Registrieren
merken
Georgios Chatzoudis | 23.04.2020 | 802 Aufrufe | Interviews

22. April 2020 | Coronakrise: Wohlstandsverlust gleich Demokratieverlust?

LogBuch "Corona, geisteswissenschaftlich betrachtet". Eine Gesprächsrunde mit Jürgen Zimmerer und Georgios Chatzoudis

Aktuelle Krisenlagen reizen immer zu historischer Analogiebildung. Wiederholt sich die Geschichte gerade? Der Blick in die Geschichtsbücher, um ähnliche Situationen mit der Gegenwart abzugleichen,…

22. April 2020 | Coronakrise: Wohlstandsverlust gleich Demokratieverlust?

merken
Georgios Chatzoudis | 16.03.2020 | 1261 Aufrufe | 1 | Diskussionen

Das Ende des Liberalismus?

L.I.S.A.Bücherkeller mit Ulrike Gúerot (Folge 2)

Der Liberalismus ist in der Defensive - das behaupten nicht nur seine Feinde, sondern auch seine Freunde. Und nicht nur das: Selbst seine Freunde sehen das Ende des Liberalismus herannnahen. So…

Das Ende des Liberalismus?
merken
Georgios Chatzoudis | 10.03.2020 | 782 Aufrufe | Interviews

"Mini-Publics" gegen politische Polarisierung

Interview mit Thomas Saalfeld über Wege aus der politischen Polarisierung

Politische Polarisierungen in Gesellschaften drücken sich am sichtbarsten in ihren jeweiligen Kommunikationsformen aus. Nimmt man die gegenwärtigen in Deutschland zum Gegenstand, finden sich einige…

"Mini-Publics" gegen politische Polarisierung
merken
Georgios Chatzoudis | 09.12.2019 | 1266 Aufrufe | 3 | Diskussionen

Aufklärung in postumen Zeiten

L.I.S.A.Bücherkeller mit Ulrike Guérot (Folge 1)

Die Philosophin Marina Garcés von der Universität Saragossa plädiert in ihrem Essay von 2017, der nun auch in deutscher Sprache erschienen ist, für eine neue radikale Aufklärung. Die Postmoderne…

Aufklärung in postumen Zeiten
merken
Georgios Chatzoudis | 27.11.2018 | 1642 Aufrufe | 1 | Interviews

"Das ist demokratiegefährdend"

Interview mit Michael Hartmann über Denken und Handeln der Eliten

Die Demokratie ist in Gefahr wie noch nie seit 1945. Darauf können sich derzeit viele politische Beobachter einigen. Einig ist man sich auch darin, wer gegenwärtig die Demokratie gefährdet:…

"Das ist demokratiegefährdend"
merken
Georgios Chatzoudis | 08.10.2018 | 2749 Aufrufe | Diskussionen

Wozu noch Geschichte?

Der Geschichtstalk auf dem Historikertag 2018 in Münster

Welchen Wert hat Geschichte in der heutigen Zeit? In einer Zeit, in der wieder sagbar wird, was nach 1945 als unsagbar galt, in der wieder Feindbilder konstruiert werden, die sich über Kriterien…

Wozu noch Geschichte?
merken
Georgios Chatzoudis | 15.05.2018 | 1142 Aufrufe | Interviews

Eine populistische Rettung der Demokratie?

Interview mit Philip Manow über das unterschiedliche Verständnis von Populismus

Zu den Begriffen unter aktuellem Inflationsverdacht gehört in gesellschaftlichen Debatten unter anderen der Begriff "Populismus". Dieser Begriff scheint inzwischen von allen gegen alle und alles…

Eine populistische Rettung der Demokratie?
merken
Prof. Dr. Ferdinand Fellmann | 08.03.2018 | 1478 Aufrufe | Artikel

Vom Übergang zur Dekoratie

Ein Meinungsbeitrag

Im Wahlsieg der Mitte-Rechts-Koalition, zu der die Partei Forza Italia des Ex-Premier Berlusconi gehört, sehen viele Kommentatoren eine bedrohliche Veränderung der politischen Kultur Europas. Um…

Vom Übergang zur Dekoratie

Bild links: Abbé Galiani, Stich von Jacob Gillberg nach Robert Lefèvre (Von Jacob Gillberg - Bildarchiv Austria, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=57806538)

Bild rechts: Karikatur zu Silvio Berlusconi (Von Strassengalerie - Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11392898)

merken
Judith Wonke | 10.11.2017 | 1501 Aufrufe | Vorträge

Demagogen, Populisten, Fremdenfeinde: Wie gefährdet ist die Demokratie durch eine radikale "Neue Rechte"?

