Registrieren
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 08.09.2018 | 812 Aufrufe | Artikel

HOLY SHIT

Erscheinungs- und Übertragungsformen des Heiligen in Literatur und Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts

Bericht zum internationalen Promovierendenworkshop an der Universität zu Köln, 29./30. Mai 2017 „The Problem of God“ hieß die große Ausstellung im Düsseldorfer K21, die im letzten Jahr den Anstoß…

HOLY SHIT
merken
Prof. Dr. Martin Zimmermann | 27.08.2018 | 674 Aufrufe | Vorträge

Endlich Ich. Zur Frage von Künstler und Individuum

Munich History Lecture | Vortrag von Andreas Beyer

In seinem Vortrag geht Prof. Dr. Andreas Beyer von der Universität Basel der Frage nach der Ausbildung der künstlerischen Individualität nach, vor allem in der Frühen Neuzeit. Dabei stehen nicht…

Endlich Ich. Zur Frage von Künstler und Individuum
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 25.08.2018 | 799 Aufrufe | Artikel

Geschlecht, Diversität und Identität im Comic

a.r.t.e.s.-Doktorandin Nina Heindl organisiert internationale Tagung

Der Comic ist über Dekaden hinweg als populärkulturelles Massenphänomen wahrgenommen worden, das (geschlechter-)stereotype Darstellungen manifestiert und damit gesellschaftlich fest- und…

Geschlecht, Diversität und Identität im Comic
merken
Judith Wonke | 14.05.2018 | 641 Aufrufe | Diskussionen

Die Kunst – zur Sprache gebracht

Salon Sophie Charlotte 2018

"Die Kunst - zur Sprache gebracht", so lautete der Titel eines im letzten September erschienenen Buches des Kunsthistorikers Andreas Beyer. Im Salon Sophie Charlotte sprechen Beyer und der…

Die Kunst – zur Sprache gebracht
merken
Judith Wonke | 26.04.2018 | 1460 Aufrufe | Interviews

"Der Gegenstand Computerspiel wird immer noch stiefmütterlich behandelt"

Interview mit Stephan Schwingeler über Kunstgeschichte und digitale Spiele

Während die digitalen Spiele in der Geschichtswissenschaft mehr und mehr Beachtung finden, wird der Themenkomplex innerhalb der Kunstgeschichte noch immer vernachlässigt. Eine Frage, die jedoch…

"Der Gegenstand Computerspiel wird immer noch stiefmütterlich behandelt"
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 10.03.2018 | 1084 Aufrufe | Interviews

„Interdisziplinarität als Gegenentwurf zu Betriebsblindheit“

Künstler-Talk zur Ausstellung des a.r.t.e.s. kunstfensters „fern | weh“

Von Mai bis Oktober 2017 haben die Kunstwerke der Ausstellung „fern|weh“ die Räumlichkeiten der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne bereichert. Die Ausstellung des a.r.t.e.s.…

„Interdisziplinarität als Gegenentwurf zu Betriebsblindheit“

Vernissage / Luciano Baccaro: Io parlo italiano

merken
Univ.-Prof.DDr. Monika Leisch-Kiesl | 01.12.2017 | 1868 Aufrufe | Vorträge

The West and the Rest? Postkoloniale Perspektiven auf Kunst und Kunstgeschichte(n)

Zweiter Vortrag der Ringvorlesung "Global Art History (2)"

Mit Stuart Halls Diktum „The West and the Rest“ stand ein kritischer Ansatz der „Postcolonial Studies“ im Zentrum des zweiten Einführungsvortrages am 16. Oktober 2017, den Julia Allerstorfer auf…

The West and the Rest? Postkoloniale Perspektiven auf Kunst und Kunstgeschichte(n)
merken
Georgios Chatzoudis | 25.08.2017 | 675 Aufrufe | Diskussionen

Die Kunst als Utopie der Revolution

Salon Sophie Charlotte 2017

Richtige Revolutionen sind politisch - in Ursprung, Motiven, Durchführung und Zielen. Das Paradigma dafür ist bis heute die Französische Revolution von 1789. Das Bemühen in Deutschland um eine…

