Registrieren

Dr. Benjamin van der Linde

Stiftung Hanseatisches Wirtschaftsarchiv
Ort: Hamburg
Universität: Stiftung Hanseatisches Wirtschaftsarchiv
E-Mail: vdlinde@gmx.de

Wissenschaftliches Profil

Forschungsthemen

Geschichte der frühen Neuzeit, insbesondere Niederländische Geschichte, Ostfriesische Geschichte, Historische Kartografie, Militärgeschichte, Körpergeschichte.

Aktuelles Projekt

Erforschung von kolorierten Landkarten: Vergleich Europa mit Asien (ca. 15.-19. Jahrhundert) (mit Univ. Hamburg (Materialwissenschaften) sowie dem Museum am Rothenbaum (MARKK)); Gefördert durch das BMBF

Publikationen

Einzelschriften:
1. Den Truppen auf der Spur. Edition und Kommentierung der Reisebeschreibungen friesischer Musterungskommissare aus dem Nachlass der Familie van Sloterdijck (1735, 1741, 1759), (Reihe Geschichte, 148), Münster: LIT-Verlag 2018. [gefördert durch die Gerda-Henkel-Stiftung]
2. Das Leibregiment der friesischen Statthalter. Kriegsgerichte, Offizierslaufbahnen und militärische Lebenswelten in den Garnisonsstädten Leeuwarden, Groningen und Emden. 1666–1752 (Historische Forschungen, 113), Berlin: Duncker & Humblot 2016.

Aufsätze:
1. Der Emder Wall und die niederländische Garnison. Militärische und politische Interessen der Niederlande in Emden am Beispiel der Errichtung, Erweiterung sowie Instandhaltung der Festungsanlagen (1605–1744), in: Emder Jahrbuch für historische Landeskunde Ostfrieslands 97 (2017), S. 55–85.
2. Tota Frisia oder Frisia separata? Zum Problem der konstruierten Vergangenheit aus Perspektive von Chroniken und Gesamtdarstellungen, in: Ellermann, Julia / Hormuth, Dennis / Seresse, Volker (Hgg.), Politische Kultur im frühneuzeitlichen Europa. Festschrift für Olaf Mörke zum 65. Geburtstag, Kiel: Verlag Ludwig 2017, S. 65–81.
3. Angespannte oder angepasste Koexistenz? Niederländisches und brandenburgisch-preußisches Militär in der ostfriesischen Garnisonsstadt Emden während der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts, in: Forschungen zur Brandenburgischen und Preußischen Geschichte Neue Folge 26 (2016), S. 155–177.
4. (mit Stefan Ehrenpreis und Thomas Bunte), Tiroler in der niederländischen Vereinigten Ostindien-Kompanie (VOC) (ca. 1680–1795), in: Tiroler Heimat 80 (2016), S. 105–118.
5. Formen und Funktionen der Migration von Soldaten in den Niederlanden in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts, in: Rass, Christoph (Hg.), Krieg, Militär und Mobilität, Paderborn (Studien zur historischen Migrationsforschung, 30), Paderborn: Schöningh Verlag 2016, S. 127–142.
6. Das Regiment als Untersuchungsgegenstand. Ein Beitrag zu Methodik und Erkenntnispotential einer Herangehensweise in der neuen Militärgeschichte, in: Militär und Gesellschaft in der Frühen Neuzeit 18 (2014), S. 49–67.
https://publishup.uni-potsdam.de/files/9245/mgfn18_S49-67.pdf