Registrieren
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 26.01.2019 | 224 Aufrufe | Interviews

"a.r.t.e.s. international - for all"

From the variety of international opportunities supported by a.r.t.e.s. since 2010 arises the “a.r.t.e.s. international – for all” initiative that finds place in the framework of the IPID4all…

"a.r.t.e.s. international - for all"

Photo: Dzenina Lukac

merken
Bettina Elsper | 24.01.2019 | 606 Aufrufe | Interviews

"I managed to fulfill my dream in documenting the heritage of the Syrian Badia"

Interview with Hasan Ali, Stewards of Cultural Heritage - Scholarship Program for Syrian Experts in Turkey

In response to the massive destruction of the Syrian Cultural Heritage, with the overall aim of safeguarding this heritage and as a part of the "Zero Hour - A future for the post-crisis period"…

"I managed to fulfill my dream in documenting the heritage of the Syrian Badia"
merken
Georgios Chatzoudis | 15.01.2019 | 344 Aufrufe | Interviews

"Wildnis als Gegenwelt zum Technisierten und Rationalisierten"

Interview mit Gisela Kangler über den Wildnis-Diskurs in Geschichte und Gegenwart

Je urbaner, technisierter und regulierter die Welt, umso größer erscheint der Wunsch nach freier Natur und unberührter Wildnis. Die Reisebranche hat daraus einen ganzen Geschäftszweig entwickelt,…

"Wildnis als Gegenwelt zum Technisierten und Rationalisierten"
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 22.12.2018 | 273 Aufrufe | Interviews

"Sich nicht auf dem Erreichten ausruhen"

Kirsten Schindler über Gleichstellung an der Universität zu Köln

Die Universität zu Köln setzt sich offensiv für die Gleichstellung von Frauen und Männern, Familienfreundlichkeit, Chancengerechtigkeit, Barrierefreiheit, Interkulturalität und…

"Sich nicht auf dem Erreichten ausruhen"

Photo: Shutterstock

merken
Lennart Pieper | 06.09.2018 | 569 Aufrufe | Interviews

„Europa ist weder Wundermittel noch Monstrum“

Interview mit Wim van Meurs über Geschichte und Zukunft der europäischen Integration

Schuldenkrise, Flüchtlingskrise, Brexit – die EU scheint gegenwärtig aus den Krisen nicht herauszukommen, von manchem wird gar ihre Zukunft in Frage gestellt. Grund genug, sich intensiv mit ihrem…

„Europa ist weder Wundermittel noch Monstrum“
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 14.04.2018 | 801 Aufrufe | Interviews

„Es geht darum, Gesellschaften differenziert zu erforschen“

Internationaler Workshop „Gender(ed) Histories of Health, Healing and the Body, 1250-1550”

Wie waren Geschlecht, Gesundheit und Gesundheitsversorgung im Mittelalter miteinander verflochten? Welche geschlechterbezogenen Muster medizinischer Praxis lassen sich feststellen? Und welche Rolle…

„Es geht darum, Gesellschaften differenziert zu erforschen“
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 17.03.2018 | 918 Aufrufe | Interviews

„Ein Freiraum für offenes Denken“

Juniorprofessor Martin Zillinger zu Bedeutung und Zukunft des a.r.t.e.s. Research Lab

Martin Zillinger ist seit 2013 als Juniorprofessor für Ethnologie im Research Lab der a.r.t.e.s. Graduate School beschäftigt. Die Schwerpunkte seiner Forschung – Religionsethnologie,…

„Ein Freiraum für offenes Denken“
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 10.03.2018 | 889 Aufrufe | Interviews

„Interdisziplinarität als Gegenentwurf zu Betriebsblindheit“

Künstler-Talk zur Ausstellung des a.r.t.e.s. kunstfensters „fern | weh“

Von Mai bis Oktober 2017 haben die Kunstwerke der Ausstellung „fern|weh“ die Räumlichkeiten der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne bereichert. Die Ausstellung des a.r.t.e.s.…

„Interdisziplinarität als Gegenentwurf zu Betriebsblindheit“

Vernissage / Luciano Baccaro: Io parlo italiano

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 10.02.2018 | 1079 Aufrufe | 1 | Interviews

„Als Begriffsarbeit ist die Philosophie eigentlich an allem beteiligt“

Thiemo Breyer über die Balance von interdisziplinärer und fachlicher Forschung

Thiemo Breyer ist seit 2014 als Juniorprofessor für Philosophie im Research Lab der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne beschäftigt. Die Schwerpunkte seiner Forschung –…

„Als Begriffsarbeit ist die Philosophie eigentlich an allem beteiligt“

merken
Björn Schmidt | 16.01.2018 | 1184 Aufrufe | 2 | Interviews

"Wechselwirkungen zwischen Judesein und Mannsein"

Interview mit Kristoff Kerl über Antisemitismus und Geschlechterkonstruktionen in den USA

Im Jahr 1915 wird im US-Bundesstaat Georgia ein Fabrikbesitzer von einem Lynchmob ermordet. Und auch wenn das Lynchen zu dieser Zeit zum rassistischen Alltag des US-Südens gehörte, stellt dieser…

"Wechselwirkungen zwischen Judesein und Mannsein"