Registrieren
merken
Georgios Chatzoudis | 10.07.2018 | 638 Aufrufe | Interviews

"Österreich wird als pars pro toto genommen"

Interview mit Manfried Rauchensteiner zur Geschichte Österreichs seit 1918

Österreich steht seit 1918 unter Beobachtung der Weltgemeinschaft, manchmal war es in den vergangenen hundert Jahren sogar zur Bewährung verurteilt. Das ist die zentrale These des Historikers Prof.…

"Österreich wird als pars pro toto genommen"
merken
Björn Schmidt | 19.11.2015 | 1884 Aufrufe | Interviews

"Ein anderer Umgang mit der Erzählung von Geschichte"

Interview mit Steffen Bender über Kriegsdarstellungen in Computerspielen

Videospiele haben in den letzten Jahren dem Spielfilm als umsatzstärkstes Unterhaltungsmedium den Rang abgelaufen. Wie auch bei Spielfilmen bilden Kriegsnarrative ein populäres Genre. Vom oft…

"Ein anderer Umgang mit der Erzählung von Geschichte"
merken
Georgios Chatzoudis | 13.08.2013 | 3190 Aufrufe | Interviews

"Unterhaltsam, aber mit kritischer Distanz"

Interview mit Robert Gordian über historische Romane

Robert Gordian ist ein deutscher Schriftsteller und verfasst seit den 1990er Jahren historische Romane und Erzählungen. In seinem aktuellen Buch "Wären sie früher gestorben..." schildert er den…

"Unterhaltsam, aber mit kritischer Distanz"

Robert Gordian

merken
Georgios Chatzoudis | 22.10.2012 | 6241 Aufrufe | Interviews

"Wäre Alexander nicht 323 v. Chr. gestorben..."

Interview mit Heiko Brendel über Kontrafaktische Geschichte

Was wäre gewesen, wenn...? Diese Frage stellen Historiker in der Regel eher nicht. Sie fragen vielmehr: Was war? Einige Historiker wenden dennoch den Konjunktiv II bzw. den Irrealis in ihrer…

"Wäre Alexander nicht 323 v. Chr. gestorben..."

Heiko Brendel, Lehrbeauftragter für Osteuropäische Geschichte an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz