Registrieren
merken
L.I.S.A. Redaktion | 06.08.2014 | 6559 Aufrufe | 1 | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Nachbetrachtungen zu Kalapodi

Episode 1: Kultkontinuität

Die Ausgrabungen in Kalapodi, am früheren Orakel von Abai, haben zahlreiche neue Erkenntnisse vor allem für die Religionsgeschichte des antiken Griechenlands gebracht. Die jüngsten Kampagnen sind…

Kultkontinuität
merken
Georgios Chatzoudis | 10.06.2014 | 6055 Aufrufe | 1 | Interviews

Das Massaker von Distomo

Interview mit Hagen Fleischer zum 70. Jahrestag des Kriegsverbrechens

Vor 70 Jahren ermordeten Polizeisoldaten der 2. Kompanie des 7. Regiments der 4. SS-Polizei-Panzer-Grenadier-Division 218 Bewohner des Dorfes Distomo in Mittelgriechenland. Zu den Opfern zählen vor…

Das Massaker von Distomo

Distomo Museum

merken
L.I.S.A. Redaktion | 24.05.2014 | 8997 Aufrufe | 1 | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Nachbetrachtungen zu Kalapodi

Kultkontinuität

Projektleitung:
Prof. Dr. Wolf-Dietrich Niemeier
Ort:
Kalapodi, Griechenland
Info:

Das Forschungsprojekt
Um 1200 v. Chr. endete die spätbronzezeitliche Hochkultur Griechenlands, die nach ihrem Hauptfundort, der grandiosen Zitadelle von Mykene, die mykenische genannt wird, in einer großen Katastrophe. Von der Forschung wurde lange Zeit vermutet, dass auf diese Epoche eine Zeit des Niedergangs und der Stagnation folgte, die als „Dunkle Jahrhunderte“ (1200 bis 850 v. Chr.) bezeichnet wird. Anschließend begann eine „Griechische Renaissance“, während der unter Bezugnahme auf die…

merken
Martin Zaune | 09.03.2014 | 859 Aufrufe | Artikel

Audio: Der Kult von Delphi und Olympia

Vortrag des Archäologen Prof. Dr. Ulrich Sinn am Exzellenzcluster „Religion und Politik“

Über das Apollon-Heiligtum in Delphi und das Zeus-Heiligtum von Olympia hat der Würzburger Archäologe Prof. Dr. Ulrich Sinn in der Ringvorlesung „Heilige Orte“ des Exzellenzclusters „Religion und…

Audio: Der Kult von Delphi und Olympia
merken
Kirsten Schröder | 15.02.2014 | 2053 Aufrufe | Veranstaltungen

ÖFFENTLICHER ABENDVORTRAG | 21.02.2014, 18:30 Uhr
Griechen und Römer: Ein Vergleich und das Problem des "antiken Wunders"

21.02.2014 | Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Jägerstraße 22 / 23, 10117 Berlin

Griechen und Römer, zusammengenommen, unterscheiden sich in sehr wichtigen Hinsichten von allen anderen Kulturen der Weltgeschichte. Aber auch voneinander unterscheiden sie sich; und zwar in…

ÖFFENTLICHER ABENDVORTRAG | 21.02.2014, 18:30 Uhr
Griechen und Römer: Ein Vergleich und das Problem des "antiken Wunders"

Doppelherme Sokrates und Seneca (Antikensammlung Berlin)

merken
Georgios Chatzoudis | 25.12.2013 | 2045 Aufrufe | Interviews

Griechenland - "Die Solidarität innerhalb der Familien und unter Freunden fängt das Schlimmste noch auf"

Wie verbringen Sie Weihnachten und Silvester? Drei Fragen an Alexander Herda

Dr. Alexander Herda ist Archäologe und Privatdozent der Humboldt-Universität zu Berlin. Derzeit erforscht er im Rahmen des Marie Curie-Fellowships der Gerda Henkel Stiftung und mit Unterstützung…

Griechenland - "Die Solidarität innerhalb der Familien und unter Freunden fängt das Schlimmste noch auf"
merken
Georgios Chatzoudis | 30.07.2013 | 1777 Aufrufe | Interviews

