Registrieren
merken
Can Tunc | 24.06.2012 | 846 Aufrufe | Veranstaltungen

Eröffnung: SYNTOPISCHER SALON.
Gläsernes Labor und urbane Schnittstelle im Rahmen des Jahresthemas 2011|12 "ArteFakte. Wissen ist Kunst - Kunst ist Wissen"

27.06.2012 – 12.09.2012 | Am Neuen Markt 8, 14467 Potsdam

Wo treffen Wissenschaft und Kunst aufeinander? Was entsteht aus künstlerisch-wissenschaftlichen Begegnungen? Der SYNTOPISCHE SALON versteht sich als ein Interaktionsforum im öffentlichen Raum, als urbane Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Kunst und Gesellschaft. „Syntopie“ meint dabei das Zusammenführen von unverbundenen Orten an einem Ort und der Salon zielt in diesem Sinn darauf ab, transdisziplinäre Prozesse sichtbar zu machen.

In Form eines transparenten, 3,5 x 2,5 x 2,5 Meter großen, transportierbaren Kubus bezieht der Salon für drei Monate seinen Standort auf dem Neuen Markt in Potsdam. Gemeinsam mit Partnern vor Ort wurde ein Programm zu unterschiedlichen künstlerisch-wissenschaftlichen Themenstellungen entwickelt. Unter der Leitung eines interdisziplinären Teams wird der Salon so gleichermaßen zu einem gläsernen Labor und zu einem Schaukasten für Erforschungen – ein Ort, der verschiedene (Wissens-)Kulturen einlädt, miteinander in Austausch zu treten.

Der Syntopische Salon wird unterstützt durch die Landeshauptstadt Potsdam, das Land Brandenburg, OSRAM, EVONIK und Werkhaus.

Mehr Informationen zum Syntopischen Salon und dem vollständigen Programm finden Sie unter
http://syntopischer-salon.bbaw.de/

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kontakt:
Stefan Aue

030/20 370 586
aue@bbaw.de
http://jahresthema.bbaw.de

Zoom
PDF-Datei downloaden (376.10 KB)

Kommentar erstellen

TAJWBQ