Registrieren
merken
M. A. Marion Heisterberg | 24.05.2014 | 424 Aufrufe | Ankündigungen

Nichts Neues Schaffen.
Perspektiven auf die treue Kopie, 1300-1900

Internationale Tagung - Hannover, Schloss Herrenhausen - 26.-28.6.2014

Bis vor wenigen Jahren erfuhr das Phänomen der Kopie in der kunstgeschichtlichen Forschung nur begrenztes Interesse: Form- und inhaltsverwandte „Versionen“ von „Werken“ wurden meistens in Fußnoten…

Nichts Neues Schaffen. 
Perspektiven auf die treue Kopie, 1300-1900

Foto: Ausstellung "Doppelgänger", Wien, KHM, 2013

merken
Georgios Chatzoudis | 27.02.2014 | 1729 Aufrufe | Artikel

John H. Weitzmann: "Standard licenses as a patch, but not a fix to a copyright system unsuitable for the Digital Humanities"

Herrenhausen Conference "(Digital) Humanities revisited

Eines der größten Hindernis, als Wissenschaftler auch im Netz arbeiten und veröffentlichen zu können, ist das bestehende Urheberrecht. Der Jurist John H. Weitzmann (iRights Berlin) hat sich auf die…

John H. Weitzmann: "Standard licenses as a patch, but not a fix to a copyright system unsuitable for the Digital Humanities"

"Standard licenses as a patch, but not a fix to a copyright system unsuitable for the Digital Humanities" by John Weitzmann, Legal Project Lead Creative Commons Germany, iRights.Lab

merken
Georgios Chatzoudis | 20.02.2014 | 1774 Aufrufe | Artikel

Luis von Ahn: Digital Humanities and the Public. Statement on Citizen Science / Crowdsourcing

Herrenhausen Conference "(Digital) Humanities revisited

Die dritte Sektion der Tagung widmete sich dem Thema "Digital Humanities and the Public". Den Anfang machte dabei Luis von Ahn, Professor für Informatik an der Carnegie Mellon University in…

Luis von Ahn: Digital Humanities and the Public. Statement on Citizen Science / Crowdsourcing

Session 3: "Digital Humanities and the Public. Statement on Citizen Science / Crowdsourcing" by Luis von Ahn, Professor of Computer Science, Carnegie Mellon University

merken
Georgios Chatzoudis | 13.02.2014 | 2104 Aufrufe | Artikel

Julia Flanders: Art, Data, and Formalism

Herrenhausen Conference "(Digital) Humanities revisited

Die zweite Sektion der Tagung widmete sich vor allem den Bild-, Literatur- und Musikwissenschaften. Was wird aus der Kunst, wenn sie in erster Linie als eine Ansammlung von großen Datenmengen…

Julia Flanders: Art, Data, and Formalism

"Art, Data, and Formalism" by Julia Flanders, Northeastern University/ Women Writers Project

merken
Georgios Chatzoudis | 06.02.2014 | 2948 Aufrufe | Artikel

Daniel Keim: Visual Analytics for the Digital Humanities: Combining Analytics and Visualization for Gaining Insights into Linguistic Data

Herrenhausen Conference "(Digital) Humanities revisited

Der Informatiker Prof. Dr. Daniel Keim von der Universität in Konstanz zeigte, was Visual Analytics für die Geisteswissenschaften heute leisten können. So könne zum Beispiel die Frage, ob das 1907…

Daniel Keim: Visual Analytics for the Digital Humanities: Combining Analytics and Visualization for Gaining Insights into Linguistic Data

Prof. Dr. Daniel Keim stellte seinen Vortrag unter ein Einstein zugeschriebenes Zitat: "Computers are incredibly fast, accurate and stupid, humans are incredibly slow, inaccurate, and brilliant. Together they are powerful beyond imagination."