Login

Registrieren
merken
Georgios Chatzoudis | 03.08.2013 | 1443 Aufrufe | 2 | Interviews

"Der Tourismus ist ein Leitfossil der Moderne"

Interview mit Hasso Spode zur Geschichte des Tourismus

Ferienzeit ist Reisezeit und die Deutschen reisen mal wieder. Aber warum eigentlich? Wo liegen die historischen Ursprünge des Tourismus? Dient Urlaub wirklich der Erholung? Wir haben mit dem Tourismusforscher Prof. Dr Hasso Spode gesprochen. Er ist Historiker und Soziologe und leitet seit 1999 das Historische Archiv zum Tourismus, das 2012 von der Freien Universität Berlin an das Zentrum Technik und Gesellschaft der Technischen Universität Berlin umgezogen ist.

Zoom

Der Strand von Egremni auf der Insel Lefkada im Ionischen Meer.

"Die touristische Reise ist eine Reise ohne offensichtlichen Zweck"

"Der Tourismus ist ein Leitfossil der Moderne"

"Urlaub als Erholung ist eine Idee des Bürgertums des 19. Jahrhunderts"

"Die Deutschen begreifen sich schon seit der Nazi-Zeit als Reiseweltmeister"

"Heute wird stärker darauf geachtet, wie und nicht mehr ob man verreist"

"Wie hat sich in Zeiten von Facebook das Berichten über Reisen verändert?"

Prof. Dr. Hasso Spode, Historiker und Soziologe und Experte für die Geschichte des Tourismus

Das Interview mit Prof. Dr. Hasso Spode in einer Audiodatei

Kommentar

von Arbeitskreis TourismusGeschichte (ATG) -Bayern | 24.12.2013 | 13:20 Uhr
Intresanter Beitrag von prof Dr. Spode.

Auch wir forschen nach Tourismusgeschichte und freuen uns über
Unterstützung.

Arbeitskreis TourismusGeschichte (ATG) Bayern

www.tourismusgeschichte.de

Kommentar

von ATG Bayern | 07.07.2018 | 11:25 Uhr
Auch wir forschen nach Tourismusgeschichte und freuen uns über
Unterstützung.

Arbeitskreis TourismusGeschichte (ATG) Bayern
www.tourismushistorie.de

Kommentar erstellen

TK7J9