Registrieren
merken
Dr. Anna-Monika Lauter | 31.05.2014 | 976 Aufrufe | Ankündigungen

Nicola Di Cosmo, Princeton: The Ecology of Chinggis Khan - What climate science can tell us about the Mongol conquest

Vortrag und Live-Stream am Mittwoch, 4. Juni, um 18.00 Uhr in Berlin

Was sind die Gründe für den Aufstieg des mongolischen Reiches unter Dschingis Khan? Warum brachen die gerade im eigenen Territorium vereinten Mongolen im 13. Jahrhundert in Richtung Nordchina und Zentralasien und weit darüber hinaus auf? Und wie können Erkenntnisse aus der Klimaforschung Historikern und Archäologen bei der Einordnung dieser Phänomene helfen? Diesen und anderen Fragen geht Prof. Dr. Nicola Di Cosmo, Princeton, am Mittwoch, den 4. Juni 2014, ab 18.00 Uhr in einem Vortrag in der Akademie der Konrad Adenauer Stiftung in Berlin nach.

Zoom

Nicola Di Cosmo ist Professor für Ostasienstudien an der School of Historical Studies des Institute for Advanced Study in Princeton, RI, USA. Der Vortrag wird in englischer Sprache gehalten und ins Deutsche und Russische simultan übersetzt. Wir übertragen ihn live bei L.I.S.A. und begleiten ihn per Twitter unter dem Hashtag #caconf.

Die Veranstaltung ist Auftakt einer Abschlusskonferenz für das Sonderprogramm Zentralasien, das die Gerda Henkel Stiftung in den Jahren 2004 bis 2013 unterhalten hat. Rund 80 Stipendiatinnen und Stipendiaten aus Zentralasien und anderen Teilen der Welt werden in Berlin anwesend sein.

Anmeldungen für einen Besuch der Vortragsveranstaltung sind noch möglich telefonisch unter +49 (0)211 93 65 24 25 oder per E-Mail unter mironciuc@gerda-henkel-stiftung.de.

Mittwoch, 4. Juni, 18.00 Uhr
Akademie der Konrad Adenauer Stiftung e.V.
Tiergartenstraße 35
10785 Berlin

Kommentar erstellen

4OKLEN