Registrieren
Zu Gast bei L.I.S.A.

Dossier: Zu Gast bei L.I.S.A.

Wortwechsel im Stiftungshaus

angelegt am 04.12.2018 von Judith Wonke

Zu Gast bei L.I.S.A. - hinter diesem Titel verbirgt sich ein Format, in dessen Rahmen Interviews mit WissenschaftlerInnen im Stiftungshaus geführt werden. Zu Gast waren unter anderem Gerd Koenen (Historiker und Publizist), Eva Schlotheuber (Vorsitzende des VHD) und Lyndal Roper (University of Oxford). Die diskutierten Themen sind dabei so vielfältig wie die Gäste und reichen von der Archäologie, über die Geschichte bis hin zur Politikwissenschaft und dem aktuellen Tagesgeschehen.  

merken
Georgios Chatzoudis | 09.09.2019 | 1121 Aufrufe | 3 | Interviews

Wohin mit diesem Europa?

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Ulrike Guérot

Die Europawahl Ende Mai 2019 war mit hohen Erwartungen verbunden: Die Demokratie in Europa sollte einen kräftigen Schub erhalten - entsprechend groß waren die Anstrengungen von Politik, Medien und…

Wohin mit diesem Europa?
merken
Georgios Chatzoudis | 24.06.2019 | 478 Aufrufe | Diskussionen

Von Fliegen und Photographie

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Peter Geimer

Die Fliege gehört zu den Lebewesen, die uns als Menschen lästig erscheinen und mit denen unsere utilitaristisch geprägte Zivilisation keinerlei Nutzen verbindet. Fliegen sind im besten Fall…

Von Fliegen und Photographie
merken
Georgios Chatzoudis | 20.05.2019 | 955 Aufrufe | Interviews

1979 - Schlüsseljahr der Gegenwart?

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Frank Bösch

Jede Generation von Historikerinnen und Historikern erkennt für sich neue Zäsuren und Schlüsseljahre in der Vergangenheit. Einige davon überdauern, andere verblassen bald wieder oder werden…

1979 - Schlüsseljahr der Gegenwart?
merken
Georgios Chatzoudis | 08.04.2019 | 1022 Aufrufe | Interviews

Ideen vom optimalen Menschen

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Maren Lorenz

Ideen, den Menschen zu verbessern, ihn leistungsstärker, moralisch gut und auch glücklicher zu machen, sind nicht neu. Schon Platon entwarf in seiner Politeia Konzepte von einem Staat mit einer…

Ideen vom optimalen Menschen
merken
Georgios Chatzoudis | 11.03.2019 | 831 Aufrufe | Interviews

Politik und Medien - Arenen der Macht

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Ute Daniel

Seit dem 19. Jahrhundert ist zwischen den zwei öffentlichen Sphären Politik und Medien nach und nach eine neue Beziehung entstanden. Liberalisierungen im gesellschaftlichen Gefüge ließen einen…

Politik und Medien - Arenen der Macht
merken
Georgios Chatzoudis | 22.02.2019 | 432 Aufrufe | Interviews

Funding the Humanities in Africa

Zu Gast bei L.I.S.A. with Cindy Steenekamp

In 2010 the network called PANGeA was established - and it since then aims to support academic research in Africa, particularly in the area of arts, humanities and social sciences. The Graduate…

Funding the Humanities in Africa
merken
Georgios Chatzoudis | 04.02.2019 | 1358 Aufrufe | 2 | Interviews

Zum ewigen Krieg?

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Dieter Langewiesche

Zum ewigen Frieden heißt die Schrift Immanuel Kants, die er 1795 erstmals veröffentlichte. Zuvor hatten allein im 18. Jahrhundert weltweit mehr als zwanzig Kriege getobt, an denen europäische…

Zum ewigen Krieg?
merken
Georgios Chatzoudis | 10.12.2018 | 1119 Aufrufe | 1 | Interviews

"Die Frauen waren '68 wichtig"

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Christina von Hodenberg

In diesem Jahr jährte sich die Studentenbewegung der 1960er Jahre zum fünfzigsten Mal. Passend zu diesem Jubiläum beschäftigte sich auch die Historikerin und Direktorin des Deutschen Historischen…

"Die Frauen waren '68 wichtig"
merken
Georgios Chatzoudis | 26.11.2018 | 1396 Aufrufe | Interviews

Koloniale Propaganda in Farbe

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Jens Jäger

Es fing an wie in einem Film: Ein Enkel verwahrt den Nachlasss eines Zeitzeugen, in diesem Fall eines Fotografen während der deutschen Kolonialzeit, der der Wissenschaft bislang unbekannt war. Mit…

Koloniale Propaganda in Farbe
merken
Georgios Chatzoudis | 04.05.2018 | 1417 Aufrufe | Interviews

Vergessenes Wissen ausgegraben

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Tobias Winnerling

Ein Streifzug durch verstaubte Bibliotheksbestände ist in der Regel damit verbunden, dass Namen erscheinen, von denen man zuvor noch nie etwas gehört hatte. Je älter die Bücher sind, desto häufiger…

Vergessenes Wissen ausgegraben

Kommentar erstellen

ZQ0YES