Registrieren
merken
Georgios Chatzoudis | 11.03.2019 | 917 Aufrufe | Interviews

Politik und Medien - Arenen der Macht

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Ute Daniel

Seit dem 19. Jahrhundert ist zwischen den zwei öffentlichen Sphären Politik und Medien nach und nach eine neue Beziehung entstanden. Liberalisierungen im gesellschaftlichen Gefüge ließen einen…

Politik und Medien - Arenen der Macht
merken
Georgios Chatzoudis | 23.10.2018 | 462 Aufrufe | Interviews

"Machtlosigkeit ist nie erstrebenswert"

Interview mit Peter Cornelius Mayer-Tasch über Macht aus philosophischer Perspektive

Der französische Außenminister Charles-Maurice de Talleyrand hat einst über Macht gesagt: "Kein Abschied auf der Welt fällt schwerer als der Abschied von der Macht." Auch aus diesem Grund ist Macht…

"Machtlosigkeit ist nie erstrebenswert"
merken
Prof. Dr. Mihran Dabag | 03.09.2018 | 1313 Aufrufe | Vorträge

Bauman meets Foucault: Ordnung(en) als Diskurseffekte

Vortrag von Ruth Großmaß im Rahmen der Ringvorlesung "Flüssige Moderne. Weiter-Denken mit Zygmunt Bauman"

Zygmunt Baumans Theorie steht für eine sehr klare und scharfsichtige Analyse des Zusammenhangs von Aufklärung, westlicher Moderne, Ordnung und Gewalt. Dabei operiert Bauman mit einem eher offenen…

Bauman meets Foucault: Ordnung(en) als Diskurseffekte
merken
Georgios Chatzoudis | 15.01.2018 | 1824 Aufrufe | Diskussionen

Im Zentrum der Macht. Über Helmut Schmidt im alten Kanzleramt

Max meets LISA mit Hélène Miard-Delacroix und Mathias Häußler

Die Kanzlerschaft von Helmut Schmidt ist mit einem Abschnitt der deutschen Geschichte verbunden, der inzwischen historisch als Dekade der Transformation gedeutet wird. In die Ost-West-Beziehungen…

Im Zentrum der Macht. Über Helmut Schmidt im alten Kanzleramt
merken
Georgios Chatzoudis | 22.11.2016 | 1199 Aufrufe | Interviews

"Es gibt keinen Minimalkonsens mehr über die Spielregeln"

Interview mit Carlo Masala über die Politik des Westens im globalen Zusammenhang

Der Wahlsieg Donald Trumps zum künftigen Präsidenten der Vereinigten Staaten lässt die internationale politische Lage noch einmal unübersichtlicher erscheinen. Werden sich die Vereinigten Staaten…

"Es gibt keinen Minimalkonsens mehr über die Spielregeln"