Registrieren
merken
Dr. Mirjam Brusius | 18.08.2010 | 7479 Aufrufe | Artikel

Preserving the Forgotten - William Henry Fox Talbot, Photography and the Antique

Vorstellung des Dissertationsvorhabens

Der englische Gelehrte William Henry Fox Talbot (1800-1877) ist vor allem als einer der Erfinder der Photographie bekannt. Talbots weitere Interessens- und Forschungsgebiete wurden bislang von seinen photographischen Errungenschaften in den Schatten gestellt. Ziel des Dissertationsvorhabens ist es, Talbots Forschungsfelder außerhalb des Bereichs der Photographie insbesondere auf der Basis der von der British Library kürzlich erstandenen Notizbücher und der jüngst veröffentlichten Korrespondenz eingehend zu untersuchen. Auf dieser Basis sollen gegenseitige Einflüsse von Talbots Interessen ausfindig gemacht werden. Durch diese Kontextualisierung werden die Erfindung und die weitere Entwicklung der Photographie in ein neues Licht gerückt.

Der Schwerpunkt der Arbeit soll auf Talbots lebenslangem Interesse am Altertum liegen, welches sich u.a. in seinen Forschungen auf dem Gebiet der Assyriologie und der Entzifferung bis dato unentzifferter Schriften darlegt. Dabei sollen die praktischen und epistemologischen Verschränkungen zwischen diesen Bereichen und der Photographie untersucht werden. Zum einen setzte Talbot die Photographie als Werkzeug für die Altertumsforschung z.B. für die Entzifferung von Keilschriften ein; zum anderen können sowohl die Altertumswissenschaft als auch die Photographie dazu dienen, Vergangenes zu bewahren.

Talbots Interesse bewegt sich in einem Dreieck von Bild, Schrift und Zahl. Der Hang zum Bildlichen findet in der Erfindung der Photographie seinen unübertrefflichen Beweis. Sein Interesse an Zahl, Zeichen und Symbol findet sich in seinen erfolgreichen Versuchen wieder, unbekannte Schriften zu entziffern und vergessene Hochkulturen in das 19. Jahrhundert zu transferieren.

Talbots Bezeichnung der Photographie als "Pencil of Nature", durch den sich in Form von Licht das abgebildete Objekt in die photographische Oberfläche einschreibe, evoziert weitere Verbindungen zwischen der ,Aufschreibetechnik' Photographie und Talbots Interesse an Schrift im allgemeinen. Bei Talbot heben sich Schrift und Bild nicht gegenseitig auf, sondern ergänzen einander auf theoretischer Ebene und auf praktischer Ebene.

Links:

Katalogisierungsprojekt "Science and the Antique in the work of Wiliam Henry Fox Talbot" (The British Library)

http://www.bl.uk/reshelp/findhelprestype/manuscripts/williamhenryfoxtalbot/williamtalbot.html
  
Konferenz "William Henry Fox Talbot: Beyond Photography" (University of Cambridge)

http://www.crassh.cam.ac.uk/events/1113/

William Henry Fox Talbot, Patroclus (Photograph of an Antique Bust), ca. 1844, The British Library

Kommentar erstellen

VXZIJ0