Registrieren
Alle Videos
L.I.S.A. Redaktion | 03.08.2016 | 2494 Aufrufe | 4 | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung |
merken

Trier - Stadt in der Krise

Die digitale Mittelalter-Karte von Trier | Episode 7

Die Untersuchung des wiederentdecken Zins- und Hypothekenregisters der Stadt Trier hat zu vielen neuen historischen Ergebnissen geführt, die abschließend in einer interaktiven digitalen Karte gesammelt werden sollen. Diese Karte soll es ermöglichen, Informationen zu bestimmten Gebäuden, Berufen oder anderen Schlagworten abzurufen und neue Querverbindungen herzustellen. Doch bevor es soweit ist, müssen das Team aus Historikern zusammen mit IT-Experten eine entsprechende Benutzeroberfläche entwickeln. Zentrale Bedeutung hat dabei die Erstellung der historischen Karte der Stadt um 1400, denn einen genauen Straßen- und Gebäudeplan aus dieser Zeit gibt es nicht. Stattdessen werden erhaltene historische Karten so aufbereitet, dass Sie heutigen kartographischen Maßstäben entsprechen und ein Gesamtbild der Stadt ergeben. Die digitale Karte soll das mittelalterliche Trier unmittelbar erfahrbar machen und eine Grundlage für zukünftige Ergänzungen bilden.

DE | EN
L.I.S.A. AUDIO

L.I.S.A. AUDIO

Das Video als Audiostream

Google Maps

Das Forschungsprojekt
Das Projekt hat die Edition und Analyse einer herausragenden Quelle zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte des späten Mittelalters im Westen des Reiches zum Ziel: das lange verschollen geglaubte, durch einen glücklichen Umstand aber in der Universitäts- und Landesbibliothek Bonn aufgefundene Zins- und Hypothekenregister der Stadt Trier über die Jahre 1347 bis 1405. Anhand dieses in seiner Form einmaligen Dokuments lässt sich weit über den Horizont der Stadt Trier hinaus in paradigmatischer Form auf die strukturellen Herausforderungen spätmittelalterlicher Stadtgesellschaften durch Pestepidemien, Hungersnöte und andere Krisenerscheinungen schließen. Diese verflechtungsgeschichtliche Analyse wird ermöglicht durch den Abgleich des Zinsregisters mit den bereits aufgearbeiteten Trierer Urkunden und Stadtrechnungen aus derselben Zeit. Dadurch eröffnet sich die einmalige Chance, eine spätmittelalterlichen Stadtgesellschaft in lebensnaher Form zu rekonstruieren und die Ergebnisse auf unterschiedlichen Ebenen in Form einer digital kartographierten Sozialtopographie zu visualisieren.

Projektleitung

Prof. Dr. Lukas Clemens
Prof. Dr. Stephan Laux

Ort

Trier

Wissenschaftliche Projektleitung
Prof. Dr. Lukas Clemens               

Redaktion
Peter Prestel  

Kamera
Klaus Hernitschek
Maximilian Schecker  

Schnitt
Klaus Hernitschek  

Gesamtkonzeption Gisela Graichen und Peter Prestel

Alle Episoden
Das Zins- und Hypothekenregister
Episode 1
22.06.2016
Kirche und Kapital
Episode 2
29.06.2016
Die Juden in Trier
Episode 3
06.07.2016
Die Pest in Trier
Episode 4
13.07.2016
Der Wein und Trier
Episode 5
20.07.2016
Kapitalmarkt Trier
Episode 6
27.07.2016
Die digitale Mittelalter-Karte von Trier
Episode 7
03.08.2016
Das Generalinterview mit Prof. Dr. Lukas Clemens
Episode 8
10.08.2016

Kommentar

von AG | 13.07.2016 | 21:52 Uhr
Eine wunderbare Doku Reihe, sehr interessant und spannend. Weiter so! :)

Kommentar

von Sven Schröter | 21.07.2016 | 09:11 Uhr
Sehr interessant und gut produziert, danke!

Kommentar

von Peter Schreiner | 26.07.2016 | 12:44 Uhr
Grossartig. Echte Perlen in den Weiten des Internets!

Kommentar

von Maria Dahlmann-Jutz | 09.11.2017 | 18:22 Uhr
Toll, dass ich bei meiner Recherche über Trier im Mittelalter die Reihe im Internet gefunden habe. Hervorragend - interessant und spannend. Schade, dass solche aufwendigen und bereichernden Beiträge zur Rekonstruktion der Vergangenheit für viele Interessierte oft im Verborgenem bleiben.

Kommentar erstellen

KRSF82


Ähnliche und weiterführende Inhalte