Anmelden

Login

merken
Georgios Chatzoudis | 08.09.2014 | 1744 Aufrufe | Interviews

Im römischen Vicus Marcomagus

Interviewrundgang mit Salvatore Ortisi im Archäologischen Landschaftspark Nettersheim

In Nettersheim, mitten in der Eifel, gründeten einst die Römer die Siedlung Marcomagus an der wichtigen Via Aggripa (Agrippastraße) zwischen Trier und Köln. Seit 2009 finden hier umfangreiche Ausgrabungsarbeiten durch Archäologen der Universität zu Köln statt. Im Archäologischen Landschaftspark Nettersheim, der im Mai 2014 eröffnet wurde, können sich nun interessierte Besucherinnen und Besucher durch Teilrekonstruktionen an ausgewählten Stellen ein eigenes Bild von der römischen Siedlung machen. Auch wir haben uns auf den gut vier Kilometer langen Rundweg begeben und dabei den Projektleiter PD Dr. Salvatore Ortisi, die Kulturreferentin Dr. Imke Ristow und zwei Mitarbeiterinnen des Projekts zum Konzept des Archäologischen Landschaftsparks und zum Fortschritt der Ausgrabungen befragt.

Auf der Görresburg: Grabungsleiter PD Dr. Salvatore Ortisi im Gespräch mit Birte Ruhardt von der L.I.S.A.Redaktion

Videoreihe "L.I.S.A.unterwegs"
Google Maps

Kommentar erstellen

3G6NNW