Die Kunst als Utopie der Revolution
merken
Caroline Bergter | 28.05.2017 | 371 Aufrufe | Ankündigungen

Thomasius-Club: Marc Rölli – Die Franzosen und die Kunst

07. Juni 2017 um 20 Uhr, Bibliotheca Albertina in Leipzig

Der seit 2015 an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig lehrende Philosoph Marc Rölli ist Kenner der zeitgenössischen französischen Philosophie und Ästhetik. In welchen Denkwelten…

Thomasius-Club: Marc Rölli – Die Franzosen und die Kunst

Marc Rölli

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 20.05.2017 | 826 Aufrufe | Artikel

Fiat Lux! Annäherungen an die Transformationsprozesse des Medialen am Berkeley Center for New Media

Reisebericht von a.r.t.e.s.-Doktorandin Léa Perraudin

Forschungsaufenthalt an der University of California Berkeley und der Balch Art Research Library Los Angeles (02. August bis 04. November 2016)

Fiat Lux! Annäherungen  an die Transformationsprozesse des Medialen am Berkeley Center for New Media

rAndom International: Rain Room, 2012, Installationsansicht, LACMA

merken
Georgios Chatzoudis | 08.05.2017 | 1330 Aufrufe | Diskussionen

"Die Kunst auf den Barrikaden!" Ikonische Dynamik von der Reformation bis zur Revolution

Salon Sophie Charlotte 2017

Mit entblößtem Busen und der Trikolore in der Hand führt die Freiheit in Gestalt einer Frau das sich erhebende Volk an. Eugène Delacroix' Gemälde, das kurz nach der Julirevolution von 1830…

"Die Kunst auf den Barrikaden!" Ikonische Dynamik von der Reformation bis zur Revolution
merken
Georgios Chatzoudis | 04.04.2017 | 2723 Aufrufe | Interviews

Der Mythos Paul Klee

Interview mit Manfred Clemenz über Paul Klee als Künstler seiner Zeit

Paul Klee wird von seinen Bewunderern als eine Lichtgestalt verehrt, als ein Genie, das seiner Zeit enthoben und der Welt entrückt war. Diese nahezu abgöttische Verehrung eines Künstlers ist an…

Der Mythos Paul Klee
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 04.03.2017 | 871 Aufrufe | Interviews

Fotografie als künstlerisches Ausdrucksmittel

Interview mit Jule Schaffer über ihre Arbeit bei der SK Stiftung Kultur

Jule Schaffer, ehemalige Stipendiatin bei der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne, hat an der Universität zu Köln im Fach Kunstgeschichte über „Konzepte von Sakralität und…

Fotografie als künstlerisches Ausdrucksmittel

Blick in die Ausstellung "HANS EIJKELBOOM. Photographische Konzepte, 1970 bis heute", 04.11.2016–19.03.2017 in der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur, Köln

merken
Caroline Bergter | 21.07.2016 | 904 Aufrufe | Artikel

Audio: Wie Kapitalismus die Kreativität verschlingt

Andreas Reckwitz zu Gast im Thomasius-Club am 18. Mai 2016

Der alte Widerspruch von Ökonomie und Kunst ist längst verschwunden. Die alte Moderne hat ihr Fortschrittsversprechen verschlissen und der ästhetische Kapitalismus hat gesiegt. Das ist die…

Audio: Wie Kapitalismus die Kreativität verschlingt

Andreas Reckwitz im Gespräch mit Bettina Kremberg und Ulrich Johannes Schneider

merken
M.A. Tina Öcal | 02.06.2016 | 702 Aufrufe | Artikel

Hanne Loreck: Camouflage – eine komplexe Verschränkung von künstlerischer Forschung und optischer Militärtechnologie

Abschlussvortrag vom 22.11.2015 im Rahmen der Tagung "Camouflage! Interdisziplinäre Forschung zum Verbotenen & Verborgenen"

