Registrieren
merken
Martin Zaune | 23.12.2012 | 1289 Aufrufe | Artikel

Audio: „Die Sprache der Gaben“

Interview mit Historiker Prof. Dr. Gerd Althoff vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“

Mit dem Austausch von Staatsgeschenken zwischen Russland und Europa hat sich eine Tagung im Moskauer Kreml-Museum befasst, die der Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Uni Münster im Oktober 2011 zusammen mit russischen Einrichtungen veranstaltet hat. Cluster-Sprecher und Historiker Prof. Dr. Gerd Althoff erläutert im Interview, was es mit dem jahrhundertelangen, internationalen Gabentausch auf sich hatte und warum uns diese kulturelle Praxis heute noch angeht.

Warum hält der Exzellenzcluster ausgerechnet in der Rüstkammer des Kreml-Museums eine Konferenz über „Die Sprache der Gaben“ ab? Was hatte es mit dem Austausch von Staatsgeschenken auf sich?

AUDIO

AUDIO

Die Tagung untersucht historische Beziehungen zwischen Russland und Europa. Was geht uns das heute an?

AUDIO

AUDIO

Gab es Regeln für das Schenken, damit die Staatsbeziehungen gelangen?

AUDIO

AUDIO

Mussten die Geschenke möglichst teuer sein?

AUDIO

AUDIO

War der Gabentausch ein rein innerweltliches Phänomen?

AUDIO

AUDIO

Copyright: Exzellenzcluster „Religion und Politik“, Universität Münster

Weitere Informationen zu dem Thema finden sich auf der Website des Exzellenzclusters „Religion und Politik“.

Der Hörfunk-Service bietet O-Töne über aktuelle Themen des Exzellenzclusters „Religion und Politik“. Interessierte können sich die Interviewausschnitte im Cluster-Web anhören, Journalisten dienen sie zur Verwendung in Radiobeiträgen.

Kommentar erstellen

YF1E7I