Registrieren
merken
Ingolf Seidel | 28.02.2015 | 807 Aufrufe | Ankündigungen

LaG-Magazin "Den Holocaust erzählen"

Im Mittelpunkt der aktuellen Ausgabe steht die Diskussion darum, ob und wie sich die Geschichte des Holocaust erzählen lässt. Wir greifen damit eine schon länger geführte und immer wieder auf das…

LaG-Magazin "Den Holocaust erzählen"
merken
Georgios Chatzoudis | 19.02.2015 | 1849 Aufrufe | Interviews

"Erinnerung ist kein Naturereignis, sondern immer gemacht"

Interview mit Markwart Herzog über Erinnerungskultur im Fußball

Trotz der noch frischen Erinnerungen an die deutschen NS-Verbrechen, die in der systematischen Vernichtung der europäischen Juden kulminierten, gab es bald nach dem Krieg erste Kontakte zwischen…

"Erinnerung ist kein Naturereignis, sondern immer gemacht"

Dr. Markwart Herzog, Direktor der Schwabenakademie Irsee

merken
Georgios Chatzoudis | 12.02.2015 | 8647 Aufrufe | Interviews

"Sportgeschichte ist ein extrem politisiertes Feld"

Interview mit Ralf Schäfer über ein neues Buch zur Sportgeschichte

Sport verbindet man mit Wettkampf sowie dem leidenschaftlichen Ringen um Sieg und Titel. Dabei wird oft mit harten Bandagen gekämpft. Ähnlich geht es auf einem ganz anderen Feld zu: der…

"Sportgeschichte ist ein extrem politisiertes Feld"
merken
Georgios Chatzoudis | 29.01.2015 | 1931 Aufrufe | Interviews

Irmina - eine Biographie im Nationalsozialismus als Comic

Interview mit Barbara Yelin und Alexander Korb über Geschichte in Comics

Vorbehalte gegen Comics, deren Handlung in der Zeit des Nationalsozialismus historisch verortet ist, gibt es schon lange. Bereits Ende der 1980er Jahre hatte der US-amerikanische Comic-Künstler Art…

Irmina - eine Biographie im Nationalsozialismus als Comic
merken
Georgios Chatzoudis | 27.01.2015 | 1085 Aufrufe | Interviews

"Kaum Raum für eine reflektierte Beurteilung"

Interview mit Martin Warnke zu seinen Berichten über den Auschwitz-Prozess

Gut zwei Monate berichtete 1963 der damals frisch promovierte Kunsthistoriker Martin Warnke für eine Tageszeitung über den Auschwitz-Prozess in Frankfurt. Seine Artikel sind zuletzt erstmals…

"Kaum Raum für eine reflektierte Beurteilung"
merken
Ingolf Seidel | 12.11.2014 | 926 Aufrufe | Ankündigungen

LaG-Magazin: Geschichte der Entschädigung ehemaliger Zwangsarbeiter/innen im Nationalsozialismus

Im Mittelpunkt der aktuellen Ausgabe des LaG-Magazins steht dieses Mal die Auseinandersetzung mit der Entschädigungsgeschichte ehemaliger NS-Zwangsarbeiter/innen. In diesen Komplex gehören auch die…

LaG-Magazin: Geschichte der Entschädigung ehemaliger Zwangsarbeiter/innen im Nationalsozialismus
merken
Georgios Chatzoudis | 25.09.2014 | 1543 Aufrufe | Diskussionen

Hans-Ulrich Wehlers Sonderwegthese neu diskutiert

Podiumsdiskussion auf dem Historikertag 2014 in Göttingen

Gilt Hans-Ulrich Wehlers Sonderwegthese heute noch? Welche Bedeutung hatte und hat sie für die Beurteilung der deutschen Geschichte seit dem 19. Jahrhundert? Es diskutieren Manfred Hettling…

Hans-Ulrich Wehlers Sonderwegthese neu diskutiert
merken
Ingolf Seidel | 29.08.2014 | 995 Aufrufe | Ankündigungen

LaG-Magazin "75 Jahre nach Ausbruch des Zweiten Weltkrieges: Gedenken, Erinnern, Konsequenzen"

Die erste Ausgabe des LaG-Magazins nach der Sommerferienpause trägt die Überschrift „75 Jahre nach Ausbruch des Zweiten Weltkrieges: Gedenken, Erinnern, Konsequenzen“. Die LaG-Redaktion war bei den…

LaG-Magazin "75 Jahre nach Ausbruch des Zweiten Weltkrieges: Gedenken, Erinnern, Konsequenzen"
merken
Georgios Chatzoudis | 29.07.2014 | 4098 Aufrufe | Interviews

"Uniformierung und Paramilitarisierung der Jugendkultur"

Interview mit Arndt Weinrich über Weltkriegsgedenken in der Weimarer Republik

Sie haben den Ersten Weltkrieg nicht an der Front erlebt. Dafür waren sie noch zu jung - die Töchter und Söhne der Frontsoldaten. Als ihre Väter zurückkehrten, war noch nicht ausgemacht, wie man…

"Uniformierung und Paramilitarisierung der Jugendkultur"

Dr. Arndt Weinrich, Deutsches Historisches Institut Paris

merken
Thomas Podranski | 21.07.2014 | 1302 Aufrufe | Vorträge

Gezielte Exzesse: Antisemitische Gewalt 1932-1934

Vortrag von Prof. Dr. Stefanie Schüler-Springorum

Prof. Dr. Stefanie Schüler-Spingorum, Leiterin des Berliner Zentrums für Antisemitismusforschung, referiert in Ihrem Vortrag über gezielte politische Gewaltaten der Nationalsozialisten in den…

