Login

Registrieren
merken
Judith Wonke | 28.02.2018 | 393 Aufrufe | Ankündigungen

History Making on Playstation? Realität gespielt

Der Geschichtstalk im Super7000 am 8. März, 20 Uhr bei L.I.S.A.live

In knapp einer Woche ist es wieder so weit: Der Geschichtstalk im Super7000 geht in eine fünfte Runde. Diskutiert wird dann die Frage, wie viel Geschichte in Computer- und Konsolenspielen steckt. Beispielhaft soll dies an Sid Meier's Civilization VI untersucht werden. Dabei stehen Fragen nach Geschichtsbildern und der Vermittlung im Vordergrund: Warum greifen Entwickler immer wieder auf historische Settings zurück? Welchen didaktischen Wert haben solche Spiele? Und wie sollte die Geschichtswissenschaft mit digitalen Spielen umgehen? 

Die Panelisten

Es diskutieren Dr. Miriam Rürup, Leiterin des Instituts für die Geschichte der deutschen Juden, Prof. Marko Demantowsky, Professor für Didaktik der Gesellschaftswissenschaften und ihre Disziplinen (ISEK) an der Pädagogischen Hochschule FHNW und ein Überraschungsgast. Moderiert wird der Talk von Georgios Chatzoudis (L.I.S.A.). 

Aufruf

Wenn Sie etwas zur Debatte beitragen möchten, schreiben Sie uns gern in den Kommentaren - hier bei L.I.S.A., auf Facebook oder Twitter (#gts7000). Wir freuen uns über jede Anregung!

Kommentar erstellen

QLR48A