Registrieren
merken
Georgios Chatzoudis | 08.09.2010 | 3554 Aufrufe | Artikel

Der Lischka-Prozess aus der Sicht des damaligen Schwurgerichtsvorsitzenden Dr. Heinz Faßbender

Rede Dr. Heinz Faßbenders anlässlich der Einweihung der Gedenktafel zum Lischka-Prozess im Kölner Verwaltungsgericht am 28. Mai 2010

Als ich am Morgen des 23. Oktober 1979 den Appellhofplatz betrat, war es nicht so friedlich und würdevoll wie am heutigen Tage. Vor Prozessbeginn kam es zu tumultartigen Szenen vor dem…

Der Lischka-Prozess aus der Sicht des damaligen  Schwurgerichtsvorsitzenden Dr. Heinz Faßbender

Der ehemalige Präsident des Landgerichts Dr. Heinz Faßbender.

merken
Kirsten Schröder | 22.03.2015 | 915 Aufrufe | 1 | Veranstaltungen

Forschungskolloquium | Die Berliner Schule der Ägyptologie im „Dritten Reich“ | 9. April 2015, 9 Uhr

09.04.2015 – 09.04.2015 | Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstrasse 22/23, 10117 Berlin

Das derzeitige Akademienprojekt „Strukturen und Transformationen des Wortschatzes der ägyptischen Sprache“ nimmt den 130. Geburtstag des Ägyptologen Hermann Grapow (1885–1967) und die aktuell über…

Forschungskolloquium | Die Berliner Schule der Ägyptologie im „Dritten Reich“ | 9. April 2015, 9 Uhr
merken
Ingolf Seidel | 30.04.2015 | 1063 Aufrufe | Ankündigungen

LaG-Magazin: Kunst und Geschichte. Künstlerische Auseinandersetzungen mit Nationalsozialismus und Holocaust

Das titelgebende Thema „Kunst und Geschichte“ bezieht sich, bis auf Ausnahmen, auf den Nationalsozialismus und die bildende Kunst. Dementsprechend steht die Auseinandersetzung mit Zeichnungen und…

LaG-Magazin: Kunst und Geschichte. Künstlerische Auseinandersetzungen mit Nationalsozialismus und Holocaust

LaG-Magazin April 2015

merken
Georgios Chatzoudis | 07.05.2015 | 1349 Aufrufe | Ankündigungen

History@Debate: Der 8. Mai 1945 im Gedächtnis der Deutschen. Zusammenbruch – Befreiung – Stunde Null?

Livestream am Montag, den 11. Mai 2015, ab 19.00 Uhr

Der 8. Mai 1945 zählt zu den symbolträchtigsten und lange auch umstrittensten Daten der jüngeren deutschen Geschichte. Gerungen wurde um die Deutung des Kriegsendes: War es ein Tag des…

History@Debate: Der 8. Mai 1945 im Gedächtnis der Deutschen. Zusammenbruch – Befreiung – Stunde Null?
merken
Georgios Chatzoudis | 11.05.2015 | 1217 Aufrufe | Artikel

Heute, 19.00 Uhr, live History@Debate

Der 8. Mai 1945 im Gedächtnis der Deutschen. Zusammenbruch – Befreiung – Stunde Null?

Der 8. Mai 1945 zählt zu den symbolträchtigsten und lange auch umstrittensten Daten der jüngeren deutschen Geschichte. Gerungen wurde um die Deutung des Kriegsendes: War es ein Tag des…

Heute, 19.00 Uhr, live History@Debate
merken
Kirsten Schröder | 31.07.2015 | 1633 Aufrufe | Vorträge

"Dixi et salvavi animam meam" - Der Fall Hermann Grapow

Vortrag von Thomas L. Gertzen über deutsche Archäologie im "Dritten Reich"

Der Name Hermann Grapows ist Ägyptologen als Mitherausgeber des „Wörterbuchs der ägyptischen Sprache“ geläufig. Ebenso unmittelbar verbindet man heute mit seinem Namen aber auch die politische…

"Dixi et salvavi animam meam" - Der Fall Hermann Grapow
merken
Ingolf Seidel | 30.09.2015 | 982 Aufrufe | Ankündigungen

LaG-Magazin "Erinnern und Gedenken an das Ende des Zweiten Weltkrieges"

