Login

Registrieren
merken
Dr. Jörn Retterath | 29.01.2018 | 718 Aufrufe | 2 2 Kommentare | Vorträge

Schuld und Sühne? Reaktionen der katholischen Kirchenführung zu Nürnberger Prozessen und Entnazifizierung 1945–1955

Vortrag von Gerald Steinacher am Historischen Kolleg

Welche Rolle spielte die katholische Kirche bei der Flucht von NS-Tätern nach 1945? Inwieweit waren Papst Pius XII. und sein Umfeld über die Geschehnisse informiert oder gar involviert? Und welche Motivation lag der Haltung der katholischen Kirche zu Grunde? Diese und weitere Fragen, die in der Forschung bislang wenig Beachtung fanden, stellte Professor Dr. Gerald Steinacher in dem öffentlichen Vortrag "Schuld und Sühne? Reaktionen der katholischen Kirchenführung zu Nürnberger Prozessen und Entnazifizierung 1945–1955" im Historischen Kolleg am 23. Oktober 2017.

Videoreihe "Historisches Kolleg München"
Google Maps

Kommentar

von Dr. Thomas Gertner | 30.01.2018 | 12:02 Uhr
Sehr geehrte Damen und Herren,

da ich an dem Thema "Entnazifizierung" sehr interessiert bin, insbesondere insoweit, als es um eine Rechtsvergleichung bei der Entnazifizierung in den westlichen sowie in der SBZ geht, wäre ich Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir an meine o.a. E-mail-Anschrift als PDF-Datein das Vortragsmanuskript üvbersenden könnten. Vielen Dank für Ihre Mühe im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Thomas Gertner
Römerstr. 21
56130 Bad Ems

Kommentar

von Jörn Retterath | 31.01.2018 | 13:56 Uhr
Sehr geehrter Herr Gertner,

danke für Ihren Kommentar. Am besten, Sie kontaktieren Herrn Steinacher direkt. Seine Kontaktdaten finden Sie unter: https://history.unl.edu/gerald-steinacher

Mit herzlichen Grüßen

Jörn Retterath

Kommentar erstellen

6UIGDR