Registrieren
merken
Can Tunc | 01.02.2014 | 793 Aufrufe | Ankündigungen

Steckt die Europäische Union in der schwersten Krise seit 1950?

Vortrag von Prof. Dr. Hartmut Kälble | Donnerstag, 6. Februar 2014, 19 Uhr

Erlebt die Europäische Union mit der Euro-, Staatsschulden- und Wirtschaftskrise in einigen Mitgliedsländern tatsächlich die größte Herausforderung seit ihrer Gründung? Befinden wir uns in der schlimmsten Krise der europäischen Integration? In der Öffentlichkeit wird das oft behauptet, da zwar die Schuldenkrise nicht mehr akut ist, aber das Vertrauen in die europäische Union immer noch auf einem Tiefpunkt steht.

Im fünften Vortrag der Vortragsreihe "Europa in der Krise. Problemdiagnose und Zukunftsperspektiven" nimmt der Historiker Hartmut Kälble der jüngsten Krise ihre zugesprochene Singularität und vergleicht sie mit der ähnlich schweren, aber anders gearteten Herausforderung der europäischen Integration in den 1970‘er Jahren. Diese werde - da weitgehend vergessen - in der öffentlichen Debatte übersehen. Die jüngste Krise erscheint in diesem Vergleich nicht leichter, aber ihre besonderen Gefahren und Chancen werden deutlicher sichtbar.

Die Vortragsreihe findet in Kooperation mit L.I.S.A., dem Wissenschaftsportal der Gerda Henkel Stiftung, statt.

Steckt die Europäische Union in der schwersten Krise seit 1950?
Hartmut Kaelble
Humboldt-Universität zu Berlin

Moderation: Jürgen Gerhards
Freie Universität Berlin
Akademiemitglied

PDF-Datei downloaden (2.18 MB)

Kommentar erstellen

QCA5YL