Login

Registrieren
merken
Martin Zaune | 12.03.2015 | 989 Aufrufe | Artikel

Audio: Wie Europa Indien sah

Vortrag der Historikerin Prof. Dr. Antje Flüchter am Exzellenzcluster "Religion und Politik" der Universität Münster - Ringvorlesung "Zukunftsvisionen zwischen Apokalypse und Utopie"

Über die europäische Wahrnehmung von Indien zu verschiedenen Zeiten und die damit einhergehende Vorstellung vom Westen als Zukunft der Welt hat die Historikerin Prof. Dr. Antje Flüchter aus…

Audio: Wie Europa Indien sah

Prof. Dr. Antje Flüchter (Foto: Exzellenzcluster "Religion und Politik"/Brigitte Heeke)

merken
Georgios Chatzoudis | 28.04.2015 | 2768 Aufrufe | Interviews

"Deutschland befindet sich noch in Kolonialamnesie"

Interview mit Anna Jäger über das Gedenken an die Berliner Kongokonferenz von 1884/5

Vor 130 Jahren haben Vertreter der europäischen Mächte in Berlin ihre eroberten Gebiete und Einflusssphären auf dem afrikanischen Kontinent neu untereinander abgestimmt, und die bereits lange zuvor…

"Deutschland befindet sich noch in Kolonialamnesie"

Das Kuratorenteam: Bonaventure Soh Bejeng Ndikung, Anna Jäger, Saskia Köbschall, Elena Agudio (v.l.n.r.)

merken
Univ.-Prof.DDr. Monika Leisch-Kiesl | 23.12.2015 | 1590 Aufrufe | Vorträge

'Postcolonial Turn' und Kunstgeschichte

Zweiter Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Global Art History

Drei Impulsbilder (Yasumasa Moriumura, Kiluanji Kia Henda, Leila Pazooki), allesamt mit Strategien der Appropriation Art operierend, führten schlagend vor Augen, wie stark die (westliche)…

'Postcolonial Turn' und Kunstgeschichte
merken
Univ.-Prof.DDr. Monika Leisch-Kiesl | 02.03.2016 | 2003 Aufrufe | Vorträge

Transmoderne: Eine postkoloniale Kunstgeschichte des Kontakts

Zwölfter Vortrag der Ringvorlesung "Global Art History"

In das Zentrum seines Vortrags rückt Christian Kravagna, Professor für Postcolonial Studies an der Akademie der bildenden Künste Wien, den Begriff der Transmoderne und das Motiv des Kontakts. Unter…

Transmoderne: Eine postkoloniale Kunstgeschichte des Kontakts
merken
Björn Schmidt | 06.05.2016 | 749 Aufrufe | Vorträge

Melodrama as Experience: Re-writing Colonial Histories

Hauptvortrag von Prof. Dr. Erica Carter | Konferenz "Film & Visual History"

"What on earth does this have to do with film history?" – diese Frage nimmt Prof. Dr. Erica Carter vom King's College London vorweg. Sie ist auf den ersten Blick nicht ganz abwegig, widmet sich…

Melodrama as Experience: Re-writing Colonial Histories
merken
Georgios Chatzoudis | 17.02.2015 | 911 Aufrufe | Interviews

"Medienvertreter verwenden Begriffe nach Gusto"

Interview mit Thorsten Gerald Schneiders über Salafismus in Deutschland

In der medialen Berichterstattung über die vermeintlich eindeutigen Zusammenhänge von Islam und Terror fallen viele Begriffe - oft ziemlich wahllos und unreflektiert: Islamismus, Islamischer…

"Medienvertreter verwenden Begriffe nach Gusto"
merken
Univ.-Prof.DDr. Monika Leisch-Kiesl | 01.12.2017 | 989 Aufrufe | Vorträge

The West and the Rest? Postkoloniale Perspektiven auf Kunst und Kunstgeschichte(n)

Zweiter Vortrag der Ringvorlesung "Global Art History (2)"

Mit Stuart Halls Diktum „The West and the Rest“ stand ein kritischer Ansatz der „Postcolonial Studies“ im Zentrum des zweiten Einführungsvortrages am 16. Oktober 2017, den Julia Allerstorfer auf…

The West and the Rest? Postkoloniale Perspektiven auf Kunst und Kunstgeschichte(n)
merken
Univ.-Prof.DDr. Monika Leisch-Kiesl | 26.01.2018 | 672 Aufrufe | Artikel

Bettina Uppenkamp | Bildschicksale des ehemaligen Sklaven Jacobus Eliza Johannes Capitein (1717 [?] – 1747)

Sechster Vortrag der Ringvorlesung "Global Art History (2)"

Eine im Archiv der Hochschule für Bildende Künste in Dresden aufgefundene Kohlezeichnung aus der Zeit um 1850 stand im Fokus des sechsten Vortrags der Ringvorlesung Global Art History [2] am 4.…

Bettina Uppenkamp | Bildschicksale des ehemaligen Sklaven Jacobus Eliza Johannes Capitein (1717 [?] – 1747)