Registrieren
Zu Gast bei L.I.S.A.

Dossier: Zu Gast bei L.I.S.A.

Wortwechsel im Stiftungshaus

angelegt am 04.12.2018 von Judith Wonke

Zu Gast bei L.I.S.A. - hinter diesem Titel verbirgt sich ein Format, in dessen Rahmen Interviews mit WissenschaftlerInnen im Stiftungshaus geführt werden. Zu Gast waren unter anderem Gerd Koenen (Historiker und Publizist), Eva Schlotheuber (Vorsitzende des VHD) und Lyndal Roper (University of Oxford). Die diskutierten Themen sind dabei so vielfältig wie die Gäste und reichen von der Archäologie, über die Geschichte bis hin zur Politikwissenschaft und dem aktuellen Tagesgeschehen.  

merken
Georgios Chatzoudis | 04.02.2019 | 588 Aufrufe | 2 | Interviews

Zum ewigen Krieg?

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Dieter Langewiesche

Zum ewigen Frieden heißt die Schrift Immanuel Kants, die er 1795 erstmals veröffentlichte. Zuvor hatten allein im 18. Jahrhundert weltweit mehr als zwanzig Kriege getobt, an denen europäische…

Zum ewigen Krieg?
merken
Georgios Chatzoudis | 10.12.2018 | 849 Aufrufe | 1 | Interviews

"Die Frauen waren '68 wichtig"

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Christina von Hodenberg

In diesem Jahr jährte sich die Studentenbewegung der 1960er Jahre zum fünfzigsten Mal. Passend zu diesem Jubiläum beschäftigte sich auch die Historikerin und Direktorin des Deutschen Historischen…

"Die Frauen waren '68 wichtig"
merken
Georgios Chatzoudis | 26.11.2018 | 850 Aufrufe | Interviews

Koloniale Propaganda in Farbe

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Jens Jäger

Es fing an wie in einem Film: Ein Enkel verwahrt den Nachlasss eines Zeitzeugen, in diesem Fall eines Fotografen während der deutschen Kolonialzeit, der der Wissenschaft bislang unbekannt war. Mit…

Koloniale Propaganda in Farbe
merken
Georgios Chatzoudis | 04.05.2018 | 1162 Aufrufe | Interviews

Vergessenes Wissen ausgegraben

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Tobias Winnerling

Ein Streifzug durch verstaubte Bibliotheksbestände ist in der Regel damit verbunden, dass Namen erscheinen, von denen man zuvor noch nie etwas gehört hatte. Je älter die Bücher sind, desto häufiger…

Vergessenes Wissen ausgegraben
merken
Georgios Chatzoudis | 11.12.2017 | 1647 Aufrufe | Interviews

Maria Theresia in ihrer und in unserer Zeit

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Barbara Stollberg-Rilinger

Das Maria Theresia-Jubiläumsjahr neigt sich dem Ende zu. Anlässlich ihres 300. Geburtstags gedachte man nicht nur in Österreich ein Jahr lang der ersten Habsburgerin auf dem Kaiserthron. Kunst- und…

Maria Theresia in ihrer und in unserer Zeit
merken
Georgios Chatzoudis | 27.11.2017 | 2282 Aufrufe | 1 | Interviews

Kommunismus damals und heute

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Gerd Koenen

Mit dem Erlöschen der Sowjetunion hatte der Kommunismus welthistorisch sein Ende gefunden, so die weitverbreitete Wahrnehmung Anfang der 1990er Jahre. Das Triumphgefühl im Westen reichte gar so…

Kommunismus damals und heute
merken
Georgios Chatzoudis | 15.05.2017 | 6730 Aufrufe | Interviews

Die Externalisierungsgesellschaft. Folgen des globalen Kapitalismus

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Stephan Lessenich

Wir leben auf Kosten der anderen, so lautet zugespitzt die These des Soziologen Prof. Dr. Stephan Lessenich von der Ludwig-Maximilians-Universität München. Ausgeführt hat er diese These in seiner…

Die Externalisierungsgesellschaft. Folgen des globalen Kapitalismus
merken
Georgios Chatzoudis | 20.02.2017 | 4209 Aufrufe | Interviews

Identität und kritische Selbstverhältnisse

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Peter Trawny

Die Frage nach dem, was deutsch ist, was deutsche Identität ausmacht, scheint wieder wichtig zu sein. Ein Indiz für ein neues Bedürfnis nach Festschreibung der eigenen bzw. der deutschen Identität…

Identität und kritische Selbstverhältnisse
merken
Georgios Chatzoudis | 30.01.2017 | 1741 Aufrufe | 2 | Interviews

Orientierungswissen und Dialogfähigkeit

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Eva Schlotheuber

Die Mediävistin Prof. Dr. Eva Schlotheuber von der Universität Düsseldorf ist seit dem Historikertag in Hamburg die neue Vorsitzende des Verbands der Historiker und Historikerinnen Deutschlands -…

Orientierungswissen und Dialogfähigkeit
merken
Georgios Chatzoudis | 19.12.2016 | 1084 Aufrufe | 1 | Interviews

Fernsehkrimis im geteilten Deutschland

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Nora Hilgert

Was heute der "Tatort" und der "Polizeiruf 110" sind, waren in den 1950er und 1960er Jahren "Stahlnetz" und "Blaulicht": zwei Krimireihen aus zwei unterschiedlich geprägten Teilen des…

Fernsehkrimis im geteilten Deutschland

Kommentar erstellen

9O2WJ0