Register
bookmark
Kirsten Schröder | 12/02/2016 | 274 Views | Events

Jubiläumsveranstaltung | 70 Jahre Goethe-Wörterbuch. Das größte Vorhaben der Autorenlexikographie nähert sich dem Abschluss

12/12/2016 | Berlin | Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, 18:00 Uhr

Am 12. Dezember 1946 beschloss die Deutsche Akademie der ­Wissenschaften zu Berlin die Einrichtung des Forschungsvorhabens Goethe-Wörterbuch (GWb). Auf der Grundlage einer umfassenden wissenschaftlichen Erschließung von ­Goethes Werk und einer allgemeinen Besinnung auf die Ideale der Weimarer Klassik sollten die Folgen der NS-Ideologie überwunden ­werden. Die Begründer des GWb sahen in der präzisen ­Beschreibung des ­gesamten Wortschatzes dieses sprachmächtigsten deutschen Dichters und ­Naturwissenschaftlers nicht nur einen Beitrag für die historische Lexikographie allgemein, sondern für das bis ins Detail gehende Verständnis der Sprache des Deutschen Idealismus insgesamt. Bald ­beteiligten sich auch die Akademien in Heidelberg und Göttingen an dem Interakademischen Vorhaben. Mittlerweile ist die Bearbeitung des mit ­Abstand umfangreichsten je bei einem Einzelautor dokumentierten Wortschatzes im Buchstabenbereich S/T angekommen. Demnächst ­erscheint der sechste monumentale, bis zu den Buchstaben O/P reichende Band des GWb; eine digitale Version ist online verfügbar unter: http://woerterbuchnetz.de/GWB.

Anlässlich des 70jährigen Jubiläums des GWb kommen Germanisten, Naturwissenschaftler und Goethe-Leser zu Wort, um ihre Nutzererfahrungen mit diesem zentralen Instrument der Klassik-Forschung zu ­erörtern. Auch die Poesie wird an diesem Abend nicht zu kurz kommen: Die Schauspielerin Martina Gedeck liest Gedichte von Goethe.

Um Anmeldung wird bis zum 5. Dezember gebeten unter: www2.bbaw.de/anmeldung-goethe-jubilaeum

Archiv der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Abteilung Sammlungen, Grafikporträtsammlung, J. W. v. Goethe, Nr. 432

PDF download (1.46 MB)

Kommentar erstellen

1AKCBA