Registrieren
merken
Kirsten Schröder | 30.11.2013 | 953 Aufrufe | Ankündigungen

Eduard Berend (1883–1973) – Philologe, Deutscher, Jude. Mit Jean Paul ins Exil

Meike G. Werner (Vanderbilt University, Nashville, USA): Eduard Berend (1883–1973) – Philologe, Deutscher, Jude. Mit Jean Paul ins Exil

1927 beauftragte die Preußische Akademie der Wissenschaften Eduard Berend mit der Herausgabe von Jean Pauls Sämtlichen Werken. Als Jude wurde er im November 1938 von der Akademie entlassen und kurz darauf ins Konzentrationslager Sachsenhausen verschleppt. Mit der Auflage, Deutschland sofort zu verlassen, kam Berend schnell frei. Anhand von Berends Korrespondenzen und Tagebüchern vergegenwärtigt der Vortrag seinen Weg ins Exil, seine Weiterarbeit an der Jean-Paul-Ausgabe in Genf, wo er seit Dezember 1939 auf die Möglichkeit der Weiterreise in die USA wartete und wegen des Krieges dann blieb, sowie die schwierige Entscheidung der Rückkehr nach Deutschland.

Zoom

Ehrenpromotion Eduard Berend durch Freie Universität Berlin. Urkunde 1963.

Veranstaltungszeitraum:
11.12.2013    18:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Konferenzraum 1,
Jägerstrasse 22/23, 10117 Berlin

Kontakt
Janina Wolfs wolfs@bbaw.de

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kommentar erstellen

S8WO49