Der Beitrag geht an die Anfänge der Camouflage, mithin ins ausgehende 19. Jahrhundert zurück. Das französische Verb camoufler kam zunächst als disqualifizierende Beschreibung für sich – aus der…

Hanne Loreck: Camouflage – eine komplexe Verschränkung von künstlerischer Forschung und optischer Militärtechnologie
merken
Caroline Bergter | 28.04.2016 | 441 Aufrufe | Ankündigungen

Thomasius-Club: Andreas Reckwitz – Wie Kapitalismus die Kreativität verschlingt

18. Mai 2016 um 20 Uhr, Bibliotheca Albertina in Leipzig

Der alte Widerspruch von Ökonomie und Kunst ist längst verschwunden. Die alte Moderne hat ihr Fortschrittsversprechen verschlissen und der ästhetische Kapitalismus hat gesiegt. Das ist die…

Thomasius-Club: Andreas Reckwitz – Wie Kapitalismus die Kreativität verschlingt

Andreas Reckwitz

merken
M.A. Tina Öcal | 21.04.2016 | 404 Aufrufe | Artikel

Tim Pickartz: Statement Clothing? Strategien des Verbergens und Entbergens in „Folklore U.S.“ von Seth Price und Tim Hamilton

Vortrag vom 21.11.2015 im Rahmen der Tagung "Camouflage! Interdisziplinäre Forschung zum Verbotenen & Verborgenen"

Für die dOCUMENTA (13) entwarf der Künstler Seth Price gemeinsam mit dem Modedesigner Tim Hamilton eine Modekollektion, die - teils innen, teils außen - mit Sicherheitsmustern der Briefumschläge…

Tim Pickartz: Statement Clothing? Strategien des Verbergens und Entbergens in „Folklore U.S.“ von Seth Price und Tim Hamilton
merken
M.A. Tina Öcal | 14.04.2016 | 291 Aufrufe | Artikel

Ursula Grünenwald: Politik/Poetik – Camouflage als Strategie zwischen urbaner Realität und künstlerischer Imagination im Werk von Francis Alӱs

Vortrag vom 21.11.2015 im Rahmen der Tagung "Camouflage! Interdisziplinäre Forschung zum Verbotenen & Verborgenen"

Das Prinzip der Camouflage spielt in den urbanen Interventionen des belgischen Künstlers Francis Alӱs (*1959) eine zentrale Rolle. Es dient als Strategie, um normative Ordnungen im öffentlichen…

Ursula Grünenwald: Politik/Poetik – Camouflage als Strategie zwischen urbaner Realität und künstlerischer Imagination im Werk von Francis Alӱs
merken
M.A. Tina Öcal | 07.04.2016 | 1082 Aufrufe | Vorträge

Susanne Müller: Camouflage und (Un-)Heimlichkeit am Werk. Zeitgenössische Kunst an der Schnittstelle zwischen hervortretendem Subjekt und verborgenen Objekt

Eröffnungsvortrag der Tagung "Camouflage! Interdisziplinäre Forschung zum Verbotenen & Verborgenen"

Das französische Wort camouflage (von camouflet), das in der deutschen Sprache keine eindeutige Entsprechung kennt, versteckt hinter seinem eleganten Klang das derbe Bild eines pausbackigen…

Susanne Müller: Camouflage und (Un-)Heimlichkeit am Werk. Zeitgenössische Kunst an der Schnittstelle zwischen hervortretendem Subjekt und verborgenen Objekt
merken
Georgios Chatzoudis | 16.03.2016 | 1537 Aufrufe | Interviews

Ernste Spiele mit Autoren und Apparaten

Interview mit Monika Dommann und Michael Hutter über ihre jüngsten Bücher

Sie haben auf den ersten Blick zwei grundverschiedene Bücher geschrieben - die Historikerin Prof. Dr. Monika Dommann über die Geschichte des Copyrights und der Ökonom Prof. Dr. Michael Hutter über…

Ernste Spiele mit Autoren und Apparaten