Gezielte Exzesse: Antisemitische Gewalt 1932-1934
merken
Thomas Podranski | 30.06.2014 | 748 Aufrufe | Vorträge

Nationale Euphorie - Romantische Illusionen - Kirchliche Resistenz

Vortrag von Prof. Dr. Traugott Jähnichen

Der Bochumer Theologieprofessor Prof. Dr. Traugott Jähnichen, Inhaber des Lehrstuhls für Christliche Gesellschaftslehre, befasst sich in seinem Vortag mit der überdurchschnittlichen Akzeptanz, die…

Nationale Euphorie - Romantische Illusionen - Kirchliche Resistenz
merken
Ingolf Seidel | 21.06.2014 | 688 Aufrufe | Ankündigungen

LaG-Magazin: Die aktuelle und historische Situation von Roma

Die historische und aktuelle Situation von Sinti und Roma in Deutschland, aber auch in Europa, zu thematisieren war uns vor dem Hintergrund eines sich zunehmend stärker bemerkbar machenden…

LaG-Magazin: Die aktuelle und historische Situation von Roma
merken
Prof. Dr. Manfred Clemenz | 29.05.2014 | 844 Aufrufe | Artikel

"Meine Kunst ist deutsch, stark, herb und innig"

Retrospektive zu Emil Nolde in Frankfurt

Mit dem Hinweis auf seine «deutsche Kunst» wandte sich Emil Nolde 1938 an Reichsminister Goebbels und bat um Rückgabe des beschlagnahmten Bilderzyklus «Das Leben Christi» (1911/12). Er fügte hinzu,…

"Meine Kunst ist deutsch, stark, herb und innig"

Emil Nolde (* 7. August 1867; † 13. April 1956), Maler des Expressionismus. Fotografiert vermutlich 1929 von Minya Diez-Dührkoop (* 21. Juni 1873; † 17. November 1929).

merken
Thomas Podranski | 26.05.2014 | 1182 Aufrufe | Vorträge

Dimensionen der "Machtergreifung" - Von der Weimarer Republik zum NS-Staat

Vortrag von Prof. Dr. Hans-Ulrich Thamer

Im Vortrag referiert Prof. Dr. Hans-Ulrich Thamer, Emeritus der Westfälischen-Wilhelms Universität in Münster, über Problemstellungen und Thesen zu unterschiedlichen Dimensionen der…

Dimensionen der "Machtergreifung" - Von der Weimarer Republik zum NS-Staat
merken
Ingolf Seidel | 24.05.2014 | 2133 Aufrufe | 1 | Ankündigungen

Das unschuldige Deutschland? NS-Aufarbeitung zwischen Schuldabwehr und staatlichem Antifaschismus

Der Titel der neuen Ausgabe des LaG-Magazins „Das unschuldige Deutschland?“ verweist auf den immer noch weit verbreiteten Mythos, in der DDR hätte es eine umfassende Entnazifizierung und eine…

Das unschuldige Deutschland? NS-Aufarbeitung zwischen Schuldabwehr und staatlichem Antifaschismus
merken
Georgios Chatzoudis | 18.04.2014 | 1661 Aufrufe | Dokumentarfilme

Lesung: Vor der Wand

Salon Sophie Charlotte 2014

Europas neuere Geschichte ist unweigerlich mit dem Krieg Deutschlands gegen den gesamten Kontinent verbunden. Die Erinnerungen an deutsche Verbrechen ist in den Ländern und Gesellschaften, die von…

Lesung: Vor der Wand
merken
Dr. Irene Pill | 08.03.2014 | 1652 Aufrufe | Ankündigungen

„Arisierung“ und Versuche der Wiedergutmachung

15. Laupheimer Gespräche

Das Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Stuttgart, und die Stadt Laupheim laden Sie herzlich zu den Laupheimer Gesprächen ein. Termin: 22. Mai 2014Ort: Kulturhaus Schloss Großlaupheim – Museum…

„Arisierung“ und Versuche der Wiedergutmachung

Die Ostseite des Tagungsortes Schloß Großlaupheim

merken
Georgios Chatzoudis | 13.02.2014 | 3071 Aufrufe | Interviews

"Falschen Vorstellungen und Begriffen energisch entgegenwirken"

Interview mit Martin Schulze Wessel über den Begriff "Polnische Konzentrationslager"

Der Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD) hat sich vor gut drei Wochen in einer Pressemitteilung gegen die Verwendung des Begriffs "Polnische Konzentrationslager"…

"Falschen Vorstellungen und Begriffen energisch entgegenwirken"

Prof. Dr. Martin Schulze Wessel, Vorsitzender des Vorstands des Verbands der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD)

merken
Georgios Chatzoudis | 27.01.2014 | 5377 Aufrufe | Artikel

"Wer Begriffe besetzt, erlangt Deutungshoheit"

Interview mit Dr. Stephan Lehnstaedt zur Debatte um den Begriff "Polnische Konzentrationslager"

Der Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD) hat in der vergangenen Woche Stellung zur Debatte um die Begrifflichkeit "Polnische Konzentrationslager" bezogen. In einer…

"Wer Begriffe besetzt, erlangt Deutungshoheit"

Dr. Stephan Lehnstaedt, Deutsches Historisches Institut Warschau

merken
Georgios Chatzoudis | 20.01.2014 | 19524 Aufrufe | Diskussionen

Der inszenierte Hitler

History@Debate | Der Webtalk der Gerda Henkel Stiftung und der Körber-Stiftung

Als Auftakt unseres neuen Formats History@Debate haben am 14. Januar im Hamburger KörberForum der Historiker Prof. Dr. Thomas Weber und der Filmemacher Niki Stein über Adolf Hitler im Ersten…

Der inszenierte Hitler