Registrieren
merken
Georgios Chatzoudis | 09.10.2012 | 2801 Aufrufe | 1 | Interviews

"Eric Hobsbawm war unorthodox und undogmatisch"

Interview mit Jürgen Kocka zum Tod von Eric Hobsbawm

Der britische Historiker Eric Hobsbawm ist vor etwa einer Woche im Alter von 95 Jahren gestorben. Kaum ein anderer Historiker hat die Geschichtswissenschaft so sehr geprägt wie er. Wir haben mit einem der bedeutendsten deutschen Historiker, mit Prof. Dr. Jürgen Kocka, über den Menschen und Wissenschaftler Eric Hobsbawm gesprochen.

"Historiker, Intellektueller und Kosmopolit"

"Außenseitern historisches Verständnis widerfahren lassen"

"Vom Sozialhistoriker zum Gesellschaftshistoriker"

"Ein großer Autor, aber kein Schulenbildner"

Das Interview mit Prof. Dr. Jürgen Kocka in einer Datei

Kommentar

von Prof. Dr. Lydia Haustein | 10.10.2012 | 12:18 Uhr
Was für eine wunderbare Analyse und Würdigung von Eric Hobsbawm durch Jürgen Kocka. Kein ein anderer Wissenschaftler lehrt uns eine solche Generosität gegenüber anderen, widersprüchlichen Positionen.

Kommentar erstellen

Y7937S