In diesem Jahr jährte sich sowohl das Ende des Zweiten Weltkrieges zum 70. Mal, als auch die Befreiung des Vernichtungs- und Konzentrationslagers Auschwitz. Beide Daten sind uns Anlass genug, einen…

LaG-Magazin "Erinnern und Gedenken an das Ende des Zweiten Weltkrieges"
merken
Georgios Chatzoudis | 12.05.2015 | 1618 Aufrufe | Artikel

History@Debate: Die Tweets zur gestrigen Debatte über das Gedenken an den 8. Mai 1945

Webtalk mit Prof. Dr. Paul Nolte, Prof. Dr. Sönke Neitzel und Prof. Dr. Frank Bösch

Gestern Abend diskutierten im Deutschen Historischen Museum in Berlin die Historiker Prof. Dr. Paul Nolte und Prof. Dr. Sönke Neitzel mit Prof. Dr. Frank Bösch über das Gedenken der Deutschen an…

History@Debate: Die Tweets zur gestrigen Debatte über das Gedenken an den 8. Mai 1945
merken
Georgios Chatzoudis | 08.10.2015 | 2200 Aufrufe | 1 | Interviews

"Die Deutschen gegen verhängnisvolle Eigenschaften immunisieren"

Interview mit Werner Renz über Fritz Bauer und die Frankfurter Auschwitz-Prozesse

Seit einer Woche läuft in den Kinos der Spielfilm "Der Staat gegen Fritz Bauer". Konzipiert als Politthriller und weniger als Dokumentation setzt er Fritz Bauers Wirken als hessischer…

"Die Deutschen gegen verhängnisvolle Eigenschaften immunisieren"
merken
Björn Schmidt | 15.10.2015 | 2016 Aufrufe | Interviews

"Die App deckt Bereiche jenseits der Ausstellung ab"

Interview mit Thomas Irmer über Apps für den Museumsbesuch

Inwieweit können Smartphones den Besuch eines Museums oder Gedenkorts bereichern? Welche Möglichkeiten ergeben sich durch sogenannte History Apps? Der Gedenkort Rummelsburg in Berlin-Lichtenberg…

"Die App deckt Bereiche jenseits der Ausstellung ab"
merken
Ingolf Seidel | 30.10.2015 | 945 Aufrufe | Ankündigungen

Eugenik und "Euthanasie" im historischen Kontext

LaG-Magazin Oktober

Das vorliegende LaG-Magazin nimmt die Themen Eugenik und NS-„Euthanasie“ in den Fokus. Die Beiträge externer Autor/innen heben dabei in Ihrer Mehrzahl auf Fragen der Vermittlung der Thematik ab.…

Eugenik und "Euthanasie" im historischen Kontext
merken
Georgios Chatzoudis | 18.05.2015 | 3186 Aufrufe | 1 | Diskussionen

Der 8. Mai 1945 im Gedächtnis der Deutschen. Zusammenbruch – Befreiung – Stunde Null?

History@Debate | Der Webtalk der Gerda Henkel Stiftung und der Körber-Stiftung

Der 8. Mai 1945 zählt zu den symbolträchtigsten und lange auch umstrittensten Daten der jüngeren deutschen Geschichte. Gerungen wurde um die Deutung des Kriegsendes: War es ein Tag des…

Der 8. Mai 1945 im Gedächtnis der Deutschen. Zusammenbruch – Befreiung – Stunde Null?
merken
Dr. Martin Happ | 20.02.2016 | 771 Aufrufe | Artikel

Detlef Okrent (1909-1983): Eine Hockey-Silbermedaille von 1936, die Massaker von Tulle und Oradour im Juni 1944 und eine Existenz in der Bundesrepublik nach 1948

Das Thema der „SS-Gerichtsbarkeit im III. Reich“ (und ihre hintertriebene Aufarbeitung in der Bundesrepublik) wurde Anfang Oktober 2015 durch den Film von Lars Kraume über den Frankfurter…

Detlef Okrent (1909-1983): Eine Hockey-Silbermedaille von 1936, die Massaker von Tulle und Oradour im Juni 1944 und eine Existenz in der Bundesrepublik nach 1948

