Registrieren
merken
Georgios Chatzoudis | 05.05.2020 | 709 Aufrufe | Interviews

4. Mai 2020 | Coronakrise: Ist der Liberalismus am Ende?

LogBuch "Corona, geisteswissenschaftlich betrachtet". Eine Gesprächsrunde mit Jürgen Zimmerer und Georgios Chatzoudis

Wenn Gesellschaften liberal verfasst sind und sich als solche demonstrativ begreifen, sind Einschränkung der Freiheit sowie politisches Handeln, das sich vor allem in Verordnungen, Erlassen und…

4. Mai 2020 | Coronakrise: Ist der Liberalismus am Ende?

merken
Georgios Chatzoudis | 21.04.2020 | 858 Aufrufe | Interviews

20. April 2020 | Coronakrise: Lockdown oder Lockerung?

LogBuch "Corona, geisteswissenschaftlich betrachtet". Eine Gesprächsrunde mit Jürgen Zimmerer und Georgios Chatzoudis

Ist das Ungeduld, wenn inzwischen vermehrt Stimmen nach einer Lockerung des Lockdowns rufen? Oder ist das nur vernünftig angesichts der eingedämmten Fallzahlen und den gegenwärtig offenen…

20. April 2020 | Coronakrise:  Lockdown oder Lockerung?

merken
Georgios Chatzoudis | 20.04.2020 | 1802 Aufrufe | Interviews

"Arbeiten im Homeoffice - das ist die neue Mittelklasse"

Interview mit Andreas Reckwitz über die Klassen-Matrix der Coronakrise

In Zeiten von Corona zeigt sich besonders deutlich, wer zurzeit einer Arbeit nachgeht, die unverzichtbar und genauso zu leisten ist wie vor der Krise: Arzt- und Pflegepersonal, Kassiererinnen und…

"Arbeiten im Homeoffice - das ist die neue Mittelklasse"

merken
Georgios Chatzoudis | 24.03.2020 | 706 Aufrufe | Interviews

"Platon ist mit dem Liberalismus der Moderne inkompatibel"

Interview mit Christoph Quarch über die Folgen der Philosophie Platons

Wie wir heute Platon verstehen, hängt ganz stark von seinem berühmtesten Schüler ab, von  Aristoteles. Anders ausgedrückt: In Platons überlieferter Philosophie steckt vor allem ganz viel…

"Platon ist mit dem Liberalismus der Moderne inkompatibel"
merken
Georgios Chatzoudis | 16.03.2020 | 1235 Aufrufe | 1 | Diskussionen

Das Ende des Liberalismus?

L.I.S.A.Bücherkeller mit Ulrike Gúerot (Folge 2)

Der Liberalismus ist in der Defensive - das behaupten nicht nur seine Feinde, sondern auch seine Freunde. Und nicht nur das: Selbst seine Freunde sehen das Ende des Liberalismus herannnahen. So…

Das Ende des Liberalismus?
merken
Judith Wonke | 01.05.2018 | 1035 Aufrufe | Interviews

"Dahrendorf war kein Wissenschaftler im Elfenbeinturm"

Interview mit Franziska Meifort zu Ralf Dahrendorf

Heute vor 89 Jahren - am 1. Mai 1929 - wurde Ralf Dahrendorf geboren. Der 2009 verstorbene Intellektuelle und Sohn eines SPD-Politikers gilt heute als unabhängiger Geist und Vordenker der…

"Dahrendorf war kein Wissenschaftler im Elfenbeinturm"

Copyright (r.): tristan vankann / fotoetage

merken
Georgios Chatzoudis | 02.01.2018 | 3379 Aufrufe | 4 | Interviews

"Das Ende der sogenannten Deutschland AG"

Interview mit Sebastian Müller über den wirtschaftspolitischen Wandel in der Bundesrepublik

Die 1970er Jahre werden in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland als Jahre einer umfassenden gesellschaftlichen Transformation verstanden. Der Wandel Westdeutschlands umfasste zum einen…

"Das Ende der sogenannten Deutschland AG"
merken
Georgios Chatzoudis | 05.09.2017 | 887 Aufrufe | Interviews

"Die CEU ist keine im luftleeren Raum stehende Institution"

Interview mit Hannes Hofbauer über die "Causa CEU" in Ungarn

Im Zuge der Debatte um den Konflikt zwischen der gegenwärtigen ungarischen Regierung und der Central European University, kurz: CEU, in Budapest gab es im Westen viel Kritik an der Politik von…

"Die CEU ist keine im luftleeren Raum stehende Institution"
merken
Georgios Chatzoudis | 22.11.2016 | 1220 Aufrufe | Interviews

"Es gibt keinen Minimalkonsens mehr über die Spielregeln"

Interview mit Carlo Masala über die Politik des Westens im globalen Zusammenhang

Der Wahlsieg Donald Trumps zum künftigen Präsidenten der Vereinigten Staaten lässt die internationale politische Lage noch einmal unübersichtlicher erscheinen. Werden sich die Vereinigten Staaten…

"Es gibt keinen Minimalkonsens mehr über die Spielregeln"
merken
Georgios Chatzoudis | 28.09.2015 | 2755 Aufrufe | Interviews

Wirtschaften in Zeiten von Migration und Finanzkrisen

Zu Gast bei L.I.S.A. spezial mit Michael Hüther

Prof. Dr. Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW), tritt im kommenden Jahr die Gerda Henkel Gastprofessur in Stanford an. Für drei Monate wird er an der…

Wirtschaften in Zeiten von Migration und Finanzkrisen