Registrieren
Coronavirus - und dann?

Dossier: Coronavirus - und dann?

Beiträge aus den Geisteswissenschaften zur Coronakrise

angelegt am 08.04.2020 von Judith Wonke

Was wissen wir über das Coronavirus Sars-CoV-2, das die Lungenerkrankung Covid-19 auslöst und aktuell das Leben weltweit bestimmt? Diese Frage wird ausführlich in den Medien diskutiert. Zu Wort kommen dabei vor allem Virologen, Mediziner und Politiker – Geisteswissenschaftler kommen da eher weniger zu Wort. Doch gibt es zur aktuellen Situation nicht noch mehr zu sagen? Was passiert nach der Coronakrise und mit welchen Pandemien und Seuchen hatte die Bevölkerung in der Vergangenheit zu kämpfen? Wie verändert sich unsere Gesellschaft durch die andauernden Einschränkungen – wie das Zusammenleben? Und vor allem: Wie wird über das Coronavirus und wie über Maßnahmen berichtet und von welchen Narrativen machen Medienschaffende dabei Gebrauch? In diesem Dossier finden sich zahlreiche Interviews und Gesprächsformate, die eben diese Fragen aufwerfen und diskutieren. 

merken
Franca Buss | 28.05.2020 | 542 Aufrufe | Artikel

Ansteckende Bilder. Visuelles Angstmanagement in der aktuellen Berichterstattung zu Covid-19

Ein Beitrag von Franca Buss und Philipp Müller

Im Nachdenken über die Covid-19-Berichterstattung wird noch zu selten über Bilder gesprochen. Dabei nehmen sie als Übertragungsmedien der Angst wichtige Funktionen im öffentlich praktizierten…

Ansteckende Bilder. Visuelles Angstmanagement in der aktuellen Berichterstattung zu Covid-19
merken
Georgios Chatzoudis | 27.05.2020 | 271 Aufrufe | 1 | Interviews

26. Mai 2020 | Coronakrise: Bild-Zeitung gegen Virologen. Kulturkämpfe um Corona?

LogBuch "Corona, geisteswissenschaftlich betrachtet". Eine Gesprächsrunde mit Jürgen Zimmerer und Georgios Chatzoudis

Die Bild-Zeitung hat dem Virologen Christian Drosten vorgeworfen, er sei in einer Studie über die Ansteckung von Kindern und Erwachsenen zu falschen Ergebnissen gekommen und beruft sich dabei auf…

26. Mai 2020 | Coronakrise: Bild-Zeitung gegen Virologen. Kulturkämpfe um Corona?

merken
Lena Reuter | 24.05.2020 | 321 Aufrufe | Interviews

Was macht Corona mit der Liebe?

Interview mit Simone Gmelch und Marcel Schär über Liebe und Partnerschaft in der Krise

In diesen Zeiten wird uns bewusst wie nie, wie wichtig soziale Kontakte und körperliche Nähe sind. Dass diese fehlen, bekommen insbesondere allein lebende Menschen deutlich zu spüren, und auch wenn…

Was macht Corona mit der Liebe?

merken
Georgios Chatzoudis | 20.05.2020 | 310 Aufrufe | Interviews

19. Mai 2020 | Coronakrise: Restaurantbesuch und Urlaub. Ist das schon wieder die Normalität?

LogBuch "Corona, geisteswissenschaftlich betrachtet". Eine Gesprächsrunde mit Jürgen Zimmerer und Georgios Chatzoudis

Die Lockerungsmaßnahmen werden stetig ausgeweitet - Restaurantbesuche sind unter den gegebenen Umständen wieder möglich, Urlaube sollen im Sommer wieder ins Jahresrepertoire aufgenommen werden…

19. Mai 2020 | Coronakrise: Restaurantbesuch und Urlaub. Ist das schon wieder die Normalität?

merken
Georgios Chatzoudis | 19.05.2020 | 538 Aufrufe | 1 | Interviews

"Der Denunziant ist eine ganz eigentümliche Figur"

Interview mit Michael Niehaus über den Staat in der Coronakrise

In der Coronakrise ist das Primat des Staates sehr sichtbar. Mit Ver- und Anordnungen, Ge- und Verboten zur Bewältigung der Corona-Epidemie führt er das Zepter fest in seiner Hand. So sehr der…

"Der Denunziant ist eine ganz eigentümliche Figur"
merken
Georgios Chatzoudis | 13.05.2020 | 858 Aufrufe | 1 | Interviews

12. Mai 2020 | Coronakrise: Verschwörungstheorien und Wissenschaftsfeindlichkeit?

LogBuch "Corona, geisteswissenschaftlich betrachtet". Eine Gesprächsrunde mit Jürgen Zimmerer und Georgios Chatzoudis

Im Zuge der Lockerungen hat sich die öffentliche Debatte über staatliche Maßnahmen, deren Befolgung und Wirkung verschärft. Zwei unversöhnliche Lager stehen sich dabei gegenüber: auf der einen…

12. Mai 2020 | Coronakrise: Verschwörungstheorien und Wissenschaftsfeindlichkeit?

merken
Georgios Chatzoudis | 12.05.2020 | 669 Aufrufe | Interviews

"Ungleichgewicht der statistischen Repräsentation"

Interview mit Tim Schanetzky über Zahlen und Expertentum in der Coronakrise

Viele Forschungseinrichtungen und wissenschaftliche Institute haben in den vergangenen Wochen Blogs zur Coronakrise aufgesetzt. Darin verfassen und veröffentlichen Angehörige dieser Institutionen…

"Ungleichgewicht der statistischen Repräsentation"
merken
Georgios Chatzoudis | 11.05.2020 | 856 Aufrufe | Interviews

"Die Idee 'Herdenimmunität' war hier absolut kein Thema"

Interview mit Bei Peng und David Bartosch über ihr Erleben der Coronakrise in China

Als aus China die ersten Berichte über den Ausbruch einer neuen Virus-Epidemie nach Europa kamen, nahm das hier kaum jemand ernst. Zu nah waren noch die Erfahrungen mit vielen anderen Seuchen der…

"Die Idee 'Herdenimmunität' war hier absolut kein Thema"
merken
Georgios Chatzoudis | 08.05.2020 | 599 Aufrufe | 1 | Interviews

7. Mai 2020 | Coronakrise: Lockerungen. Wird der deutsche Föderalismus nun zur Schwäche?

LogBuch "Corona, geisteswissenschaftlich betrachtet". Eine Gesprächsrunde mit Jürgen Zimmerer und Georgios Chatzoudis

Viele Einschränkungen, die im Zuge der Corona-Epidemie gegolten haben, werden derzeit nach und nach aufgehoben. Geschäfte, die bislang geschlossen bleiben mussten, dürfen unter bestimmten…

7. Mai 2020 | Coronakrise: Lockerungen. Wird der deutsche Föderalismus nun zur Schwäche?

merken
Lena Reuter | 07.05.2020 | 576 Aufrufe | Interviews

"Eine starke Transformation der Arbeitswelt"

Interview mit Florian Kunze zur Homeoffice-Studie der Universität Konstanz

Weltweit wechselten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu Beginn der Pandemie ins Homeoffice, um zur Eindämmung der Ausbreitung beizutragen. Nun werden sogar Forderungen nach einem Recht auf…

"Eine starke Transformation der Arbeitswelt"

Prof. Dr. Florian Kunze

Kommentar erstellen

8H02KS