Login

Registrieren
merken
Georgios Chatzoudis | 01.07.2014 | 2610 Aufrufe | Interviews

"Schulddebatte wie nach 1918"

Interview mit Christa Pöppelmann über die Julikrise 1914

Auf dem Buchmarkt zum Ersten Weltkrieg dominieren Werke männlicher Historiker. In ihren Publikationen analysieren sie entweder den gesamten Krieg, wie beispielsweise die Bücher von Christopher…

"Schulddebatte wie nach 1918"
merken
Georgios Chatzoudis | 01.09.2014 | 2317 Aufrufe | Diskussionen

„Hereingeschlittert?“ – zum Kriegsausbruch 1914 und seinen Folgen 2014

Diskussion mit Herfried Münkler, Etienne François und Manfred Hildermeier

Vor fast 100 Jahren hat Reichskanzler Theobald von Bethmann Hollweg das sogenannte Septemberprogramm, das die Kriegsziele der Reichsleitung vorgab, endgültig festgelegt. Dem voraus ging schon bald…

„Hereingeschlittert?“ – zum Kriegsausbruch 1914 und seinen Folgen 2014
merken
Georgios Chatzoudis | 21.12.2014 | 1749 Aufrufe | Diskussionen

Der Beginn des 1. Weltkriegs - Eine Jahrhundertdebatte?

Podiumsdiskussion auf dem Historikertag 2014 in Göttingen

Der Beginn des Ersten Weltkrieges hat sich 2014 zum hundertsten Mal gejährt. Das Gedenkjahr sorgte bereits im Vorfeld für eine Fülle von Publikationen, unter denen Gerd Krumeichs „Juli 1914. Eine…

Der Beginn des 1. Weltkriegs - Eine Jahrhundertdebatte?
merken
Georgios Chatzoudis | 23.12.2014 | 1273 Aufrufe | Interviews

"Wenn man die puren Zahlen einmal gegenüberstellt..."

Interview mit Jörg Friedrich über seine Sicht auf den Ersten Weltkrieg

Jörg Friedrichs Buch 14/18. Der Weg nach Versailles gehört zu den umstritteneren Büchern anlässlich des 100jährigen Gedenkens an den Ersten Weltkrieg. Obwohl er ein fakten- und detailreiches Werk…

"Wenn man die puren Zahlen einmal gegenüberstellt..."
merken
Thomas Podranski | 01.12.2014 | 983 Aufrufe | Vorträge

Der Geschichtsbruch des Jahres 1914

Vortrag von Prof. Dr. Lucian Hölscher

Prof. Dr. Lucian Hölscher, emeritierter Professor für Neuere Geschichte und Theorie der Geschichte an der Ruhr-Universität Bochum, beschäftigt sich in seinem Vortrag mit dem Ersten Weltkrieg als…

Der Geschichtsbruch des Jahres 1914
merken
M.A. Stephanie Buchholz | 29.12.2014 | 1600 Aufrufe | Dokumentarfilme

Friedensutopie und Kriegsnotwendigkeit

Fiktives Streitgespräch mit Prof. Dr. Gerhard Hirschfeld und Prof. Dr. Gerd Krumeich

Die beiden Historiker und Experten des Ersten Weltkriegs Prof. Dr. Gerhard Hirschfeld und Prof. Dr. Gerd Krumeich haben eine etwas andere Art der Vermittlung historischer Inhalte gewählt. In ihrem…

Friedensutopie und Kriegsnotwendigkeit
merken
Georgios Chatzoudis | 14.10.2014 | 2705 Aufrufe | 1 | Interviews

"Clark hat den Konsens der 1980er Jahre aufgekündigt"

Rückblick mit Gerhard Hirschfeld auf das Gedenken an den Ersten Weltkrieg

Es ist mehr als ein Jahr her, dass die deutschsprachige Ausgabe von Christopher Clarks "Die Schlafwandler" erschien und vor allem in den Medien leidenschaftlich diskutiert wurde. Auf sein Buch…

"Clark hat den Konsens der 1980er Jahre aufgekündigt"
merken
Georgios Chatzoudis | 16.09.2014 | 1703 Aufrufe | Interviews

"Der Erste Weltkrieg ist nicht Ausgangspunkt des Zweiten"

Interview mit Jörn Leonhard über sein aktuelles Buch zum Ersten Weltkrieg

Hans-Ulrich Wehler hat sein Buch als "das wichtigste Buch zum Ersten Weltkrieg" bezeichnet. Auf mehr als 1.000 Seiten betrachtet der Freiburger Historiker Prof. Dr. Jörn Leonhard von der…

"Der Erste Weltkrieg ist nicht Ausgangspunkt des Zweiten"
merken
Georgios Chatzoudis | 11.09.2014 | 1345 Aufrufe | Interviews

"Die nationale Perspektive auf die Geschichte überwinden"

Interview mit Friedrich Kießling zur Kriegsschulddebatte

Die Fixierung auf die Kriegsschuldfrage in den Diskussionen über den Ersten Weltkrieg verschleiern den Blick auf viele andere Fragen, die sich professionelle Historikerinnen und Historiker längst…

"Die nationale Perspektive auf die Geschichte überwinden"

Prof. Dr. Friedrich Kießling, Department Geschichte, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

merken
Georgios Chatzoudis | 25.02.2014 | 1891 Aufrufe | Interviews

"Die Kriegsschuldfrage ist in Frankreich nicht wichtig"

Interview mit Nicolas Beaupré zum Ersten Weltkrieg in Frankreich

In Deutschland ist das Erinnern an den Ersten Weltkrieg vor einhundert Jahren vor allem von der Debatte über die Kriegsschuld bestimmt. Oder müsste man vielleicht sogar sagen: überschattet? Wie…

"Die Kriegsschuldfrage ist in Frankreich nicht wichtig"
merken
Georgios Chatzoudis | 17.12.2013 | 3915 Aufrufe | Interviews

"Balsam auf die Seele selbstbewusster gewordener Bildungsbürger"

Interview mit Stig Förster zum Ersten Weltkrieg

Die Debatte um eine Neuinterpretation des Ersten Weltkriegs ist in vollem Gange. Auch wir setzen sie in unserer Interviewreihe fort. Nachdem wir bereits mit Prof. Dr. Gerd Krumeich, Prof. Dr. Holm…

"Balsam auf die Seele selbstbewusster gewordener Bildungsbürger"

Prof. Dr. Stig Förster, Professur für Neueste Geschichte an der Universität Bern

merken
Georgios Chatzoudis | 14.11.2013 | 20055 Aufrufe | 3 | Interviews

"Christopher Clark spricht die Deutschen von der Schuld am Ersten Weltkrieg frei"

Interview mit Gerd Krumeich zum Ersten Weltkrieg

Das neue Buch des australischen Historikers Prof. Dr. Christopher Clark von der University of Cambridge ist in Deutschland ein Renner. Woche für Woche verkaufen sich fast 20.000 Exemplare, Die…

"Christopher Clark spricht die Deutschen von der Schuld am Ersten Weltkrieg frei"

Prof. Dr. Gerd Krumeich, 1997-2010 Lehrstuhlinhaber für Neuere Geschichte an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf