Registrieren
merken
Georgios Chatzoudis | 02.04.2013 | 8198 Aufrufe | 1 | Interviews

"Das Potential des Nebensächlichen"

Interview mit Anna Degler über das Parergon aus kunsthistorischer Sicht

Haupt- oder Nebensache - Ergon versus Parergon? In der Malerei kommunizieren die Künstler auf ihre eigene Art mit ihrem Sujet einerseits und mit den Betrachtern ihrer Werke andererseits. Vor allem…

"Das Potential des Nebensächlichen"

Andrea Mantegna, Pala San Zeno, 1456, Chiesa San Zeno, Verona.

merken
M.A. Joris Corin Heyder | 05.02.2013 | 2463 Aufrufe | Artikel

Giacometti in der Hamburger Kunsthalle

Versuchung einer Ausstellung

Ausstellungen verhaken sich, sind sie gut und geistvoll arrangiert, fest in unserem Gedächtnis. Manchmal bringt eine gute Auswahl einen Gedanken, eine Idee, ein Leben auf den Punkt. Nicht jeder…

Giacometti in der Hamburger Kunsthalle

Eine Stehende

merken
Georgios Chatzoudis | 03.12.2012 | 7749 Aufrufe | 1 | Interviews

Kunstfälschung in der Kunstgeschichte

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Henry Keazor und Tina Öcal

Fast zwei Drittel der auf dem Markt angebotenen Kunstgegenstände gelten als Nachahmungen und Kopien, genauer gesagt: als Fälschungen. Zuletzt sorgte der Fall um den überführten Kunstfälscher…

Kunstfälschung in der Kunstgeschichte
merken
Georgios Chatzoudis | 19.11.2012 | 5706 Aufrufe | Interviews

Musikvideos als Gegenstand der Kunstgeschichte

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Henry Keazor und Thorsten Wübbena

Eignen sich Musikvideos, wie beispielsweise "Thriller" von Michael Jackson oder "Poker Face" von Lady Gaga, als Untersuchungsgegenstand der Kunstgeschichte? Die Kunsthistoriker Prof. Dr. Henry…

Musikvideos als Gegenstand der Kunstgeschichte
merken
M.A. Tina Öcal | 04.10.2012 | 1415 Aufrufe | Veranstaltungen

Mediale Dimensionen von Reproduktion - Jahrestagung des Vereins Das Bild als Ereignis e.V.

23.11.2012 – 24.11.2012 | Institut für Kunstgeschichte, Universität Gießen

"Mediale Dimensionen von Reproduktion" ist Thema und Programm der diesjährigen Jahrestagung des Vereins "Das Bild als Ereignis e.V.". An der Universität Gießen kommen vom 23. - 24. November sowohl…

Mediale Dimensionen von Reproduktion - Jahrestagung des Vereins Das Bild als Ereignis e.V.
merken
L.I.S.A. Redaktion | 12.09.2012 | 11092 Aufrufe | 4 | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Die Neue Sachlichkeit in Dresden (Deutschland)

Episode 1: Mehr als Otto Dix?

Otto Dix ist die Ikone der Neuen Sachlichkeit, aber es gab noch viele andere Künstler, die der sozialkritischen Kunstrichtung der 1920er Jahre zuzurechnen sind. Viele sind bisher weitgehend…

Mehr als Otto Dix?
merken
Georgios Chatzoudis | 10.09.2012 | 5168 Aufrufe | 1 | Vorträge

L.I.S.A.Lecture
Kunstfälschung am Beispiel des Falls Beltracchi

Vortrag von Tina Öcal

Sind Kunstfälschungen trotzdem Kunst und welchen Platz nehmen sie in der Kunstgeschichte ein? Diesen und anderen Frage geht die Kunsthistorikerin Tina Öcal am Beispiel des Fälschungsskandals um…

L.I.S.A.Lecture
Kunstfälschung am Beispiel des Falls Beltracchi
merken
Georgios Chatzoudis | 14.08.2012 | 6764 Aufrufe | 3 | Interviews

"Die Alten werden gegen die Neuen ausgespielt"
Zur Debatte um die Berliner Gemäldegalerie

Interview mit Prof. Dr. Andreas Beyer

Die Debatte um die Zukunft der Berliner Gemäldegalerie reißt nicht ab - im Internet kursieren Petitionen,die über die Sozialen Netzwerke geteilt und verbreitet werden, und die Feuilletons der…

"Die Alten werden gegen die Neuen ausgespielt"
Zur Debatte um die Berliner Gemäldegalerie

Prof. Dr. Andreas Beyer, Direktor des „Deutschen Forums für Kunstgeschichte“ in Paris

merken
Georgios Chatzoudis | 18.06.2012 | 2525 Aufrufe | Interviews

Das Bild in Kunstgeschichte und Alltag

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Beate Söntgen

Jedes Foto ist ein Bild, aber nicht jedes Bild muss ein Foto sein. Als Bild bezeichnet man umgangsprachlich auch das Gemälde eines Vermeer oder Collagen von Max Ernst. Bilder sind also ein Thema…

Das Bild in Kunstgeschichte und Alltag
merken
M.A. Joris Corin Heyder | 11.04.2012 | 3216 Aufrufe | 1 | Veranstaltungen

"Warum Mittelalter?"

Podiumsdiskussion und Vortragsreihe organisiert durch die Doktoranden-Initiative "Darum Mittelalter"

18.04.2012 – 11.07.2012 | Berlin, Freie Universität Berlin, Kunsthistorisches Institut, Koserstr. 20, Raum A 366

Veranstaltungsreihe am Kunsthistorischen Institut der Freien Universität Berlin im Sommersemester 2012 (18. April - 11. Juli; mittwochs 18 - 20h) Im Angesicht der drohenden Suspendierung um das…

"Warum Mittelalter?"

