Registrieren

Dossier: Vorlesungen für die Coronapause

Sommersemester 2020

angelegt am 25.03.2020 von Georgios Chatzoudis

In Corona-Zeiten heißt es körperlich Abstand zu halten - mit Folgen nicht zuletzt für Universitäten, Institute und andere Bildungseinrichtungen. Vortragsveranstaltungen und Tagungen werden reihenweise abgesagt, und ob das anstehende Sommersemester in der gewohnten Form wird stattfinden können, ist nach derzeitigen Stand eher unwahrscheinlich. Was aber für die Körper gilt muss ja nicht auch für den Geist gelten - hier kann man alle Interessierten miteinander vernetzen und mit viel geisteswissenschaftlichem Stoff versorgen. So wie mit diesem Dossier, das aus zehn Jahren L.I.S.A. und mehr als 4.000 Beiträge eine hoffentlich interessante Auswahl an Vorlesungen und Vorträgen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten in sich vereint.

merken
Prof. Dr. Mihran Dabag | 22.05.2017 | 2069 Aufrufe | Vorträge

Weltordnung im 21. Jahrhundert

Vortrag von Prof. Dr. Stefan A. Schirm (Bochum) im Rahmen der Ringvorlesung "Politische Gewalt im 21. Jahrhundert"

Neue Herausforderungen prägen die Weltpolitik im 21. Jahrhundert. Der politische und wirtschaftliche Aufstieg der Schwellenländer stellt etablierte Ordnungsmuster in Frage, die globale Finanzkrise…

Weltordnung im 21. Jahrhundert
merken
Georgios Chatzoudis | 14.01.2017 | 1223 Aufrufe | Vorträge

Christina Schneider | Kreativität im Spannungsfeld von Determination und Kombinatorik in Leibniz Metaphysik

Wie entsteht Neues? Leibniz' Idee der Erfindung | Abschlusskonferenz

Wo kommt in Leibniz' Metaphysik die Kreativität her, durch die Neues erst entstehen kann? Dieser Frage geht in ihrem Vortrag die Philosophin und Statistikerin PD Dr. Christina Schneider von der…

Christina Schneider | Kreativität im Spannungsfeld von Determination und Kombinatorik in Leibniz Metaphysik
merken
Georgios Chatzoudis | 17.12.2016 | 873 Aufrufe | Vorträge

Jürgen Mittelstraß | Scientia Perennis: Wie in der Wissenschaft das Alte zum Neuen und das Neue zum Alten wird

Wie entsteht Neues? Leibniz' Idee der Erfindung | Abschlusskonferenz

Die Philosophie war in ihrer Geschichte immer wieder der Frage ausgesetzt, was sie eigentlich Neues brächte. Alles sei doch schon einmal da gewesen, gedacht, niedergeschrieben und ausufernd…

Jürgen Mittelstraß | Scientia Perennis: Wie in der Wissenschaft das Alte zum Neuen und das Neue zum Alten wird
merken
Georgios Chatzoudis | 02.12.2016 | 9947 Aufrufe | Vorträge

Neil MacGregor | Museum und Gesellschaft. Humboldt'sche Perspektiven

Tagung "Ein öffentlicher Ort: Berliner Schloss - Palast der Republik - Humboldt Forum"

Das neue Humboldt Forum in Berlin erhält ein von geschichtlicher Bedeutung umranktes und mit vielen Geschichten ausgekleidetes Zuhause. Es entsteht dort, wo einst die Berliner Hohenzollernresidenz…

Neil MacGregor | Museum und Gesellschaft. Humboldt'sche Perspektiven
merken
Björn Schmidt | 24.10.2016 | 1621 Aufrufe | Vorträge

Das Lachen der Täter: Breivik u.a. – Psychogramm der Tötungslust

L.I.S.A. im King Georg | Lesung von Klaus Theweleit

Als der rechtsextreme Terrorist Anders Breivik im Juli 2011 auf der norwegischen Insel Utøya 69 Menschen erschoss, tat er dies mit einem Lächeln im Gesicht – so berichteten Überlebende. Auch im…

Das Lachen der Täter: Breivik u.a. – Psychogramm der Tötungslust
merken
Georgios Chatzoudis | 21.10.2016 | 741 Aufrufe | Vorträge

Brauchen wir (k)eine Utopie? Zukunft in der Gegenwartsliteratur

Salon Sophie Charlotte 2016

Der Astrophysiker Stephen Hawking prognostiziert sei Jahren, dass die Welt untergehen wird. Fragt man ihn woran, antwortet er: "An ihrem eigenen Erfolg." Damit drückt Hawking ein dialektisches…

Brauchen wir (k)eine Utopie? Zukunft in der Gegenwartsliteratur
merken
Simon Liening | 08.08.2016 | 2401 Aufrufe | Vorträge

Alte Pathogen-Genome. Der Schwarze Tod entschlüsselt

Workshop "Genetic History" | Vortrag von Johannes Krause

Woher kam die Große Pest im mittelalterlichen Europa, die zwischen 1347 und 1353 bis zu 25 Millionen Menschen hinweggerafft haben soll und auch als Schwarzer Tod bezeichnet wird? Welchen Weg…

Alte Pathogen-Genome. Der Schwarze Tod entschlüsselt
merken
Georgios Chatzoudis | 13.05.2015 | 1776 Aufrufe | Vorträge

Die Bibliothek als Wissensraum

Vortrag von Prof. Dr. Ulrich Johannes Schneider | Tagung "Die Zukunft der Wissensspeicher"

Mit Beginn des digitalen Zeitalters wurde den Bibliotheken schon oft ein schleichender, aber sicherer Tod vorausgesagt. Tatsächlich aber erfreuen sich Lesesäle eines wachsenden Zuspruchs, der…

Die Bibliothek als Wissensraum
merken
Kirsten Schröder | 19.03.2014 | 6395 Aufrufe | Vorträge

Griechen und Römer: Ein Vergleich und das Problem des "Antiken Wunders"

Vortrag von Prof. Dr. Christian Meier

Griechen und Römer, zusammengenommen, unterscheiden sich in sehr wichtigen Hinsichten von allen anderen Kulturen der Weltgeschichte. Aber auch voneinander unterscheiden sie sich; und zwar in…

Griechen und Römer: Ein Vergleich und das Problem des "Antiken Wunders"
merken
Georgios Chatzoudis | 09.01.2012 | 3958 Aufrufe | Vorträge

Stefan Münker | "Jenseits der Technik. Zum Status quo des digitalen Wandels"

Videodokumentation der Tagung ".hist2011 - Geschichte im digitalen Wandel"

Am 14. und 15. September 2011 fand in der Humboldt Universität in Berlin die Tagung ".hist2011 - Geschichte im digitalen Wandel" statt. Mehr als 200 Teilnehmer und Besucher diskutierten über neue…

Stefan Münker | "Jenseits der Technik. Zum Status quo des digitalen Wandels"

Kommentar erstellen

721B1W