Registrieren
Institut für Diaspora- Genozidforschung

Dossier: Institut für Diaspora- Genozidforschung

Ringvorlesungen an der Ruhr-Universität Bochum

angelegt am 26.09.2018 von Judith Wonke

Das Institut für Diaspora- und Genozidforschung der Ruhr-Universität Bochum untersucht die Ursachen und Strukturen kollektiver, staatlicher Gewalt und Völkermord sowie Formen von Migration, Verfolgungen und Exil. Im Mittelpunkt des interdisziplinär ausgerichteten Forschungsinstituts stehen neben der Forschung und Nachwuchsförderung auch die historische und politische Bildung. Im Wintersemester eines jeden akademischen Jahres bietet das Institut daher eine Ringvorlesung zu ausgewählten Themen an, dessen Aufzeichnungen unter anderem im Wissenschaftsportal L.I.S.A. verfügbar gemacht werden. Dieses Dossier sammelt die Vorträge der letzten Jahre zu Themen wie den Dynamiken der Machtergreifung 1933/34, dem Ersten Weltkrieg sowie der Gewalt im 21. Jahrhundert und der Ethik der Postmoderne. 

merken
Thomas Podranski | 26.05.2014 | 1236 Aufrufe | Vorträge

Dimensionen der "Machtergreifung" - Von der Weimarer Republik zum NS-Staat

Vortrag von Prof. Dr. Hans-Ulrich Thamer

Im Vortrag referiert Prof. Dr. Hans-Ulrich Thamer, Emeritus der Westfälischen-Wilhelms Universität in Münster, über Problemstellungen und Thesen zu unterschiedlichen Dimensionen der…

Dimensionen der "Machtergreifung" - Von der Weimarer Republik zum NS-Staat

Kommentar erstellen

PXMME7