Registrieren
merken
Kirsten Schröder | 09.05.2015 | 625 Aufrufe | 1 | Veranstaltungen

Akademientag 2015 | Alte Welt - Perspektiven und Gefährdungen | 11.05.2015, 12 Uhr bis 18 Uhr

11.05.2015 – 11.05.2015 | Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

Die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften lädt recht herzlich ein zum diesjährigen Akademientag zum Thema „Alte Welt heute – Perspektiven und Gefährdungen“. Der Akademientag findet am 11. Mai 2015 von 12-18 Uhr in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin, statt.

PDF-Datei downloaden (7.87 MB)
Google Maps

Die Besucher erwarten Vorträge, Gesprächsrunden und Projektpräsentationen rund um das Thema „Alte Welt“. Im Rahmen des Vortrags- und Diskussionsprogramms von 13.00 bis 18.00 Uhr werden renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Bedeutung antiken Kulturguts für unsere Gesellschaft heute aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten. Sie richten den Blick auf die aktuelle Gefährdung von Kulturgütern durch Krieg, Raubgrabungen und Verwahrlosung und erörtern Lösungsansätze zu deren Schutz (Prof. Christoph Markschies, Dr. Margarete von Ess, Prof. Massimo Osanna). Zudem soll diskutiert werden, wie unser Wissen über antike Wurzeln in Bezug auf Geschichte und Politik, Sprache und Literatur sowie Mythen bewahrt werden kann (Prof. Christian Meier, Prof. Hartmut Böhme, Prof. Monika Schmitz-Emans) und welche neuen Zugänge zur Alten Welt die Wissenschaft uns durch die Digitalisierung schafft (Prof. Stefan Maul, Prof. Stephan Seidlmayer, Prof. Charlotte Schubert).  

In parallel angebotenen Kurzpräsentationen stellen Forscherinnen und Forscher der acht in der Akademienunion zusammengeschlossenen Akademien ihre Projekte vor und veranschaulichen an Beispielen, wie aus den oft nur bruchstückhaft erhaltenen Quellen – Inschriften, Papyri, Tontafeln, Scherben – neues Wissen über die alte Welt gewonnen werden kann.

In einer Projektstraße, die bereits ab 12 Uhr geöffnet ist, bekommen Sie zudem weitere Einblicke in die Forschungsarbeit der Akademien und können sich im direkten Gespräch mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler austauschen: Kommen Sie mit auf einen virtuellen Tempelrundgang, erfahren Sie anhand eines Lehrskeletts mehr über das anatomische Wissen der alten Ägypter, kopieren Sie eine antike Inschrift oder begeben Sie sich auf eine klangliche Sprachreise zu den alten Sprachen.

Der Eintritt ist frei. Das vollständige Programm sowie weitere Informationen zum Akademientag finden Sie unter: www.akademienunion.de/akademientag-2015/

Die Programmbroschüre zum Download.

Kommentar

von Marcus Cyron | 11.05.2015 | 20:19 Uhr
Danke für den Hinweis, es war ein interessanter, und für mich auch einmal mehr fruchtbringender Tag.

Kommentar erstellen

ICFPQ