Registrieren
bellingradt_website.2014.jpg

Prof. Dr. (Juniorprofessor) Daniel Bellingradt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Ort: 91054 Erlangen
Universität: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Mitglied seit 03.03.2010
E-Mail: daniel.bellingradt@fau.de

Links

http://www.buchwiss.uni-erlangen.de/institut/teammitglieder/daniel-bellingradt.html

Kurzvita

Daniel Bellingradt (1978) is trained as a historian of early modern Europe, and earned his Ph.D. in 2010 at the Free University of Berlin. After studying History, Communication Studies, and English Studies in Berlin (Free University and Humboldt University) and Dublin (UCD), he received a scholarship from the Gerda Henkel Foundation for his Ph.D. project. As a post-doc Bellingradt received a research grant from the German Research Association and joined the History Department of the University of Erfurt. In 2014 he became professor (Juniorprofessor) at the Institute for the Study of the Book at the University of Erlangen-Nuremberg. In winter term 2015/16, he taught as well as interim professor for Book Studies at the Johannes-Gutenberg-University Mainz. Bellingradt is the author of »Flugpublizistik und Öffentlichkeit um 1700. Dynamiken, Akteure und Strukturen im urbanen Raum des Alten Reiches« (Stuttgart 2011) and has published several articles on aspects of media and communication history, and book history for example in »Journal of Early Modern History«, »Jaarboek voor Boekgeschiedenis«, »Urban History«, and »Quaerendo«. In 2015 he became co-editor of the German journal »Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte«. In 2017, he published the edited volume »Books in Motion in Early Modern Europe. Beyond Production, Circulation and Consumption« (with Jeroen Salman and Paul Nelles), and a book on early modern magical manuscripts (with Bernd-Christian Otto). His ongoing project on book-trade networks of eighteenth-century Europe was funded by the German Research Association.


Wissenschaftliches Profil

Forschungsthemen

Kommunikations-, Medien- und Publizistikhistoriographie; Frühneuzeitliche Stadtgeschichte; Handelsgeschichte der Frühen Neuzeit.

Aktuelles Projekt

Publizistik als Handelsware. Transregionale Märkte, Räume und Netzwerke im frühneuzeitlichen Europa (1750–1800)

Fachbereich

Geschichtswissenschaft

Publikationen

Flugpublizistik und Öffentlichkeit um 1700. Dynamiken, Akteure und Strukturen im urbanen Raum des Alten Reiches (Beiträge zur Kommunikationsgeschichte 26), Stuttgart: Franz Steiner 2011.

The early modern city as a resonating box: media, the public sphere and the urban space of the Holy Roman Empire, Cologne and Hamburg c. 1700, in: Journal of Early Modern History 16,3 (2012), 201-240.

Trading Paper in Early Modern Europe. On Distribution Logistics, Traders, and Trade Volumes between Amsterdam and Hamburg in the Mid-Late-Eighteenth Century, in: Jaarboek voor Nederlandse Boekgeschiedenis 21 (2014), 117-131.

Organizing public opinion in a resonating box: The Gülich rebellion in early modern Cologne, 1680-1686, in: Urban History 39,4 (2012), 553-570.

Wenig Papier, viel Aufwand. Öffentliche Buchverbrennungen der Frühen Neuzeit als materielles Problem, in: Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte 16 (2014), 28-48.

(zusammen mit Michael Schilling) Lemma „Flugpublizistik“ in: Natalie Binczek / Till Dembeck / Jörgen Schäfer (Hg.): Handbuch Medien der Literatur, Berlin 2013, 273-289.

Forschungsbericht: Periodische Presse im deutschen Sprachraum der Frühen Neuzeit, in: Archiv für Geschichte des Buchwesens 69 (2014), 235-248.

Die Konkurrenz vor Ort. Zur Resonanz eines (verbotenen) protestantischen Gottesdienstes im katholischen Köln 1708, in: Jörg Oberste (Hg.): Pluralität – Konkurrenz – Konflikt. Religiöse Spannungen im städtischen Raum der Vormoderne (Forum Mittelalter-Studien 8), Regensburg 2013, 287-302.

Der wiederverwertbare Räuberhauptmann. Oder: Wie kam der Räuber in den Kalender der Frühen Neuzeit?, in: Klaus-Dieter Herbst (Hg.): Astronomie, Literatur, Volksaufklärung, Der Schreibkalender der Frühen Neuzeit mit seinen Text- und Bildbeigaben (Presse und Geschichte – Neue Beiträge 67), Bremen 2012, 413–430.

Die Flugpublizistik. Zum populären Verständnis des Herrschers, in: Bernd Sösemann / Gregor Vogt-Spira (Hg.): Friedrich der Große in Europa. Geschichte einer wechselvollen Beziehung, 2 Bde., Stuttgart 2012, Band 1, 222–234.

Fliegende Popularität. Liedflugschriften im frühneuzeitlichen Medienverbund, in: Albrecht Classen / Michael Fischer / Nils Grosch (Hg.): Kultur- und kommunikationshistorischer Wandel des populären Liedes im 16. Jahrhundert. Referate des internationalen Symposiums Freiburg 2009 (Populäre Kultur und Musik 4), Münster 2012, 17–33.

Periodische Zeitung und akzidentielle Flugpublizistik. Zu den intertextuellen, interdependenten und intermedialen Momenten des frühneuzeitlichen Medienverbundes, in: Volker Bauer / Holger Böning (Hg.): Die Entstehung des Zeitungswesens im 17. Jahrhundert. Ein neues Medium und seine Folgen für das Kommunikationssystem der Frühen Neuzeit, (Presse und Geschichte – Neue Beiträge 52), Bremen 2011, 57–78.

„Lateinische Zeddel“ in der Reichsstadt Köln (1708). Signale, Diskurse und Dynamiken im öffentlichen urbanen Raum der Frühen Neuzeit, in: Geschichte in Köln. Zeitschrift für Stadt- und Regionalgeschichte 56 (2009), 207–237.

„Presse und Geschichte. Leistungen und Perspektiven der Historischen Presseforschung“. Ein kommentierter Tagungsbericht, in: Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte 10 (2008), 134–149.

Die vergessenen Quellen des Alten Reiches. Ein Forschungsüberblick zu frühneuzeitlicher Flugpublizistik im Heiligen Römischen Reich deutscher Nation, in: Astrid Blome / Holger Böning (Hg.): Presse und Geschichte. Leistungen und Perspektiven der historischen Presseforschung (Presse und Geschichte – Neue Beiträge 36), Bremen 2008, 77–95.

Das Entscheidungsmomentum 1688. Gestaltende Kräfte der kurbrandenburgischen Außenpolitik am Vorabend der Glorreichen Revolution in England, in: Forschungen zur Brandenburgischen und Preußischen Geschichte N.F. 16,2 (2006), 139–170.