GH01: Detlef Okrent Berlin 1936
Hockey-Nationalmannschaft
untere Reihe 1.v.re
GH02: Detlef Okrent während der NS-Zeit
GH03: Detlef Okrent Flensburger HC 1950
untere Reihe 1.v.li.

merken
Björn Schmidt | 24.03.2016 | 1693 Aufrufe | 3 | Interviews

"Die Pazifizierung des Publikums"

Interview mit Noyan Dinçkal über Publikumskultur in der Weimarer Republik

Über die Fankultur im Fußballstadion wurde in jüngster Zeit kontrovers diskutiert. Ungeachtet der Debatten um Sicherheit und Gewalt in den Stadionrängen, ist es heute selbstverständlich, dass…

"Die Pazifizierung des Publikums"
merken
Georgios Chatzoudis | 29.03.2016 | 992 Aufrufe | Ankündigungen

History@Debate | Zwangsarbeiter: Verkannte Opfer

31.03.2016, 19.00 Uhr | L.I.S.A.Livestream aus der Körber-Stiftung, Hamburg

Erst auf internationalen Druck hin beschäftigten sich die Deutschen ab Mitte der 1990er Jahre mit dem Schicksal der Zwangsarbeiter im Zweiten Weltkrieg. Durch die Entschädigungsleistungen setzte…

History@Debate | Zwangsarbeiter: Verkannte Opfer
merken
Georgios Chatzoudis | 12.04.2016 | 1445 Aufrufe | Interviews

Diskriminiert - vernichtet - vergessen

Interview mit Rainer Hudemann über Menschen mit Behinderung im Zweiten Weltkrieg

Menschen mit Behinderung als Opfer nationalsozialistischer Gewaltpolitik in den besetzten Gebieten der Sowjetunion waren in der Forschung lange ein Randthema. Erst die Öffnung postsowjetischer…

Diskriminiert - vernichtet - vergessen
merken
Georgios Chatzoudis | 29.06.2015 | 1491 Aufrufe | Diskussionen

Verwandte Diktaturen?

History@Debate | Der Webtalk der Gerda Henkel Stiftung und der Körber-Stiftung

Seit dem Historikerstreit der 1980er Jahre wird kontrovers diskutiert, in welchem Verhältnis Nationalsozialismus und Kommunismus der 1930er zueinander stehen. Schon wer vergleicht, so der Vorwurf,…

Verwandte Diktaturen?
merken
Björn Schmidt | 29.04.2016 | 1425 Aufrufe | Vorträge

„Humor ist eine ernste Sache!“ Überlegungen zur Analyse der Film-Unterhaltung

Vortrag von Jun.-Prof. Dr. Patrick Merziger | Konferenz "Film & Visual History"

Wie funktioniert Film-Unterhaltung? Diese Frage steht im Mittelpunkt des Vortrags von Jun.-Prof. Dr. Patrick Merziger von der Universität Leipzig. Zur Erörterung dieser Frage bezieht sich Merziger…

„Humor ist eine ernste Sache!“ Überlegungen zur Analyse der Film-Unterhaltung
merken
Georgios Chatzoudis | 08.03.2016 | 1124 Aufrufe | Interviews

"Es geht um die Frage, wer die Deutschen heute sind oder sein wollen"

Interview mit Matthias Lorenz und Torben Fischer zur "Vergangenheitsbewältigung"

Der niederländische Historiker Johan Huizinga definierte Geschichte als "die geistige Form, in der eine Kultur sich Rechenschaft ablegt über ihre Vergangenheit." Demnach ließe sich mit Blick auf…

"Es geht um die Frage, wer die Deutschen heute sind oder sein wollen"

Prof. Dr. Matthias Lorenz und Torben Fischer (v.l.n.r.)

merken
Patricia Scheuss | 03.12.2015 | 1589 Aufrufe | Interviews

Erich Sander als Gefängnisfotograf

Interview mit Jürgen Müller über Erich Sander im NS-Dokumentationszentrum Köln

Fast zehn Jahre saß Erich Sander, Sohn des berühmten Kölner Fotografen August Sander, als Häftling in der Strafanstalt in Siegburg ein. Sander was als Sozialist während der NS-Zeit in Köln im…

Erich Sander als Gefängnisfotograf

V.l.n.r.: Totenmaske Erich Sander (Faksimile), Dr. Jürgen Müller, Aufnahme aus der Ausstellung