"Griechenland gehört zur Europäischen Gemeinschaft"

Kurzinterview mit Martin Walser zur Lage in Griechenland

Martin Walser hat sich in den vergangenen Monaten immer wieder zu Griechenland bekannt. Er rief mehrmals dazu auf, Griechenland als genuinen Teil Europas zu begreifen. Vor einem Ausschluss des…

"Griechenland gehört zur Europäischen Gemeinschaft"
merken
Georgios Chatzoudis | 23.08.2012 | 3506 Aufrufe | Interviews

Griechenland und der Klientelismus

Interview mit Prof. Dr. Heinz A. Richter

Morgen besucht der griechische Ministerpräsident Antonis Samaras die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin. Um der Kanzlerin mehr Zeit für die Umsetzung der Reformen abzuringen, hat…

Griechenland und der Klientelismus

Prof. Dr. Heinz A. Richter

merken
Thomas Podranski | 13.01.2012 | 1435 Aufrufe | Interviews

"Ein Fehlverständnis auf beiden Seiten"

Interview mit Prof. Dr. Stephan G. Schmid

Die wechselseitige Wahrnehmung zwischen Griechenland und Deutschland hat sich durch die aufgeregte mediale Berichterstattung über die griechische Staatsfinanzkrise und die Rolle Deutschlands bei…

"Ein Fehlverständnis auf beiden Seiten"

Prof. Dr. Stephan Schmid, Professor für Klassische Archäologie, Winckelmann-Institut. Humboldt-Universität zu Berlin und Vorsitzender der Deutsch-Griechischen Gesellschaft Berlin e.V.

merken
Georgios Chatzoudis | 21.11.2011 | 5965 Aufrufe | Interviews

"Die Griechen haben den Kompass verloren"

Interview mit Prof. Dr. Hans Eideneier

Prof. Dr. Hans Eideneier kennt Griechenland - als Wissenschaftler, aber auch als Privatperson. Seit gut fünfzig Jahren ist er sowohl in Deutschland als auch in Griechenland heimisch und fühlt sich…

"Die Griechen haben den Kompass verloren"

Prof. Dr. Hans Eideneier, Byzantinist, Neogräzist und literarischer Übersetzer. Von 1994 bis 2002 Professor für byzantinische und neugriechische Philologie an der Universität Hamburg.

merken
Georgios Chatzoudis | 17.11.2011 | 3086 Aufrufe | Interviews

"Die Hälfte des Einkommens verloren"

Interview mit Wassilios Aswestopoulos

Die neue Regierung unter dem Ökonomen Loukas Papadimos ist im Amt. Die europäischen Staatschefs setzen viel Hoffnung in den früheren Vize-Chef der Europäischen Zentralbank, auf die Finanzmärkte…

"Die Hälfte des Einkommens verloren"

Der griechische Volksdichter Kostis Palamas (1859-1943) scheint angesichts der gegenwärtigen Lage in Griechenland wenig Hoffnung zu haben.

merken
Georgios Chatzoudis | 12.11.2011 | 4715 Aufrufe | Interviews

"Die griechische Demokratie funktioniert vorzüglich"

Interview mit Prof. Dr. Georgios Makris

In unserem dritten Interview zur Griechenlandkrise kommt heute erstmals ein griechischer Wissenschaftler zu Wort. Prof. Dr. Georgios Makris lehrt an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster…

"Die griechische Demokratie funktioniert vorzüglich"

Prof. Dr. Georgios Makris, Byzantinist und Neogräzist und Professor für Neugriechische und Byzantinische Philologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

merken
Georgios Chatzoudis | 11.11.2011 | 3099 Aufrufe | Interviews

"Griechenland braucht eine starke Regierung"

Interview mit Prof. Dr. Heinz-Jürgen Axt

Griechenland erhält heute eine neue Regierung - doch die Probleme und Herausforderungen sind die alten geblieben. Wir haben mit dem Politikwissenschaftler und Griechenlandexperten Prof. Dr.…

