Registrieren
merken
Ingolf Seidel | 19.12.2015 | 736 Aufrufe | Ankündigungen

LaG-Magazin "Der Spanische Bürgerkrieg"

Das LaG-Magazin im Dezember befasst sich mit dem Spanischen Bürgerkrieg und der Erinnerung an denselben. Die Relevanz des Themas für das historische Lernen und die außerschulische Bildungsarbeit ergibt sich im Wesentlichen aus zwei Punkten. Zum einen war der Krieg in Spanien weit mehr als ein Bürgerkrieg, sondern ein Krieg, in dem das faschistische Italien und in stärkerem Maße das nationalsozialistische Deutschland einen Testlauf für eine kommende militärische Invasion sahen. Zum anderen war der Bürgerkrieg zwischen 1936 und 1939 der Versuch, den europäischen Vormarsch des Faschismus zu stoppen. Ein Versuch, der durch die westlichen Demokratien nicht unterstützt wurde und seitens der stalinistischen Sowjetunion, nach anfänglichem Zögern, durch ihre Form der Unterstützung für eigene Interessen instrumentalisiert wurde.

Alexandre Froidevaux gibt in seinem Beitrag einen Überblick über die Ereignisgeschichte in den Jahren 1936 bis 1939. Sein Fokus liegt dabei auf den internationalen Aspekten des Konflikts sowie auf der Bedeutung der sozialen Revolution in Spanien. Darüber hinaus stellt er eine Broschüre zum Thema vor.

Auf die Erinnerung an den Spanischen Bürgerkrieg konzentriert sich Jörg van Norden. Er zeigt anhand von Beispielen auf, wie kontrovers die spanische Geschichtskultur bis heute ist und wie schwierig sich die Erinnerung an die Republikaner/innen gestaltet.

Mit der Thematisierung des hohen polnischen Anteils an den Internationalen Brigaden beleuchtet Arthur Osinski ein wenig beachtetes Kapitel über Freiwillige im Spanischen Bürgerkrieg. Anhand der "Dąbrowszczacy" zeigt er die zwiespältigen Haltungen unterschiedlicher polnischer Regierungen gegenüber diesem Kampf auf.
Rafael Jiménez Montoya widmet sich in seinem englischsprachigen Beitrag, ausgehend von der Bombardierung Guernicas und dem weltbekannten Bild Pablo Picassos, einer Rettungsaktion von 4.000 spanischen Kindern durch die Regierung Großbritanniens.

Constanze Jaiser stellt für diese Ausgabe eine Reihe von Bildungsmaterialien vor.  Diese zeigen Möglichkeiten auf, den Spanischen Bürgerkrieg mittels Poesie und Literatur, aber auch über Texte und Kinderzeichnungen pädagogisch aufzugreifen. 

Das nächste Online-Magazin wird am 27. Januar erscheinen. Es trägt den Titel „Griechenland: Am Rande des deutschen Erinnerungshorizonts“. 

Zoom

LaG-Magazin "Der Spanische Bürgerkrieg"

Kommentar erstellen

PPY9K1