Login

Registrieren
Historisches Kolleg München

Dossier: Historisches Kolleg München

angelegt am 22.12.2017 von Judith Wonke

Das 1980 gegründete Historische Kolleg ist ein Ort wissenschaftlicher Kolloquien und Vorträge, außerdem gewährt es Gelehrten Stipendien und verlegt im Rahmen der Reihe "Schriften des Historischen Kollegs" eigene Publikationen. Viele der Veranstaltungen, Ankündigungen und Neuigkeiten werden im Wissenschaftsportal L.I.S.A. veröffentlicht und sollen nun in diesem Dossier gebündelt werden. 

merken
Judith Wonke | 17.09.2018 | 658 Aufrufe | Vorträge

Weltgeschichte aus der Nähe: Der Siebenjährige Krieg in Selbstzeugnissen

Vortrag von Marian Füssel am Historischen Kolleg

Der Siebenjährige Krieg (1756–1763) war ein Konflikt globalen Ausmaßes und verband Kriegsschauplätze und Konfliktlinien in Europa, Nordamerika, der Karibik, Afrika und Südasien. Auf der Grundlage…

Weltgeschichte aus der Nähe: Der Siebenjährige Krieg in Selbstzeugnissen
merken
Judith Wonke | 20.08.2018 | 514 Aufrufe | Artikel

Ländliche Kontaktzonen. Akteure und Konflikte des Übergangs im ländlichen Raum (ca. 1850–1950)

Vortrag von Anette Schlimm am Historischen Kolleg

Im Forschungsvorhaben von Dr. Anette Schlimm wird untersucht, wie sich zwischen 1850 und 1950 die Praktiken des Regierens im ländlichen Raum und die Regierung des ländlichen Raums gewandelt haben.…

Ländliche Kontaktzonen. Akteure und Konflikte des Übergangs im ländlichen Raum (ca. 1850–1950)
merken
Lennart Pieper | 06.08.2018 | 509 Aufrufe | Vorträge

Souveränitätsbegehren. Die Enklave auf dem Skopusberg in Jerusalem 1948–1967

Vortrag von Yfaat Weiss am Historischen Kolleg

In ihrem Vortrag am Historischen Kolleg München zeichnet Professorin Yfaat Weiss die Geschichte der Enklave auf dem Jerusalemer Skopusberg von der Gründung des Staates Israel im Jahr 1948 bis zum…

Souveränitätsbegehren. Die Enklave auf dem Skopusberg in Jerusalem 1948–1967
merken
Judith Wonke | 25.06.2018 | 652 Aufrufe | Vorträge

Kriegsneurosen und Hungersterben. "Irrenanstalten" während des Ersten Weltkriegs

Vortrag von Heinz-Peter Schmiedebach am Historischen Kolleg

Im Verlauf des 19. und 20. Jahrhunderts entstanden moderne Irrenanstalten zur Unterbringung und Therapie der psychisch kranken Menschen. Diese Anstalten haben ihr architektonisches Bild wie auch…

Kriegsneurosen und Hungersterben. "Irrenanstalten" während des Ersten Weltkriegs
merken
Georgios Chatzoudis | 18.05.2018 | 696 Aufrufe | Diskussionen

Die Hüter der Begriffe. Politische Sprache des Konservativen in Großbritannien und der Bundesrepublik Deutschland, 1945-1980

Buchpräsentation von PD Dr. Martina Steber am Historischen Kolleg

Was meint "konservativ"? Nicht erst heute treibt diese Frage Intellektuelle, Politiker und Parteien um. Als in den 1960er und 1970er Jahren in Großbritannien und der Bundesrepublik die…

Die Hüter der Begriffe. Politische Sprache des Konservativen in Großbritannien und der Bundesrepublik Deutschland, 1945-1980
merken
Judith Wonke | 30.04.2018 | 710 Aufrufe | Artikel

Agonale Renaissance. Städtische Pferderennen des 15. Jahrhunderts zwischen München und Rom

Vortrag von Christian Jaser am Historischen Kolleg

Dr. Christian Jaser ist Förderstipendiat des Historischen Kollegs und beschäftigt sich im Rahmen seiner Forschungen mit den Pferderennen des 15. und frühen 16. Jahrhunderts. Geografisch…

Agonale Renaissance. Städtische Pferderennen des 15. Jahrhunderts zwischen München und Rom
merken
Dr. Jörn Retterath | 26.04.2018 | 515 Aufrufe | Ankündigungen

Kolloquiumsband über Kultur in der Sowjetunion erschienen

Welche Rolle spielten Literatur, Kunst und Musik in der Sowjetunion? Wie stark bestimmte das kommunistische Regime das Kulturleben und welche Freiräume hatten die Kulturschaffenden in der UdSSR?…

Kolloquiumsband über Kultur in der Sowjetunion erschienen

Der Kolloquiumsband von Igor Narskij ist erschienen

merken
Dr. Jörn Retterath | 29.03.2018 | 635 Aufrufe | Artikel

Wer hat Angst vor Deutschland? Ein Spiegelkabinett europäischer Wahrnehmungen seit 1870

Vortrag von Andreas Rödder am Historischen Kolleg

Wenn der deutsche Staatssekretär Bernhard von Bülow 1897 sagte, "wir verlangen auch unseren Platz an der Sonne", dann mochte er das "auch" unterstreichen – der britische Diplomat Eyre Crowe…

Wer hat Angst vor Deutschland? Ein Spiegelkabinett europäischer Wahrnehmungen seit 1870
merken
Dr. Jörn Retterath | 23.03.2018 | 589 Aufrufe | Vorträge

Die "Kinder des Oktober". Kinder als Zukunftsträger in sowjetischen Bilddarstellungen

Vortrag von Monica Rüthers am Historischen Kolleg

Pathosformeln der Kindheit haben eine lange ikonografische Tradition. In ihrem Forschungsprojekt untersucht Prof. Dr. Monica Rühters, ob und wie sich Darstellungen sozialistischer Kindheit von…

Die "Kinder des Oktober". Kinder als Zukunftsträger in sowjetischen Bilddarstellungen
merken
Dr. Jörn Retterath | 16.02.2018 | 869 Aufrufe | Ankündigungen

Johannes Wienand zum Professor in Braunschweig berufen

Junior Fellow am Historischen Kolleg erhält Professur für Alte Geschichte

Dr. Johannes Wienand tritt am 1. April 2018 die Professur für Alte Geschichte an der Technischen Universität Braunschweig an. Derzeit schließt er als Junior Fellow in der Münchner Kaulbach-Villa…

Johannes Wienand zum Professor in Braunschweig berufen

Junior Fellow Dr. Johannes Wienand wurde zum Professor in Braunschweig berufen

Kommentar erstellen

XECZA4