"Griechenland braucht eine starke Regierung"

Prof. Dr. Heinz-Jürgen Axt, Jean Monnet-Lehrstuhl für Europäische Integration und Europapolitik, Universität Duisburg-Essen

merken
Georgios Chatzoudis | 10.11.2011 | 7947 Aufrufe | 1 | Interviews

"Griechenland war noch nie eine res publica"

Interview Prof. Dr. Heinz A. Richter

Griechenland steckt derzeit in einer seiner schwersten wirtschaftlichen aber auch politischen Krisen der Nachkriegszeit. Der Bürgerkrieg im Anschluss an die deutsche Besatzungszeit Ende der 1940er…

"Griechenland war noch nie eine res publica"
merken
L.I.S.A. Redaktion | 11.04.2011 | 5075 Aufrufe | 4 | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Das Orakel-Rätsel -
Ausgrabungen in Kalapodi (Griechenland)

Episode 10: Das Fest

Am letzten Grabungstag dokumentiert das Team vor allem den Grabungsstand und deckt die Stätte zu, um sie winterfest zu machen. Beim Abschlussfest lassen die Forscher den Grabungsprozess noch einmal…

Das Fest
merken
L.I.S.A. Redaktion | 14.02.2011 | 6195 Aufrufe | 4 | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Das Orakel-Rätsel -
Ausgrabungen in Kalapodi (Griechenland)

Episode 9: Der Sensationsfund

Nun ist es bewiesen: Die Grabung findet tatsächlich in der heiligen Orakelstätte von Abai statt. Heute graben die Forscher in der frühesten Schicht des Tempels, aus geometrischer Zeit (700 v.…

Der Sensationsfund
merken
Dr. Susanne Froehlich (geb. Pilhofer) | 04.03.2010 | 1676 Aufrufe | 1 | Artikel

Überdruß und andere gute Gründe,
in den Krieg zu ziehen. -
Handlungsmotive bei Herodot

Der griechische Geschichtsschreiber Herodot (5. Jh. v. Chr.) begnügt sich in seinen Historien selten damit, den reinen Ablauf eines Geschehens darzustellen. In aller Regel erzählt er nicht nur, was…

Überdruß und andere gute Gründe,
in den Krieg zu ziehen. - 
Handlungsmotive bei Herodot

Warum wagen die griechischen Städte den Aufstand gegen die Perser?

Schauplatz einer Belagerung durch das persische Heer im Jahr 498 v.Chr. (Hdt. V 115) in Altpaphos bei Kouklia auf Zypern. Im Hintergrund ist die Stadtmauer zu erkennen, vor der die Perser eine Sturmrampe aufschütteten. Die Stollen, deren Ausgänge im Bild zu sehen sind, wurden von den Belagerten unter der Mauer hindurch gegraben, um die Rampe zum Einsturz zu bringen.

merken
L.I.S.A. Redaktion | 04.03.2010 | 22123 Aufrufe | 4 | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Das Orakel-Rätsel -
Ausgrabungen in Kalapodi (Griechenland)

Episode 1: Das Rätsel

Wolf-Dietrich Niemeier ist Direktor des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI) in Athen. Er recherchiert seit Jahren zum Standort einer antiken Kultstätte – des Orakels von Abai. Bisherige…

Das Rätsel
merken
Georgios Chatzoudis | 19.02.2010 | 5380 Aufrufe | Artikel

A. Matthaei – M. Zimmermann, Stadtbilder im Hellenismus (2009)

Autor: Burkhard Emme, Universität Heidelberg Die hellenistische Polis bildet seit geraumer Zeit einen Schwerpunkt der altertumswissenschaftlichen Forschung. Ihrer umfassenden Untersuchung ist das…

A. Matthaei – M. Zimmermann, Stadtbilder im Hellenismus (2009)

Albrecht Matthaei, Martin Zimmermann (ed.), Stadtbilder im Hellenismus. Die hellenistische Polis als Lebensform Bd. 1. Berlin: Verlag Antike, 2008. Pp. 448.