Registrieren
merken
Georgios Chatzoudis | 19.07.2013 | 4823 Aufrufe | 1 | Interviews

Fußball in Ostdeutschland am Beispiel des Thüringen-Derbys Erfurt gegen Jena

Interview mit Michael Kummer über die historische Rivalität zweier Clubs

In der zweiten und dritten Fußballbundesliga rollt von heute abend an wieder der Ball - Auftakt in die Saison 2013/14. In den Blickpunkt ist vor allem die dritte Liga geraten, nachdem ein Traditionsclub wie der MSV Duisburg dorthin zwangsabsteigen musste und mit RB Leipzig ein Fußballverein nach oben drängt, der die Fußballgemeinde aufgrund des ihn finanzierenden Unternehmens spaltet. Außerdem sind in der dritten Liga so viele Clubs aus dem Osten vertreten wie in keiner anderen sonst - fünf Vereine: Neben RB Leipzig noch Hansa Rostock, FC Chemnitz, der Hallesche FC und Rot-Weiß Erfurt - bis auf Hansa Rostock aus dem Norden vier Vereine, deren Spiele gegeneinander wegen der geographischen Nähe aber auch der historischen Rivalität allesamt als Derbys bezeichnet werden können. Ein traditionsreiches Derby kommt dabei nicht zustande: Rot-Weiß Erfurt gegen den aktuellen Viertligisten Carl Zeiss Jena. Der Historiker Dr. Michael Kummer hat sich mit diesem Derby wissenschaftlich beschäftigt und dazu ein Buch veröffentlicht. Wir haben mit ihm darüber und über die Geschichte des Fußballs in Ostdeutschland bzw. in der DDR gesprochen.

"Ein Spiel mit hoher Brisanz"

Zoom

Eintrittskarte zum FDGB-Pokalfinale 1980 ausgerichtet

"Einer der finanzstärksten Betriebe der DDR"

Zoom

Spielszene aus BSG Motor Jena gegen BSG Turbine am 22.2.1953

"Annähernd fünfzig Zeitzeugeninterviews"

Zoom

FC Rot-Weiß Erfurt gegen FC Carl Zeiss Jena auf der Radrennbahn im Andreasried

"Doping im DDR-Fußball"

Dr. Michael Kummer, Doktorarbeit "Carl Zeiss Jena und Rot-Weiß Erfurt: Zwei Thüringer Fußballclubs in der DDR - ein Strukturvergleich"

"Fahrstuhlmannschaft zwischen Liga zwei und vier"

"RB Leipzig ist der große Kontrastpunkt"

Das Interview mit Dr. Michael Kummer in einer Audiodatei

Kommentar

von Hubert von Mühlebach | 25.11.2014 | 22:18 Uhr
hallo Herr Dr Kummer
Ihr Beitrag zum Thema Doping im Fussball in der Sendung "Fakt ist...." war extrem schwach.
Sie sollten mehr Objektivität und Mut zur Wahrheit mitbringen.
Hubert v Mühlebach, 25.11.14

Kommentar erstellen

91N3IZ