Registrieren
merken
Deutscher Studienpreis der Körber-Stiftung | 12.04.2013 | 2225 Aufrufe | Artikel

Deutscher Studienpreis 2013

Erstmals nehmen mehr Frauen als Männer teil

Am 1. März 2013 war Einsendeschluss beim deutschen Studienpreis. Insgesamt 417 Arbeiten junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler liegen nun den Juroren zur Begutachtung vor. Teilnehmen konnten Promovierte, die im Jahr 2012 ihre Doktorarbeit mit einem exzellenten Prädikat abgeschlossen hatten. Erstmals beteiligten sich mehr Frauen als Männer an dem Wettbewerb. Letztere reichten knapp die Hälfte der Forschungsarbeiten ein. Die Natur- und Technikwissenschaftler sind in diesem Jahr am stärksten vertreten: Von ihnen stammen 40 Prozent der eingereichten Arbeiten. Die Sozialwissenschaften und die Geisteswissenschaften sind mit jeweils 30 Prozent gleichstark dabei. Das Durchschnittsalter der Bewerber liegt in diesem Jahr bei 33 Jahren.

Mit dem Studienpreis zeichnet die Körber-Stiftung jährlich herausragende Forschungsarbeiten von besonderer gesellschaftlicher Relevanz aus. Für die drei überzeugendsten Beiträge vergibt sie Preise von je 30.000 Euro. Damit zählt der Deutsche Studienpreis zu den höchstdotierten Nachwuchspreisen in Deutschland. Die Preisverleihung findet im November in Berlin statt.
http://www.koerber-stiftung.de/wissenschaft/deutscher-studienpreis.html

Kommentar erstellen

V9DE21