Podiumsdiskussion und Vortragsreihe organisiert durch die Doktoranden-Initiative "Darum Mittelalter"
merken
Can Tunc | 21.03.2012 | 1231 Aufrufe | Veranstaltungen

Akademievorlesung "Kunst in der Wissenschaft - Wissenschaft in der Kunst"

19.04.2012 – 05.07.2012 | Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Die zwischen Wissenschaft und Kunst bestehenden Unterschiede lassen sich mühelos zu Gegensätzen erklären. Der Ernst wissenschaftlicher Bemühungen stehen seit der Antike in sprichwörtlicher…

Akademievorlesung "Kunst in der Wissenschaft - Wissenschaft in der Kunst"
merken
Georgios Chatzoudis | 08.12.2011 | 6248 Aufrufe | 1 | Interviews

"Das zentrale Sujet ist das menschliche Antlitz"

Interview mit Dr. Birgit Dalbajewa

Mit der Neuen Sachlichkeit in der Kunst verbindet man vor allem Maler wie Otto Dix und George Grosz. Ihre Strahlkraft ist so groß, dass viele andere Künstler und Künstlerinnen der Zeit bis heute…

"Das zentrale Sujet ist das menschliche Antlitz"

Die Galerie Neue Meister befindet sich im zweiten Stock des Albertinums.

merken
Georgios Chatzoudis | 03.06.2011 | 14122 Aufrufe | 1 | Interviews

Napoleon - "Schrecken und Fortschritt für Europa"
Rückblick auf die Napoleon-Ausstellung in der Bundeskunsthalle

Interview mit Nora Gietz

Nora Gietz ist Kunsthistorikerin und beschäftigt sich vor allem mit Napoleons Kultur- und Kunstpolitik in Venedig in den Jahren 1797 und 1806 bis 1814, unter anderem mit den Schließungen von…

Napoleon - "Schrecken und Fortschritt für Europa"
Rückblick auf die Napoleon-Ausstellung in der Bundeskunsthalle

Nora Gietz, Kunsthistorikerin, University of Warwick, England

merken
Georgios Chatzoudis | 30.04.2011 | 4438 Aufrufe | 1 | Interviews

"Das Internet ist ein wissenschaftliches Werkzeug"

Interview mit Dr. Anna Schreurs, Carsten Blüm und Thorsten Wübbena

Warum sind Geisteswissenschaftler nach wie vor zögerlich bis passiv, wenn es darum geht, das Internet als wissenschaftliches Werkzeug zu betrachten und zu nutzen? Im Kunsthistorischen Institut in…

"Das Internet ist ein wissenschaftliches Werkzeug"
merken
L.I.S.A. Redaktion | 07.02.2011 | 4143 Aufrufe | 2 | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Bildersturm der Nazis -
"Entartete Kunst" (Deutschland)

Episode 10: Das Wiedersehen

Zwei Werke von Barlach konnten zurückverfolgt werden – ein Erfolg, den die Forschergruppe angemessen feiert. In der Rückschau auf die Arbeit in der Forschungsstelle schildern die Forscher ihre…

Das Wiedersehen
merken
Anna Grosskopf | 04.03.2010 | 3404 Aufrufe | Artikel

STÖRUNGEN
Hamburg, 12. und 13. Februar 2010

Störungen sind ein universales Phänomen. Sie können technische Abläufe ebenso betreffen wie physische und psychische Verfasstheiten, gesellschaftliche und kulturelle Prozesse, mediale Ereignisse…

STÖRUNGEN
Hamburg, 12. und 13. Februar 2010

Ankündigungsplakat zur Tagung

merken
L.I.S.A. Redaktion | 01.03.2010 | 7894 Aufrufe | 2 | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Bildersturm der Nazis -
"Entartete Kunst" (Deutschland)

Episode 2: Die Ausstellung

Die Forscher haben es sich zum Ziel gesetzt, die Vergangenheit der ca. 20 000 beschlagnahmten Werke der „Entarteten Kunst“ zu erforschen und ihre heutigen Besitzer ausfindig zu machen. Ein guter…

Die Ausstellung
merken
L.I.S.A. Redaktion | 23.02.2010 | 84609 Aufrufe | 2 | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Bildersturm der Nazis -
"Entartete Kunst" (Deutschland)

Das Kunstwerk

Projektleitung:
Prof. Dr. Klaus Krüger (Berlin)
Prof. Dr. Uwe Fleckner (Hamburg)
Ort:
Kunsthistorisches Institut der Freien Universität Berlin Kunsthistorisches Seminar der Universität Hamburg (Deutschland)
Info:

Das Forschungsprojekt
Ernst Barlach, Marc Chagall, Max Beckmann, Emil Nolde, Ernst Ludwig Kirchner, Otto Dix, Wassily Kandinsky oder Oskar Schlemmer - viele ihrer berühmten Bilder und Plastiken sind verschollen und hinterlassen schmerzliche Lücken in den Beständen deutscher Museen. Wo befindet sich beispielsweise Franz Marcs bekanntes Gemälde „Turm der blauen Pferde" von 1913, das bis zu seiner Beschlagnahme 1937 in der Nationalgalerie Berlin hing – niemand weiß es heute!

Ursache dafür ist…

merken
Georgios Chatzoudis | 19.02.2010 | 7193 Aufrufe | Veranstaltungen

Plaster and Plaster Casts: Materiality and Practice

12.03.2010 – 13.03.2010 | London, Victoria and Albert Museum

Organisation: Dr. Marjorie Trusted, Victoria and Albert Museum, London Plaster casts have received increasing scholarly attention over the last few years, above all in relation to their place in…