Vortrag von Prof. Dr. Wolfgang Benz | NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln

Die Barbarei des NS-Regimes begann mit der Demagogie eines "Führers", dessen Verheißungen immer mehr Menschen glaubten. Sie begann auch mit Politikverdrossenheit und Verachtung von Demokratie und…

Demagogen, Populisten, Fremdenfeinde: Wie gefährdet ist die Demokratie durch eine radikale "Neue Rechte"?
merken
Charlotte Jahnz | 11.09.2017 | 1025 Aufrufe | Diskussionen

Einfache Antworten auf schwierige Fragen? Populismus heute und gestern

Geisteswissenschaften im Dialog am 20. Juni 2017 in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaft

Rechtspopulistische Parteien und Bewegungen haben sich heute fast europaweit etabliert. Die Kampagne der eurokritischen Partei UKIP zum Brexit ist nur ein Beispiel dafür. In Deutschland sitzt mit…

Einfache Antworten auf schwierige Fragen? Populismus heute und gestern
merken
Dr. Kathrin Krogner-Kornalik | 04.08.2017 | 1503 Aufrufe | Diskussionen

"Das Ende der liberalen Ordnung? Zentral-, Ost- und Südosteuropäischer Populismus im Vergleich"

Podiumsdiskussion am 2. Juni 2017 anlässlich der vierten Jahrestagung der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien "The End of the Liberal Order. Central, East and Southeast European Populism in Comparative Perspective"

Marie-Janine Calic, Professorin für Ost- und Südosteuropäische Geschichte, diskutiert mit Andreas Ernst (Korrespondent der Neuen Zürcher Zeitung ), Gregor Mayer (Korrespondent von Profil, Standard…

"Das Ende der liberalen Ordnung? Zentral-, Ost- und Südosteuropäischer Populismus im Vergleich"
merken
Dr. Christoph Hilgert | 06.05.2017 | 905 Aufrufe | Ankündigungen

The End Of the Liberal Order? Central, East, and Southeast European Populism in Comparative Perspective

Vierte Jahreskonferenz der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropa wird vom 1. bis 3. Juni 2017 in Regensburg

Die vierte Jahreskonferenz der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien wird sich mit dem Phänomen des Populismus in Mittel-, Ost- und Südosteuropa beschäftigen. Vom 1. bis 3. Juni 2017…

The End Of the Liberal Order? Central, East, and Southeast European Populism in Comparative Perspective

Plakat 4. Jahreskonferenz "The End Of the Liberal Order? Central, East, and Southeast European Populism in Comparative Perspective" vom 1. bis 3. Juni 2017 in Regensburg

merken
Georgios Chatzoudis | 27.12.2016 | 1935 Aufrufe | Interviews

"Historisches Vergessen und politische Verantwortungslosigkeit"

Interview mit Peter Alter über die Rückkehr des Nationalismus in Europa

Forscher und politische Beobachter waren sich lange darin einig, dass das Phänomen "Nationalismus" in Europa der Geschichte angehört. Bis in die 1980er Jahre galt die Überzeugung, Nationen würden…

"Historisches Vergessen und politische Verantwortungslosigkeit"
merken
Georgios Chatzoudis | 28.09.2016 | 3036 Aufrufe | Diskussionen

Von Haider bis Brexit. Populismus in Europa

History@Debate | Der Webtalk der Gerda Henkel Stiftung und der Körber-Stiftung

Auf den Begriff "Populismus" wird in der aktuellen gesellschaftspolitischen Debatte besonders häufig zurückgegriffen. Politische Artikulationen, die von Medien, Parteien und anderen…

Von Haider bis Brexit. Populismus in Europa
merken
Georgios Chatzoudis | 11.07.2016 | 2045 Aufrufe | 1 | Interviews

"Zur Demokratie gehört die Rückholbarkeit von Entscheidungen"

Zu Gast bei L.I.S.A. spezial mit Alex Demirović

Die Zahl der nationalen Referenden in Europa ist seit dem Ende des Kalten Krieges regelrecht in die Höhe geschossen. Gab es von 1960 bis 1990 insgesamt gut vierzig Volksentscheide in Europa,…

"Zur Demokratie gehört die Rückholbarkeit von Entscheidungen"