Login

Registrieren
merken
Dr. Jörn Retterath | 04.12.2018 | 328 Aufrufe | Artikel

Fellows des Historischen Kollegs für das Kollegjahr 2019/2020 berufen

Das Kuratorium des Historischen Kollegs hat die Fellowships für das 40. Kollegjahr (1. Oktober 2019 bis 30. September 2020) vergeben.

Als Senior Fellows werden in der Kaulbach-Villa zu folgenden Themen arbeiten:

  • Professor Dr. Ute Schneider (Duisburg-Essen) über „Modellierung der Welt. Die Internationale Weltkarte (IWK) im Zeitalter der Territorialität (1890–1970)“; Frau Schneider erhält das Stipendium des Instituts für Zeitgeschichte beim Historischen Kolleg,
  •  Professor Dr. Dorothea Weltecke (Frankfurt am Main) über „Die drei Ringe: Religiöse Komplexität und die Entstehung der Religionen (8. bis 15. Jahrhundert)“; Frau Weltecke ist Stipendiatin der C.H.Beck Stiftung,
  •  Professor Dr. Martin Zimmermann (LMU München) über „‚Lost cities‘ – Wahrnehmung von und Leben mit verlassenen Städten in antiken Kulturen“; Herr Zimmermann ist Stipendiat der Fritz Thyssen Stiftung.

Folgende Junior Fellows bereiten 2019/2020 am Historischen Kolleg den Abschluss ihrer Habilitation zu diesen Themen vor:

  • Dr. Pascal Firges (Paris) über „Noble Mistresses: The Culture of Marriage and Extramarital Relationships in French Court Society“; Herr Firges ist Stipendiat der Gerda Henkel Stiftung,
  • Dr. Fabian Krämer (LMU München) über „Before the Two Cultures. How the Sciences and the Humanities Grew Apart“; Herr Krämer ist Stipendiat des Freundeskreises des Historischen Kollegs,
  • Juniorprofessor Dr. Patrick Merziger (Leipzig) über „‚Großmacht‘ der Menschlichkeit. Humanitäre Hilfe der Bundesrepublik Deutschland 1951–1994“; Herr Merziger ist Stipendiat des Historischen Seminars der LMU und des Freundeskreises des Historischen Kollegs.

Mit den neuen Fellows sind seit der Gründung des Historischen Kollegs im Jahr 1980 insgesamt 158 Stipendiatinnen und Stipendiaten in den Genuss eines einjährigen Stipendiums gelangt.

Google Maps

Kommentar erstellen

421RH1