Registrieren
merken
Georgios Chatzoudis | 18.02.2014 | 4362 Aufrufe | Interviews

Max Weber - "Ein richtiger Forscher, kein Weltanschauungsphilosoph"

Interview mit Jürgen Kaube über seine neue Max Weber-Biographie

Max Weber gehört in die Riege der Wissenschaftler, die weltweit bekannt sind und international verehrt werden. Er gilt wie kaum ein zweiter als Begründer der modernen Soziologie. Dabei war Max Weber in bestimmten Phasen seines Lebens ein glühender Nationalist. Der Journalist Jürgen Kaube hat nun eine neue Biographie Max Webers vorgelegt, in der sein Protagonist als Mensch zwischen den Epochen beschrieben wird. Wie das zu verstehen ist und welchen Max Weber Jürgen Kaube zeichnet, dazu haben wir ihn am Telefon befragt.

Jürgen Kaube, Ressortleiter für „Geisteswissenschaften“ bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ)

Google Maps

"Weber hat in und für seine großbürgerliche Schicht gedacht"

"Nervenkrankheit pünktlich zur Epochenwende"

"Er hat an den Deutschen die Großmäuligkeit gehasst"

"Talcott Parsons erklärte Weber zum wichtigsten Autor der Soziologie"

Das Interview mit Jürgen Kaube in einer Audiodatei

Kommentar erstellen

WODWA1