Registrieren
Alle Videos
M.A. Stephanie Buchholz | 18.04.2015 | 1644 Aufrufe | Vorträge |
merken

Der Erste Weltkrieg im Fernsehen

Vortrag von Prof. Dr. Christoph Cornelißen | Eurovision 1914 - Erinnerung an „1914“ als mediales Großereignis

Der Erste Weltkrieg war im vergangenen Jahr allgegenwärtig und wurde auf unterschiedliche Weise medial aufgegriffen. Ein Beispiel hierfür ist die internationale Fernsehproduktion "14 Tagebücher des Ersten Weltkiegs", in der historische Ego-Dokumente filmisch aufbereitet und nachgestellt werden. Auch wenn solche Produkionen in jüngster Zeit neue, crossmediale Wege beschreiten, hat der Erste Weltkrieg als Fernseh-Großereignis eine lange Tradition. Im Rahmen der Veranstaltung "Eurovision 1914 – eine Zwischenbilanz" widmet sich Prof. Dr. Christoph Cornelißen der filmischen Darstellung des Kriegs im Spiel- und Dokumentarfilm. In seinem Vortrag fragt Cornelißen nach der spezifischen Wirkmacht dieser Filme auf unser "Bild" des Krieges. In welchem Verhältnis stehen die visuellen Darstellungen der "Public History" zur klassischen Geschichtswissenschaft und wie prägen sie die Erinnerungskultur an den Krieg?

Das Video als Audiostream

Google Maps

Audio-Podcast

Videoreihe
Eurovision1914

Kommentar erstellen

R2WCGL