Registrieren
merken
Björn Schmidt | 08.09.2016 | 906 Aufrufe | Ankündigungen

Das Aufblühen eines Orchideenfachs. Stiftungsprofessur für Ostasiatische Geschichte an der FU Berlin

40 Jahre – 40 Projekte | Video-Interview mit Jeong-hee Lee-Kalisch

Auf ihrer Jubiläumsseite 40 Jahre – 40 Projekte blickt die Gerda Henkel Stiftung auf die Geschichte des Fachs Ostasiatische Kunstgeschichte an der Freien Universität Berlin zurück. Noch bis Ende der 1990er Jahre hatte das Fach als sogenanntes Orchideenfach in der deutschen Universitätslandschaft einen schweren Stand. 1998 beschloss die Gerda Henkel Stiftung, Fördermittel zur Errichtung eines Lehrstuhls zu bewilligen. Mit Prof. Dr. Jeong-hee Lee-Kalisch wird 2002 die passende Kandidatin gefunden. Fast 15 Jahre später ist das Fach an der Universität aber auch in der Forschungslandschaft fest etabliert. Welche Probleme, aber auch welche Erfolge die Ostasiatische Kunstgeschichte an der FU Berlin durchlebt hat, dazu haben wir Professorin Lee-Kalisch befragt. Der Beitrag ist hier abrufbar.

Screenshot der Jubiläumsseite, http://40jahre.gerda-henkel-stiftung.de/2003

Google Maps

Kommentar erstellen

53IEUL