Registrieren
merken
M.A. Miriam Aubele | 10.11.2013 | 686 Aufrufe | Ankündigungen

EMEE Pressemitteilung

Zweite Generalversammlung des EU-Projekts „EuroVision. Museums Exhibiting Europe“ (EMEE) vom 12.-15. November 2013 in Rom

EuroVision. Museums Exhibiting Europe (EMEE) ist ein europäisches Projekt zur Museumsentwicklung für National- und Regionalmuseen. Es liefert ein innovatives Konzept für Museen, welches das europäische Potential in nationalen und regionalen Objektbeständen sichtbar macht und heraushebt. Dafür arbeitet ein international und transdisziplinär ausgerichtetes Team zusammen, das aufbauend auf der wissenschaftlichen Expertise der Geschichtsdidaktik im Bereich der Kulturvermittlung das kreative Potential von Museumsexperten und Kulturschaffenden vereinigt.

PDF-Datei downloaden (183.78 KB)

Für das EMEE-Projekt fungiert der Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte an der Universität Augsburg als Projektkoordinator. Projektpartner sind das Archäologische Nationalmuseum in Lissabon (Portugal), das Museum für Zeitgenössische Geschichte in Ljubljana (Slowenien), das Nationalmuseum für Geschichte in Sofia (Bulgarien), die Atelier Brückner GmbH in Stuttgart (Deutschland), der monochrom Kunstverein in Wien (Österreich), die Universität Roma Tre in Rom (Italien) und die Universität Paris-Est Créteil - ESPE in Paris (Frankreich). Neben den Projektpartnern werden auch weitere, lose mit dem Projekt verbundene Museen und Partner bei dem Treffen anwesend sein.

Die Partner des internationalen EU-Culture-Projektes "EuroVision. Museums Exhibiting Europe" treffen sich vom 12.-15. November 2013 an der Università di Roma Tre zu einer zweiten Generalversammlung. Nach dem ersten Projektjahr sollen bereits erarbeitete Ergebnisse zusammengetragen und die nächsten Projektschritte in Angriff genommen werden.

Kommentar erstellen

G80LL3