Registrieren
merken
Georgios Chatzoudis | 28.07.2011 | 1955 Aufrufe | Interviews

"Es muss eine Reform der großen Medien geben" -
Islamdeutung zwischen Medien und Wissenschaft

Interview mit Prof. Dr. Kai Hafez

Der Kommunikations- und Politikwissenschaftler Prof. Dr. Kai Hafez von der Universität Erfurt untersucht die Berichterstattung in den westlichen Medien über den Islam und Muslime sowie über politische Ereignisse im Nahen und Mittleren Osten. Seine Ergebnisse fallen alles andere als positiv aus: einseitig, voreingenommen und insgesamt negativ sei das Bild der meisten Journalisten und Redaktionen, wenn sie über Themen berichten, in denen der Islam eine Rolle spielt.

Wie wollten wissen, warum er zu dieser Beobachtung kommt, wie er sie begründet und welche Rolle der Wissenschaft dabei zukommt bzw. welche Verantwortung ihr daraus erwächst.

"Wir haben Schieflagen in unserem Bild vom Islam"

AUDIO

AUDIO

"Islamfeindlichkeit ist inzwischen salonfähig geworden"

AUDIO

AUDIO

"Viele Experten der Medien haben keine Ahnung, sie inszenieren sich nur"

Prof. Dr. Kai Hafez, Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft mit Schwerpunkt Vergleichende Analyse von Mediensystemen/Kommunikationskulturen

http://www.uni-erfurt.de/kommunikationswissenschaft/personen/personenuebersicht/prof-dr-kai-hafez/
.

AUDIO

AUDIO

"Ich spreche mit meinen Studenten über die Verwendung des Internets"

AUDIO

AUDIO

Das Interview mit Dr. Kai Hafez in einer Datei

AUDIO

AUDIO

Kommentar erstellen

0RHOMX