Login

Registrieren
merken
Deutscher Studienpreis der Körber-Stiftung | 31.03.2018 | 241 Aufrufe | Ankündigungen

Schäuble übernimmt Schirmherrschaft des Deutschen Studienpreises

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble ist neuer Schirmherr des Deutschen Studienpreises.

Er folgt in dieser Funktion Norbert Lammert, der das Amt seit 2007 innehatte. Mit dem Deutschen Studienpreis zeichnet die Körber-Stiftung jährlich Verfasserinnen und Verfasser exzellenter Dissertationen aus, deren Arbeiten zugleich von besonderer gesellschaftlicher Relevanz sind. Die Stiftung vergibt Preise im Gesamtwert von über 100.000 Euro, darunter drei Spitzenpreise à 25.000 Euro. Für die aktuelle Ausschreibung haben sich 438 Promovierte beworben. 

»Für die Gestaltung unserer Zukunft sind wir maßgeblich auf die Ideen und Erkenntnisse der Wissenschaft angewiesen«, sagt Wolfgang Schäuble. »Der Deutsche Studienpreis zeichnet Dissertationen aus, die wichtige Impulse für gesellschaftliche und politische Debatten setzen, diese unterfüttern und vorantreiben«. 

Damit das gelingt, müssen Bewerberinnen und Bewerber herausragende kommunikative Fähigkeiten und fachliche Kreativität mitbringen. »Die Vermittlung wissenschaftlicher Inhalte ist unerlässlich, um Wandel zu gestalten – auch auf politischer Ebene«, so Lothar Dittmer, Vorstandsvorsitzender der Körber-Stiftung. »Wir freuen uns, dass wir Bundestagspräsident Schäuble als Schirmherr gewinnen konnten. Dieses Bekenntnis zum Deutschen Studienpreis – und damit zum wissenschaftlichen Nachwuchs – ist gerade in Zeiten, in denen sich die Wissenschaft vielerorts in einer Vertrauenskrise befindet, ein wichtiges Zeichen«. 

Nächste Termine

Anfang Juni stehen die Nominierten der aktuellen Ausschreibung fest. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden Ende Juli bekanntgegeben. Am 10. Dezember 2018 verleiht Schirmherr Schäuble die Urkunden im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung in Berlin. 

Weitere Informationen unter www.studienpreis.de 

Über den Deutschen Studienpreis

Der Deutsche Studienpreis zeichnet jährlich herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aller Fachrichtungen aus. Für exzellente Dissertationen von besonderer gesellschaftlicher Bedeutung vergibt die Körber-Stiftung Preise im Gesamtwert von über 100.000 Euro, darunter drei Spitzenpreise à 25.000 Euro. Der Deutsche Studienpreis zählt damit zu den höchstdotierten wissenschaftlichen Nachwuchspreisen in Deutschland. Schirmherr ist Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble.

Pressekontakt:

Johanna Kuhnert
Körber-Stiftung
Bereich Wissenschaft
Kehrwieder 12 ∙ 20457 Hamburg
Telefon 040 80 81 92 - 148
E-Mail dsp@koerber-stiftung.de ∙ www.koerber-stiftung.de 

Die Körber-Stiftung stellt mit ihren operativen Projekten, Netzwerken und Kooperationspartnern derzeit drei aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen in den Fokus: »Digitale Mündigkeit«, »Neue Lebensarbeitszeit« und »Russland in Europa«. 1959 von dem Unternehmer Kurt A. Körber ins Leben gerufen, ist die Stiftung heute von ihren Standorten Hamburg und Berlin aus national und international aktiv.

Vorstand der Körber-Stiftung: Dr. Lothar Dittmer (Vors.), Dr. Thomas Paulsen
Stiftungsrat der Körber-Stiftung: Dr. Klaus Wehmeier (Vors.), Marianne Birthler (Stellv. Vors.), Richard Bauer, Prof. Dr. Ute Frevert, Dr. Peter Frey, Peter-Matthias Gaede, Christian Wriedt
Kuratorium des Deutschen Studienpreises: Prof. Dr. mult. Dr. h.c. Eckhard Nagel (Vors.), Dr. Lothar Dittmer (Stellv. Vors.), Prof. Dr. Armin von Bogdandy, Prof. Dr. Nicole Deitelhoff, Stephan Detjen, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Martin Grötschel, Prof. Dr. Dr. h.c. Horst Hippler, Prof. Dr. Claudia Kemfert, Prof. Dr. Ulman Lindenberger, Patricia Lips, MdB, Joachim Müller-Jung, Prof. Dr. Armin Nassehi, Prof. Dr. Dres. h.c. Michael Quante, Cornelia Quennet-Thielen, Prof. Dr. Peter H. Seeberger, Prof. Dr.-Ing. Katja Windt, Prof. Dr. Margret Wintermantel

 

Zoom

Kommentar erstellen

45G04O