Login

Registrieren

Dossier: Arabische Welt, Islam und die Moderne

angelegt am 12.04.2012 von Georgios Chatzoudis

Seit Januar reißt die Berichterstattung über die Ereignisse im Nahen Osten und Nordafrika nicht ab. Das Jahr 2011 markiert mit dem  „arabischen Frühling“ für viele Menschen in der islamischen Welt eine bedeutende Zeitenwende. Nach den relativ friedlichen Systemumbrüchen in Tunesien und Ägypten kam es entlang der nordafrikanischen Mittelmeerküste und nahezu auf der gesamten arabischen Halbinsel zu großen Protestwellen. Die Bilder von friedlichen Demonstranten aus verschiedensten politischen Lagern und sozialen Schichten, die sich aus eigener Initiative über Facebook organisieren und couragiert für mehr Mitsprachrecht und politische Beteiligung protestieren, gehen um die Welt.

Viele neue Fragen dominieren seither Nachrichten, Feuilletons und auch die Köpfe der Menschen in der westlichen Welt. Wohin führt die neu gewonnene Freiheit? Wie werden sich die Proteste auf andere Länder Asiens und Afrikas auswirken? Wird die Freiheitsbewegung der Wegbereiter für die Demokratisierung Arabiens sein? Welche Rolle haben Religion, Tradition und Glaube bei den Menschen in der Region? Und wie wichtig wird die islamische Religion dort in Zukunft sein?

In diesem L.I.S.A. Dossier liefern Geisteswissenschaftler, die sich mit der Geschichte, Kultur und Tradition der Region und des Islam auseinandersetzen, Antworten und Erklärungen zu den Umbrüchen in der arabischen Welt.

Autorin: Eva Kammann

merken
Felix Stadler | 14.04.2017 | 1064 Aufrufe | Artikel

Das Dresdner Damaskuszimmer

Ein Stück orientalischer Kunstgeschichte erstrahlt in altem Glanz

Bis vor über 100 Jahren zierte es noch einen Empfangsraum für Gäste in einem noblen Damaszener Wohnhaus, bald soll es im Museum für Völkerkunde für die Öffentlichkeit zugänglich sein: das Dresdner…

Das Dresdner Damaskuszimmer
merken
Felix Stadler | 22.02.2017 | 949 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Das Generalinterview mit Prof. Dr. Simeon Evstatiev

Im Generalinterview mit Prof. Dr. Simeon Evstatiev beschreibt dieser sein Projekt „Reinigung des Glaubens: Salafismus und der Balkan“. Er spricht unter anderem über Herausforderungen des Projektes…

Das Generalinterview mit Prof. Dr. Simeon Evstatiev
merken
Georgios Chatzoudis | 08.02.2017 | 1028 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Neues Selbstbewusstsein

Die westlichen Rhodopen gehören zum Kernland der muslimischen Minderheit Bulgariens. Die dort mehrheitlich lebenden Pomaken berufen sich auf eine islamische Tradition, deren Wurzeln bis in die Zeit…

Neues Selbstbewusstsein
merken
Thomas Podranski | 22.02.2016 | 2098 Aufrufe | Diskussionen

Nach dem Frühling. Der „Islamische Staat“ (IS) im Nahen Osten und in Nordafrika

Podiumsdiskussion im Industrie-Club Düsseldorf

Mit dem „Arabischen Frühling“ verbanden sich seit 2011 große Hoffnungen auf die Verwirklichung von Demokratie und Menschenrechten in Nordafrika sowie im Nahen und Mittleren Osten.  Bürgerkriege,…

Nach dem Frühling. Der „Islamische Staat“ (IS) im Nahen Osten und in Nordafrika
merken
Georgios Chatzoudis | 19.01.2016 | 14961 Aufrufe | 4 | Interviews

Alawiten, Aleviten oder Nusairier?

Interview mit Necati Alkan über Begriffsverwirrungen im Umfeld des Syrien-Krieges

Den seit Jahren andauernden Krieg in Syrien kennzeichnen neben Tod, Zerstörung, Elend und Flucht eine große Unübersichtlichkeit und viele Missverständnisse. Als Medienkonsument ist man kaum noch in…

Alawiten, Aleviten oder Nusairier?

Dr. Necati Alkan

merken
Georgios Chatzoudis | 18.01.2016 | 1571 Aufrufe | Diskussionen

Palmyra – Nepal – Timbuktu: Kulturgut in Gefahr

Fishbowl-Diskussion "Diplomaten im Dialog" im Industrie-Club Düsseldorf

Krieg, Terrorismus und Naturkatastrophen bedrohen weltweit das kulturelle Erbe der Menschheit. Auch soziale und wirtschaftliche Krisen bergen Gefahren für Kulturstätten. Die Zerstörungen der…

Palmyra – Nepal – Timbuktu: Kulturgut in Gefahr
merken
Georgios Chatzoudis | 17.11.2015 | 2697 Aufrufe | 4 | Interviews

"Wer den Wind sät..."

Interview mit Michael Lüders über westliche Politik im Nahen und Mittleren Osten

Das Interview mit Michael Lüders haben wir vor den aktuellen Anschlägen von Paris geführt. Anlass dafür war für uns sein bereits im März erschienenes Buch "Wer den Wind sät. Was westliche Politik…

"Wer den Wind sät..."
merken
Georgios Chatzoudis | 17.03.2015 | 8610 Aufrufe | 2 | Interviews

"Symbol für einen selbstbewusst-weiblichen Islam"

Interview mit Reyhan Şahin über die Bedeutung des muslimischen Kopftuchs

Kann man das Tragen des Kopftuchs auch als Empanzipationssymbol muslimischer Frauen deuten? Nach gängigen Vorstellungen schließt das eine das andere aus. Die Sprachwissenschaftlerin Dr. Reyhan…

"Symbol für einen selbstbewusst-weiblichen Islam"
merken
Dr. Bernhard Gißibl | 21.11.2014 | 860 Aufrufe | Diskussionen

Augenzeugen, Übersetzer, Zeitzeugen: Der Nahe Osten

Diskussionsreihe über deutsche Auslandskorrespondenten von den 1970er Jahren bis heute

Unser Wissen über tagesaktuelles Geschehen in anderen Regionen der Welt ist vor allem von der Berichterstattung von Auslandskorrespondenten geprägt. So auch unsere Einschätzungen der Ereignisse und…

Augenzeugen, Übersetzer, Zeitzeugen: Der Nahe Osten
merken
Georgios Chatzoudis | 11.04.2014 | 1118 Aufrufe | Diskussionen

EUME - Europa im Nahen Osten - der Nahe Osten in Europa

Salon Sophie Charlotte 2014

Die Ursprünge Europas liegen außerhalb Europas, das Politische wurde noch vor den Griechen im Nahen Osten erfunden. Das meint der Philosoph Prof. Dr. Volker Gerhardt. Im Gespräch mit der…

EUME - Europa im Nahen Osten - der Nahe Osten in Europa

Kommentar erstellen

74VCWM