Registrieren
merken
Dr. Jörn Retterath | 24.11.2019 | 353 Aufrufe | Artikel

Historisches Kolleg beruft Fellows für das Kollegjahr 2020/2021

Am 8. November 2019 hat das Kuratorium des Historischen Kollegs die Junior und Senior Fellowships für das 41. Kollegjahr 2020/2021 (Beginn 1. Oktober 2020) vergeben.

Als Senior Fellows werden in der Kaulbach-Villa zu folgenden Themen arbeiten:

  • Prof. Dr. Bernhard Rieger (Leiden) über "Making Society Work Again. Workfare in Transatlantic Context Since the Sixties"; Herr Rieger erhält das Stipendium des Instituts für Zeitgeschichte München–Berlin beim Historischen Kolleg,
  • Prof. Dr. Petra Sijpesteijn (Leiden) über "Righting Wrongs: Justice and Redress in the Early Islamic Empire"; Frau Sijpesteijn ist Stipendiatin der Ippen Stiftung,
  • Prof. Dr. Claudia Zey (Zürich) über "Stellvertretung im Mittelalter – Konzeption und Funktionalität repräsentativer Herrschaft", Frau Zey ist Stipendiatin der Fritz Thyssen Stiftung.

Folgende Junior Fellows bereiten 2020/2021 am Historischen Kolleg den Abschluss ihrer Habilitation zu diesen Themen vor:

  • Dr. Philipp Lenhard (LMU München) über "Wahlverwandtschaften – Eine jüdische Kulturgeschichte der Freundschaft im 20. Jahrhundert"; Herr Lenhard ist Stipendiat der Gerda Henkel Stiftung,
  • Dr. Susanne Schregel (Köln) über "Un/Doing Differences. Eine Geschichte der Intelligenz (Deutschland, Großbritannien, ca. 1880–1990)", Frau Schregel ist Stipendiatin des Historischen Seminars der LMU und des Freundeskreises des Historischen Kollegs.

Mit den neuen Fellows sind seit der Gründung des Historischen Kollegs im Jahr 1980 insgesamt 163 Stipendiatinnen und Stipendiaten in den Genuss eines einjährigen Stipendiums gelangt.

Google Maps

Kommentar erstellen

FZ1QIN