Login

Registrieren
merken
M.A. Jean-Pierre Stephan | 15.04.2010 | 5404 Aufrufe | 3 | Artikel

Grundlagen für die Erforschung von NS-Kontinuitäten -
Notizen zu Thomas Harlan

Thomas Harlan ist das älteste von fünf Kindern Veit Harlans, der in den späten 30er und dann 40er Jahren der erfolgreichste deutsche Filmregisseur und, wie man heute sagen würde, ein Superstar war.…

Grundlagen für die Erforschung von NS-Kontinuitäten - 
Notizen zu Thomas Harlan

Thomas Harlan, beim Festival di Venezia 1984

merken
Ingolf Seidel | 24.05.2014 | 1955 Aufrufe | 1 | Ankündigungen

Das unschuldige Deutschland? NS-Aufarbeitung zwischen Schuldabwehr und staatlichem Antifaschismus

Der Titel der neuen Ausgabe des LaG-Magazins „Das unschuldige Deutschland?“ verweist auf den immer noch weit verbreiteten Mythos, in der DDR hätte es eine umfassende Entnazifizierung und eine…

Das unschuldige Deutschland? NS-Aufarbeitung zwischen Schuldabwehr und staatlichem Antifaschismus
18.05.2015 | 10784 Aufrufe | 34 Beiträge

Fortwährende Vergangenheit? NS-Kontinuitäten nach 1945

Die Suche nach Tätern nationalsozialistischer Verbrechen ist auch gut 65 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs nicht beendet. Derzeit sind bei der "Zentrale Stelle der Landesjustizverwaltungen…

merken
Georgios Chatzoudis | 08.10.2015 | 2058 Aufrufe | 1 | Interviews

"Die Deutschen gegen verhängnisvolle Eigenschaften immunisieren"

Interview mit Werner Renz über Fritz Bauer und die Frankfurter Auschwitz-Prozesse

Seit einer Woche läuft in den Kinos der Spielfilm "Der Staat gegen Fritz Bauer". Konzipiert als Politthriller und weniger als Dokumentation setzt er Fritz Bauers Wirken als hessischer…

"Die Deutschen gegen verhängnisvolle Eigenschaften immunisieren"
merken
Georgios Chatzoudis | 08.03.2016 | 1104 Aufrufe | Interviews

"Es geht um die Frage, wer die Deutschen heute sind oder sein wollen"

Interview mit Matthias Lorenz und Torben Fischer zur "Vergangenheitsbewältigung"

Der niederländische Historiker Johan Huizinga definierte Geschichte als "die geistige Form, in der eine Kultur sich Rechenschaft ablegt über ihre Vergangenheit." Demnach ließe sich mit Blick auf…

"Es geht um die Frage, wer die Deutschen heute sind oder sein wollen"

Prof. Dr. Matthias Lorenz und Torben Fischer (v.l.n.r.)

merken
Georgios Chatzoudis | 27.01.2015 | 951 Aufrufe | Interviews

"Kaum Raum für eine reflektierte Beurteilung"

Interview mit Martin Warnke zu seinen Berichten über den Auschwitz-Prozess

Gut zwei Monate berichtete 1963 der damals frisch promovierte Kunsthistoriker Martin Warnke für eine Tageszeitung über den Auschwitz-Prozess in Frankfurt. Seine Artikel sind zuletzt erstmals…

"Kaum Raum für eine reflektierte Beurteilung"
merken
Georgios Chatzoudis | 05.04.2016 | 980 Aufrufe | Interviews

"Einheitspolitik rückt die Schuldfrage in den Hintergrund"

Interview mit Erika Dahlmanns zum Genozid in Ruanda vor 22 Jahren

In Ruanda jährt sich morgen der Beginn des Völkermords. Vom 6. April bis Mitte Juli 1994 töteten Angehörige der Hutu-Mehrheit bis zu geschätzt eine Million Mitglieder der Tutsi-Minderheit sowie…

"Einheitspolitik rückt die Schuldfrage in den Hintergrund"
merken
Georgios Chatzoudis | 20.04.2010 | 29154 Aufrufe | 2 | Artikel

Rückkehr in die Bürgerlichkeit?
NS-Eliten in der Bundesrepublik

Autor: Prof. Dr. Ulrich Herbert, Historisches Seminar der Albert-Ludwigs-Universität Der britische Botschafter in Bonn, Sir Christopher Steel, wurde im Frühjahr 1959 von seiner Regierung um…

Rückkehr in die Bürgerlichkeit?
NS-Eliten in der Bundesrepublik
merken
Dr. Ralf Schäfer | 17.09.2012 | 24172 Aufrufe | 2 | Artikel

Carl Diem und der deutsche Sport in der Ambivalenz der Moderne

Essay von Dr. Ralf Schäfer

Die Verbreitung des modernen Sports britischer Provenienz erfolgte seit Ende des 19. Jahrhunderts im Kontext der Modernisierungsprozesse der westlichen Gesellschaften. In der deutschen…

Carl Diem und der deutsche Sport in der Ambivalenz der Moderne

Carl Diem (porträtiert von Emil Stumpp, 1930)

merken
Georgios Chatzoudis | 16.02.2016 | 3041 Aufrufe | 2 | Interviews

"Die 'Historikerstreiter' konstruierten ihre Vergangenheit"

Interview mit Gerrit Dworok über den "Historikerstreit"

Der sogenannte "Historikerstreit" gehört zu den bedeutendsten gesellschaftlichen Debatten der Bonner Republik. Ausgelöst hatte ihn Jürgen Habermas 1986 mit einem Beitrag für die Wochenzeitung Die…

"Die 'Historikerstreiter' konstruierten ihre Vergangenheit"
merken
Georgios Chatzoudis | 20.04.2015 | 941 Aufrufe | Interviews

"Als Chronist ein Verfremder von Geschichte"

Interview mit Paul Nolte zum Tod von Günter Grass

Die Nachrufe auf Günter Grass in der vergangenen Woche konzentrierten sich vor allem auf sein Wirken als Schriftsteller, als Autor beispielsweise der Romane Die Blechtrommel und Ein weites Feld

"Als Chronist ein Verfremder von Geschichte"