Login

Registrieren
merken
Dr. Christoph Hilgert | 12.10.2018 | 188 Aufrufe | Artikel

"Nicht nur ein Proletensport. Nabokov, Šostakovič, Lobanovskij und der Fußball in Russland und der Sowjetunion"

Video des Vortrags von Prof. em. Dr. Dittmar Dahlmann (Bonn) in der Reihe "Vor dem Anpfiff. Fußball in Ost- und Südosteuropa"

Am 12. Juni 2018 hielt Prof. em. Dr. Dittmar Dahlmann (Bonn) an der Ludwig-Maximilians-Universität München den Vortrag "Nicht nur ein Proletensport. Nabokov, Šostakovič, Lobanovskij und der Fußball in Russland und der Sowjetunion". Die Veranstaltung in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V. (DGO) war Teil der Reihe "Vor dem Anpfiff. Fußball in Ost- und Südosteuropa" der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien anlässlich der Fußball-WM 2018 in Russland.

Die Graduiertenschule lud mit der Reihe "Vor dem Anpfiff. Fußball in Ost- und Südosteuropa" im Mai und Juni 2018 dazu ein, die Geschichte des Fußballs im östlichen und südöstlichen Europa zu reflektieren, die Verbindungen dieses höchst populären Sports zur Politik und zur Kultur zu debattieren und diente so der intellektuellen Vorbereitung auf die anstehende FIFA-Weltmeisterschaft. Dafür konnten Vortragende gewonnen werden, die grundlegende wissenschaftliche und journalistische Arbeiten zum osteuropäischen Fußball verfasst haben.

Dittmar Dahlmann ist Professor Emeritus des Lehrstuhls für Osteuropäische Geschichte am Institut für Geschichtswissenschaft der Universität Bonn. Im Zentrum seiner Forschungen steht die Geschichte Rußlands bzw. der Sowjetunion seit dem 18. Jahrhundert. Dabei gehören die Wissenschaftsgeschichte (Erforschung Sibiriens und des Fernen Ostens seit dem 18. Jahrhundert), die Geschichte der Unternehmerschaft in Rußland im 19. und frühen 20. Jahrhundert, die Geschichte Sibiriens sowie die Frühgeschichte des Fußballs in Rußland augenblicklich zu den zentralen Themen seiner Forschung.

Die Videoaufzeichnung der Beiträge finden Sie nachstehend verlinkt im YouTube-Kanal der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien.

Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien ist eine gemeinsame Einrichtung der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München und der Universität Regensburg im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder.

Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

"Nicht nur ein Proletensport. Nabokov, Šostakovič, Lobanovskij und der Fußball in Russland und der Sowjetunion" - Vortrag von Prof. em. Dr. Dittmar Dahlmann (Bonn) am 12. Juni 2018 in München

Kommentar erstellen

LJIX7V