Login

Registrieren
merken
Kirsten Schröder | 04.12.2013 | 1657 Aufrufe | Dokumentarfilme

"Ich werde auf den Händen getragen, die sonst andere küssen". Jean Paul in Berlin

Lesung mit Friedhelm Ptok | Einführung von Angela Steinsiek

Das Leben und die Begegnung des Dichters in Berlin spiegeln sich am eindringlichsten in seinem Briefwechsel. Jean Paul lebte 1800 und 1801 rund ein halbes Jahr in der Romantikerhochburg Berlin, nachdem er vorher einige Jahre im klassischen Weimar gewohnt hatte. Zwischen ihm und romantischen Dichtern und Philosophen kam es hier zu allerlei merkwürdigen Begegnungen, die oft besser ausgingen, als seine romantikskeptischen Satiren vermuten lassen. Jean Paul feierte in den hiesigen Salons Erfolge, besuchte regelmäßig Gesellschaften und Theater - und lernte seine spätere Frau Caroline kennen. Nach der Hochzeit zog das Paar nach Meiningen, in die deutsche Provinz.

Die Lesung mit dem Schauspieler und Synchronsprecher Friedhelm Ptok fand am 18. Oktober 2013 im Max Liebermann Haus der Stiftung Brandenburger Tor als zweiter Abend zur Jean Paul-Ausstellung Dintenuniversum statt.

Dr. Angela Steinsiek ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der Jean Paul Edition der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Mitherausgeberin der Briefe an Jean Paul und Kuratorin der Ausstellung „Jean Paul. Dintenuniversum".

Videoreihe "Jean Paul Herbst 2013"

Kommentar erstellen

SNDBP9